Das Feuer in dir

Mit dem Heiligen Geist ist es wirklich so wie mit einer Feuerflamme. Am Anfang noch ganz klein in dir.

Die kann man noch schnell mit den Füßen austreten und das versuchen vielleicht auch so manche Menschen am Anfang. Kennst du das? Austreten, drauf treten, wenn es um den Heiligen Geist geht? Einige sehen beim Heiligen Geist wirklich  „rot“ (iss ja auch Feuer 🙂 🙂 🙂 ).

Doch wenn du die Flamme nicht austreten lässt, wird sie größer und größer in dir. Und es wird immer schwieriger ein großes Feuer zu löschen. Die Gefahr ist dann eher für den anderen groß, sich selbst daran zu verbrennen. Denn hast du schon mal versucht ein großes Feuer mit deinen Füßen auszutreten.

Der Täufer Johannes sagt über Jesus:

Ich zwar taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker als ich, dessen Sandalen zu tragen ich nicht würdig bin; er wird euch mit Heiligem Geist und Feuer taufen; Matthäus 3,11

Lass nicht zu, dass die Flamme des Heiligen Geistes am Anfang schon erstickt wird. Lass den Heiligen Geist das Feuer in dir entfachen. Ein heiliges, kraftvolles Feuer. Es ist so wichtig den Heiligen Geist nicht zu „ersticken“. Du kannst Jesu Königreich in Wort UND Kraft nur mit IHM demonstrieren. Vertraue IHM. Vertraue Jesus. Vertraue deinem himmlischen Vater.

Ich wünsche mir so sehr für Deutschland. „Bitte, bitte betrübt den Heiligen Geist nicht.“

 

 

 

Juchu – ich werde angegriffen

Ich verstehe zum ersten mal die Bedeutung dieses Bibelverses. Klar kenne ich ihn und habe ihn schon öfter gelesen, wenn ich Verleumdung und böses Gerede erlebt habe…doch nach jubeln war mir da nie…

Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und alles Böse lügnerisch gegen euch reden werden um meinetwillen. Freut euch und jubelt, denn euer Lohn ist groß in den Himmeln; denn ebenso haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch waren. Matthäus 5, 11-12

Aber jetzt habe ich diesen Vers verstanden und kann endlich jubeln! Halleluja! Ich bekomme böse Post und Anschuldigungen von jemanden der bundesweit als „Der Kirchenstörer“ bekannt ist. Er hat sogar mitten in der Sendung „Wetten Dass“ Thomas Gottschalk zur Buße aufgefordert. Er hat eine Bundestagssitzung im Reichstag und schon zahlreiche Kirchenveranstaltungen gestört. Die Presse ist voll von diesem Herrn.

Und der ist jetzt bei unserem kleinen mini mini Dienst so aufgescheucht!!! Halleluja! Das ist in der Tat ein Grund zum Jubeln.

Juchuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu

🙂 🙂 🙂

Vielleicht lesen Sie ja selbst auch dies Herr A.R. Ihre Mühe wird vergeblich sein, mich von Jesu Wegen abzuhalten. Und wissen Sie was: Ich vergebe Ihnen von Herzen. Und das fällt mir dieses mal noch nicht einmal schwer.

Blessings

Meike

 

Erwartet Wunder!

Also, ich möchte hier Jesus die Ehre geben.

Ich habe gerade eines erlebt. Wir warten von unserem Verlag auf eine Buchkorrektur, die uns heute mit der Post erreichen sollte. Die Lektorin rief gestern an, dass sie den dicken Umschlag aus Versehen zu gering frankiert hat und dass, das Buch ihr wieder zugeschickt werden würde und sie es dann wieder erst zu uns schicken müsste… und das hieße mit dieser Zeitverzögerung…. wäre das Projekt nicht mehr wie geplant abschließbar…und helle Aufregung bei uns…

Jürgen und ich, wir haben heute Morgen echt für ein Wunder gebetet – von daher auch mein Blogeintrag „Wozu Wunder?“ von vorhin. Den findest du übrigens hier unter diesem Beitrag. Wir haben Gott gebeten, dass er entweder noch eine Briefmarke draufkleben oder bitte beim Abwiegen bei der Post etwas drehen soll (ausnahmsweise;-) , so dass wir es trotzdem heute bekommen.

