Alle Beiträge von Meike

Fernheilung durch Jesus

Jesus war vor rund 2.000 Jahren in Galiläa unterwegs, als er von einem jüdischen Beamten aus Kapernaum angesprochen wurde. Der Beamte bat Jesus, dass er doch zu ihm nach Hause kommen möge, um seinen kranken Sohn zu heilen:

„… Herr, komm herab, ehe mein Kind stirbt!“ Jesus spricht zu ihm: Geh hin! Dein Sohn lebt. Der Mann glaubte dem Wort, das Jesus zu ihm sagte, und ging hin. Aber schon während er hinabging, kamen ihm seine Knechte entgegen und berichteten, dass sein Junge lebe. Er erforschte nun von ihnen die Stunde, in der es besser mit ihm geworden sei; und sie sagten zu ihm: Gestern zur siebten Stunde verließ ihn das Fieber. Da erkannte der Vater, dass es in jener Stunde war, in der Jesus zu ihm sagte: Dein Sohn lebt. Und er glaubte, er und sein ganzes Haus.“

Johannes 4, 49-53 (ELB)

Was für ein Glaube von diesem jüdischen Beamten! Allein sein Glaube reichte aus, dass sein Sohn geheilt wurde. Und dies obwohl der Sohn gar kein direktes Gebet mit Handauflegung bekommen hat oder einen speziellen Glauben an Jesus hatte. Ja, wir wissen noch nicht einmal, ob er Jesus überhaupt kannte! 

Der Sohn dieses Hauptmannes wurde genau in dem Moment geheilt, wo Jesus zu ihm gesprochen hatte:

„ Geh hin! Dein Sohn lebt. „ 

Diese Bibelstelle ist heute irgendwie ganz tief in mein Herz hineingesackt….Ich muss an all die Menschen denken, die in meinem Umfeld krank sind und nicht an Jesus glauben, geschweige denn Heilungsgebet mit Handauflegung möchten. Aber heute hat mein Glauben für Fernheilung durch Jesus und mein Wunsch Jesus darum inständig zu bitten wieder ganz neu an Fahrt gewonnen! ❤️

Denn:  Jesus hat sich nicht verändert ❤️

Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit

Hebräer 13,8 (ELB)

 

Heilung von Knieverletzung (Zeugnis)

Heilungs-Zeugnis von Melanie K. vom Heilig Geist Abend vom 06. Mai 2017:

An unseren Heilungsabenden erleben wir immer wieder das viele Menschen auch einfach so geheilt werden ohne ein spezielles Gebet. Einfach so in der Herrlichkeit Jesu 🙂

„Auch, wenn ich vorhin nichts dazu gesagt habe, konnte ich den Heiligen Geist ebenfalls ganz schön spüren (wie genau, kann ich nicht so richtig beschreiben).
Außerdem ist auch bei mir eine Heilung geschehen, was mich erstmal verunsichert hat.
Vor vielen Jahren verdrehte ich mir beim Reiten das Knie und hatte seitdem immer wieder Probleme deswegen. Seit 2 Wochen sind die Schmerzen wieder schlimmer geworden (nachdem ich längere Zeit Ruhe hatte), und ich überlegte mir schon, Dich deswegen um Gebet zu bitten. Nachdem Du Dich dann gestern Abend für Gebet zur Verfügung gestellt hast und ich kurz davor war, nach vorne zu gehen, fiel mir auf, dass die Schmerzen gar nicht mehr da waren. Daraufhin machte ich unter dem Stuhl immer wieder Bewegungen mit dem Bein, und weil ich nichts spürte, ging ich auch nicht mehr nach vorne. Trotzdem bezweifelte ich eine Heilung, da ja noch nicht einmal für mich gebetet wurde.
Jetzt, einige Stunden später, weiss ich, dass die Schmerzen wirklich weg sind, da ich mein Knie durch die lange Autofahrt (vor allem, da ich selbst am Steuer gesessen habe), Treppen laufen, usw. nochmal richtig testen konnte. Dafür bin ich Jesus echt dankbar, kann es aber immer noch nicht ganz fassen…“
 

Wir merken an unseren Heilig Geist Abenden eine starke Zunahme des Wirken des Heiligen Geistes. Heilungen, Befreiungen und Wiederherstellungen geschehen. Jesus heilt auch heute noch! Vielleicht möchtest du beim nächsten Mal auch dabei sein? Wann und wo der nächste Abend stattfindet erfährst du hier:

Heilig Geist Abend (GottERlebt)

Heilig Geist Abend am 06. Mai 2017

          Komm, Heiliger Geist, komm! Komm und wirke!
Dieser Abend wird in der starken Leitung des Heiligen Geistes sein. Den Heiligen Geist für uns als Jesus Nachfolger gut zu kennen und seinem Wirken auch Raum zu geben wird unser Glaubensleben verändern. Es wird eine Veränderung in Kraft sein. Wir haben ein Königreich Jesu zu verkünden UND zu demonstrieren. Ein Königreich in Wort UND Kraft.

An diesem Abend erfährst du mehr über den Heiligen Geist. Ich werde über einige wichtige biblische Grundlagen zum Heiligen Geist sprechen. Ich werde für die Ausgießen des Heiligen Geistes und ich werde für die Gaben des Heiligen Geistes beten. Du sollst wissen, wenn du zu diesem Abend kommen möchtest, wird es seeeehr viel um den Heiligen Geist gehen. Der Heilige Geist wird an diesem Abend die Führung übernehmen. Wir werden auch in Sprachen beten und vielleicht auch in Sprachen singen. An diesem Abend gibt es keine zusätzliche musikalische Begleitung.

Du sollst wissen wenn du an diesem Abend kommst, wirst du viel vom Heiligen Geist empfangen. Und du sollst wissen, dass du an diesem Abend vielleicht nicht die gewohnten Abläufe aus gewohnten Gottesdiensten erlebst, ja, dass du deinen Horizont erweitern musst 🙂

Ich lade dich herzlich ein zu diesem Heilig Geist Abend. Bring Kranke mit, denn wir werden Heilung empfangen.

Es ist der Heilige Geist der die Liebe Gottes in unsere Herzen gießt und uns mehr zu Jesus zieht. Halleluja!

Meike

Leitung: Meike Röschlau-Weckel
Eintritt frei!

Anmeldung per Email unter:

inf@netzwerk-c.de

Datum: 06. Mai 2017 von 18:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Scheune Leiber
Mühlenstraße 12 a
49401 Damme

Bin höchst alarmiert (Dreieinigkeit)

 

Die Dreieinigkeit Gottes gerät gerade unter Christen ins Wanken. Ich bekomme Post, dass ich Jesus nicht persönlich anbeten darf, weil er nicht Gott ist. Sondern nur Gottes Sohn. Ich solle nur zu Jahwe alleine beten. Zum Vater. U.a.

Ich persönlich glaube, da dieses Thema, ob Jesus Gott ist, unter Christen gerade so hochkocht, dies eine Vorbereitung für etwas ist, was wir jetzt noch nicht abschätzen können. Ich bin höchst alarmiert. Wie kann es sein, dass so viele Christen jetzt plötzlich das glauben, was auch die Zeugen Jehovas glauben. Die Zeugen Jehovas sind als nichttritarische Religionsgemeinschaft eingetragen.

Mir klingelt dieses aus der Bibel in den Ohren, dass am Ende der Tage viele im Namen Jesu irreführen werden. So viele, dass wenn Gott die Zeit nicht verkürzen würde, sie verloren gingen. Das muss ja etwas sein, was sehr ähnlich klingt und trotzdem total in die Irre führt. Etwas was auf den ersten Blick nicht ganz so offensichtlich ist, gar Harmlosikeit vortäuscht.

Wer Jesus vom Thron hebt, hebt unseren heiligen, mächtigen Gott vom Thron. Gott kam in SEINE eigene Schöpfung durch Jesus. ER selbst hat sich für uns gegeben. Für mich macht dies einen himmelweiten Unterschied in meinem Glauben. In meiner Erfurcht vor Gott. Nur Gott selbst kann uns retten und sich für uns hingeben, weil nur ER ohne Sünde ist.

Ja, Jesus ist unter Christen plötzlich zum Anstoß geworden, das lässt mich aufhorchen, nüchtern und wachsam bleiben. Anscheinend ist etwas, was für Christen seit Anbeginn Jesu klar war, ins Wanken geraten. Im Anbetracht, dass wir auf das Ende der Zeiten hingehen, verwundert mich dies auch nicht, nur würde ich mir von einem jeden Nachfolger Jesu mehr wünschen, dass er dir Schrift diesbezüglich selber forscht.
Ich möchte jedem hier auch diesen Artikel über die Dreieinigkeit Gottes wärmstens empfehlen.
In diesem Artikel wird die Dreieinigkeit sehr gut erklärt. Ihr findet hierin auch, warum dies wichtig ist zu verstehen für den Kreuzestod Jesu und was z.B. die Urchristen glaubten.
http://www.evangelikal.de/cg_drei1.html

Hier findest du mein Video „Jesus ist Gott – Teil 1+2+3“ mit vielen wichtigen Bibelvers:

Mehr von dir, Jesus, in mir! (Gebet)

Zu diesem Gebetstext gibt es auch ein Video mit dem Titel „Vlog 138- Dieses Gebet verändert dein Glaubensleben“ auf unserem YouTube Kanal von NetzwerkC.