Das ganze Buch ist soeben mit der Post auf ganz normalen Wege im Zeitplan  – zu gering frankiert – angekommen! Ich hoffe, dass alle Postbeamten dafür jetzt Verständnis haben 🙂 Und: Danke Jesus! Du wunderbarer Wunderrat! ♥

Wozu Wunder?

Einige sagen zu mir, Wunder seien nicht so wichtig. Sie meinen, das wäre eher etwas für die Sensationslust… aber es ginge doch schließlich um die Sündenerkenntnis….

Eben! Und Genau deshalb brauchen wir Wunder. Lies selbst:

Und Simon antwortete und sprach zu ihm: Meister, wir haben uns die ganze Nacht hindurch bemüht und nichts gefangen, aber auf dein Wort will ich die Netze hinablassen. Und als sie dies getan hatten, umschlossen sie eine große Menge Fische, und ihre Netze rissen. Und sie winkten ihren Gefährten in dem anderen Boot, dass sie kämen und ihnen hülfen; und sie kamen, und sie füllten beide Boote, so dass sie zu sinken drohten. Als aber Simon Petrus es sah, fiel er zu den Knien Jesu nieder und sprach: Geh von mir hinaus! Denn ich bin ein sündiger Mensch, Herr. Denn Entsetzen hatte ihn erfasst und alle, die bei ihm waren, über den Fischfang, den sie getan hatten; Lukas 5, 5-9

Ich jedenfalls möchte heute von Staunen ergriffen werden, Gott verherrlichen, mit Furcht erfüllt werden und sprechen: Ich habe heute außerordentliche Dinge gesehen. ( wie in Lukas 5,26)

Du auch?

Du bist ein Wiederhersteller

Es ist so wichtig, dass wir „Leben“ aussprechen, dass wir segnen. Dass nicht die Situationen und Umstände Herr von uns sind, sondern wir Herr der Situationen.

Weil wir, die wir zu Jesus gehören, Vollmacht bekommen haben. Weil Jesus zuerst beginnt in uns die Dinge wieder herzustellen und uns dann gerne dazu gebrauchen möchte, dass wir die Dinge in unserem Umfeld wieder herstellen. Weil unser Wort eine Auswirkung hat. Weil unser Handeln eine Auswirkung hat. Weil wir Söhne und Töchter des Höchsten sind. Gott möchte, dass wir sein Wort über Umstände, Situationen, Städte, Länder, …. ausrufen auch wenn wir noch nichts sehen. Er möchte, dass wir Glauben haben, auch wenn wir es noch nicht verstehen.

Du darfst als Nachfolger Jesu deine Woche heute mit der tiefen Gewissheit beginnen:

Dass DU ein Segens, Friedens – und Heilungsbringer in Jesu Namen bist! Ein Träger Seiner Herrlichkeit! Und das so unsere Städte, unsere Nation wieder hergestellt werden, der Himmel hereinbricht, durch DICH ♥

Christus in dir:

Gesegneten Wochenstart dir.

Meike

 

Keine Panik

 

Heute sage ich mir und vielleicht auch ein wenig dir: Keine Panik, wenn es noch nicht so weit ist mit:

 

  • Der Erfüllung deiner Berufung
  • Der Erfüllung von Verheißungen
  • Den geöffneten Türen
  • Den Finanzen
  • Deiner Heilung
  • Einem Job
  • Der Gründung einer Familie
  • Einer Partnerschaft
  • ….

Heute wünsche ich mir und auch ein wenig dir: Bitte Relaxmodus anstellen! Denn:

„Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde“ Prediger 3,1

Na denn 😉

 

 

 

 

 

Immer diese Massenveranstaltungen….

Ich habe doch schon wieder in folgendem Text von so einer  Massenveranstaltung zur Verkündigung des Evangeliums mit Massenheilungen gelesen. Und wer macht da die Nachbetreuung der Neubekehrten bitteschön?

Lies selbst 🙂

Und als er mit ihnen herabgestiegen war, trat er auf einen ebenen Platz und eine große Schar seiner Jünger und eine große Menge des Volkes von ganz Judäa und Jerusalem und von der Seeküste von Tyrus und Sidon, die kamen, ihn zu hören und von ihren Krankheiten geheilt zu werden; und die von unreinen Geistern Geplagten wurden geheilt. Und die ganze Volksmenge suchte ihn anzurühren, denn Kraft ging von ihm aus und heilte alle.

Lukas 6, 17-19

Das ist ja echt ein Ding. Da steht:

  • eine große Schar
  • große Menge des Volkes von ganz Judäa, Jerusalem, von der Seeküste von Tyrus und Sidon (BOH..ein Massenauflauf !)
  • heilte alle

Ach…Moment mal…das ist ja Jesus…. der Sohn Gottes! Moment mal…der hat ja wiederum seinen Nachfolgern aufgetragen das Gleiche zu tun wie er…

Versteh mich nicht falsch, dass jeder nur ein Nachfolger Jesu wäre, wenn er vor Massen verkünde und stünde. Auch wir sind bei GottERlebt nur ganz wenige. Und das ist gut und in Gottes Sinn. Und wenn du vor einem Menschen stündest und nur einem Menschen verkündest wäre das ebenso gut und in Gottes Sinn. Ebenso wie Massenveranstaltungen und Massenkrankenheilungen gut und in Gottes Sinn sind.

Und die Nachbetreuung bei der großen Menschenmenge oben im Text? Scheint bei dieser Aktion jedenfalls nicht der Rede wert gewesen zu sein.

Tsssss…..na so was 😉

Ich glaube: Alles was für Jesus ist, kann nicht gegen ihn sein und ich wünsche mir einfach mehr Einheit unter Christen und Akzeptanz unterschiedlicher Evangelisations-Stile.

Kampf auf YouTube

Da ruft mich jemand an, der sagt, er würde meine Videos positiv kommentieren aber seine Kommentare seien immer unter den Videos verschwunden. Das ist nicht das erste mal, dass mir das auffällt…doch ich habe keine Ahnung…

Da frag ich mal lieber bei Steffen vom Jesus Kanal nach und tatsächlich sind es wohl hartgesottene Leute, die auf Kampf eingestellt sind und diese Kommentare als „Spam“ oder Schlimmeres melden. Da frag ich mich jetzt: Wie viele positive Kommentare sind wohl noch bei mir gemeldet worden? In dem Schwall an Beschimpfungen und negativen Kommentaren gehen jetzt da auch die paar wenigen Lichter engagierter Jesus Nachfolger aus? Boh neee…..wie doof ist das denn…fühl mich so machtlos…aber…hey…ich kenne doch den, dem alle Macht im Himmel und auf Erden gehört! Was für mich wie ein Untergang aussieht, wird vielleicht bald schon zum Sieg. Also relaxed bleiben Meike!

Und bitte gebt auch ihr nicht auf weiter christliche Videos auf YouTube zu kommentieren und zu verbreiten.

 

 

Hab Segen bekommen…

Mich hat jemand angerufen, der uns über die Youtube Videos kennen gelernt  hat. Jemand, für den ich vor längerer Zeit am Telefon gebetet habe und der Jesus in sein Herz aufgenommen hat. Nun hat er mich angerufen, weil er die böswilligen Kommentare unter einigen meiner Videos kaum ertragen kann. Jemand der diese Beschimpfungen mit trägt und mit leidet. Der mit daran Anteil nimmt. Der die Last ein Stück weit mit trägt.

Jemand den Gott jetzt zu mir geschickt hat, um für mich, meine Familie, unseren Dienst am Telefon zu beten und den Segen Gottes darüber auszurufen.

Ich danke Jesus dafür. Es war so als hätte Jesus angerufen… ich glaube Jesus ist auch sehr traurig über diese böswilligen Kommentare…aber Gott Sei Dank:

Gnädig und barmherzig ist der HERR, langsam zum Zorn und groß an Gnade.

Psalm 145, 8

Ich danke auch allen anderen, die für uns beten und uns segnen. Übrigens hat dieses Video vom 10.11.2011 mit dieser im Text genannten Person zu tun 🙂