Gebet

Ich möchte nicht mehr meine eigenen Dinge tun, sondern deine Werke, HERR. Ich möchte die Dinge tun, die DU durch mich tun möchtest. Ich möchte die Werke vollenden, die DU in mir begonnen hast. Ich möchte auf den Wegen gehen, die DU für mich bereitet hast. Ich möchte die Worte sprechen, die DU durch mich sprechen willst. Ich möchte die Träume träumen, die DU durch mich träumen möchtest. Ich möchte, dass DU in mir zunimmst.

Ich möchte, dass deine Augen durch mich sehen. Ich will die Welt so sehen, wie DU sie siehst. Ich will geben, wie du gibst. Ich will lieben, wie DU liebst. Ich will vergeben, wie DU vergibst. Ich will nicht mehr aus eigener Kraft, aus dem Fleisch gehen, sondern im Geist. Dein Geist soll durch mich leben. Ich will ein Tempel des Heiligen Geistes sein. Und zwar jeden Bereich meines Lebens will ich dir geben. Ich will nichts für mich behalten.

Ich will dich anziehen Herr, wie einen kostbaren Mantel. Will mich kleiden mit deiner Herrlichkeit. Ich will, dass DU durch mich atmest. Ich will so denken, wie DU denkst. Ich will nicht mehr meine eigenen fleischlichen Gedanken haben. Meine eigenen Wünsche. Sondern deine Wünsche sollen durch mich erfüllt werden. Herr, ich meine es ernst. Reiße raus meine eigennützigen, egoistischen, selbstherrlichen, Gedanken. Reiße raus alle Gedanken, die sich gegen deine Erkenntnis erheben. Reiße meinen Stolz und meine eigene Ehre raus! Bitte, ich meine es ernst.

Lebe durch mich, fülle mich aus. In meinen Zellen soll deine DNA gefunden werden, in meinem Blut sich dein Bild wieder spiegeln. Ich will dir wie aus dem Gesicht geschnitten, dein Ebenbild sein. Immer ähnlicher will ich dir werden, beeile dich damit…bitte kein langer Prozess. Brenne alles raus, was mich trennt von dir, denn ich will einfach nicht mehr aus mir heraus, sondern nur noch aus dir, aus dir, aus dir heraus leben. Du durch mich und ich durch dich. Ich bin es so leid aus eigener Kraft, in eigene Anstrengung zu gehen. Ich will im Geist gehen. Die Dinge aus deiner Perspektive sehen. In deiner Herrlichkeit leben. Deine Ströme lebendigen Wassers sollen in mir überfließen. Jesus, lebe durch mich dein Leben. Bitte Jesus! Bitte Jesus, lebe durch mich!

AMEN

Hier kannst du dir das ganze Video ansehen ❤️

Heilung von Zöliakie/Glutenunverträglichkeit

Dieses Zeugnis hat mir Michelle gesendet und Jesus zur Ehre soll es hier in meinem Blog veröffentlicht werden:

Mein Name ist Michelle, ich bin 19 Jahre alt. Und ich möchte der Welt erzählen, wie GROß mein Gott ist, dass er Wunder tut und dass ihm nichts unmöglich ist!

Als ich 14 Jahre alt war, wurde bei mir die Krankheit ‚Glutenunverträglichkeit‘ diagnostiziert.

Dies ist eine Lebensmittelunverträglichkeit. Man ist in seiner Ernährung deutlich eingeschränkt.

Gluten ist in allen gängigen Getreidesorten wie Weizen, Hafer, Roggen usw. enthalten.

Da ich in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen bin, habe ich natürlich von Anfang an für Heilung gebetet, genauso auch meine Familie und meine Gemeinde und alle christlichen Bekannten denen ich davon erzählt habe. Auf jeden Fall habe ich nach der Diagnose ein halbes Jahr strenge „Diät“ gehalten wobei ich eben auf alle Lebensmittel verzichtet habe, die Gluten enthalten.

Einfach war das für mich nicht. Und nach einem halben Jahr habe ich angefangen „Ausnahmen“ zu machen. Ich hatte immer wieder doch etwas glutenhaltiges gegessen. Ich dachte mir, dass ich die Auswirkungen die dabei auftreten, einfach in Kauf nehme. Doch ich merkte, dass ich gar nicht mehr so darauf reagierte wie früher bevor ich meine Ernährung umgestellt habe. Damals habe ich immer sofort Kopfschmerzen bekommen, vor allem aber auch Magen – Darm Probleme. Dies war jetzt aber wie gesagt nicht der Fall und ich fing an wieder normal zu essen. 3 Jahre lang lebte ich völlig normal und gesund und ernährte mich auch ganz normal. Ich war zu 100 %  davon überzeugt dass ich geheilt worden bin. Zu dem Zeitpunkt war ich 15 Jahre alt.

Nach ein paar Jahren (September 2015) begann ich ein Praktikum, um die Ausbildung „Heilerziehungspflegerin“ zu machen. Doch wie sich rausstellen sollte, war dies doch nicht das Richtige für mich. Ein großer Teil des Berufes war die Pflege, welche ich vor dem Praktikum deutlich unterschätzt habe. Außerdem musste ich sowohl schichten, als auch am Wochenende arbeiten. Ich merkte nach 2-3 Monaten, dass es zu viel für mich ist. Es war viel körperliche Arbeit, dauernder Stress und ich war dauerhaft belastet. Das alles hat mir wortwörtlich auf den Magen geschlagen. Ich hatte immer wieder Bauchschmerzen. Am Anfang war es noch nicht so schlimm, aber mit der Zeit wurden die Schmerzen immer stärker. Ich ging jedoch trotzdem zur Arbeit, schaffte das alles aber nur mit vielen Schmerzmitteln. Jedoch war ich am Ende mehr krank als gesund und als es gar nicht mehr ging, kam ich ins Krankenhaus. Dort wurde mir gesagt, dass ich die Glutenunverträglichkeit habe, ich wollte das aber nicht wirklich glauben weil ich ja sicher war, dass ich davon geheilt bin. Nach einer Woche stationären Klinikaufenthaltes wurde ich wieder entlassen, aß aber normal weiter. Ca . 2 Monate später war ich wieder im Krankenhaus weil es mit den Bauchschmerzen wieder sehr schlimm wurde. Es wurde eine Magenspiegelung gemacht und ich hatte den „Beweis“, dass ich DOCH die Glutenunverträglichkeit habe. Naja, ich nahm es an; ich wusste zwar nicht was Gott vorhatte, ich vertraute ihm aber. Zu dem Zeitpunkt war ich 18 Jahre alt.

(Mein Praktikum habe ich übrigens kurz darauf abgebrochen und ein Jahr später eine andere Ausbildung begonnen).

Meine Jugend hat bei unseren Gebetstreffen immer sehr viel für meine Heilung gebetet. 

Genauso auch meine Familie, Verwandte und Freunde. Kurz vor meinem 19. Geburtstag haben meine Mutter und ich den Yotube Kanal von Meike Röschlau-Weckel entdeckt und waren von Anfang an sehr begeistert von ihren Videos und auch von ihrer Art; auch all die Erfahrungen mit Heilung, die sie gemacht hat, waren für uns sehr ermutigend. 

Meine Mutter hat ihr dann einmal eine Email geschrieben bei der sie von mir und meiner (physisch unheilbaren) Krankheit erzählt hatte. Meike wünschte sich dass wir telefonieren,.. was wir dann auch ein paar Tage später gemacht haben. Sie gab mir unter anderem den Rat von ganzem Herzen zu glauben dass Jesus mich heilen wird und jeden Tag das Wort Gottes laut über die Situation zu proklamiern/ auszusprechen. Das habe ich dann auch gemacht und kurze Zeit später habe ich, wie eigentlich jeden Tag in unserem Andachtsbuch gelesen. Dieses Andachtsbuch ist „aus der Perspektive von Jesus geschrieben. An dem Tag ging es um Heilung, insbesondere darum dass wir durch Jesu Striemen geheilt sind, dass Jesus durch die Schläge die er für uns Menschen erlitten hat, den Preis für unsere Heilung bezahlt haben. An einer Stelle sagt er dann:

„Mein geliebtes Kind, durch mein Leiden habe ich die Stricke des Bösen zerschnitten. Du brauchst dich nicht länger seiner grausamen Tortur deines Leibes zu unterwerfen. Der Preis für deine Heilung wurde mit dem Sühneopfer bezahlt. Nimm es an. Steh auf und sei geheilt ! In dem Namen von Jesus!“

Und in dem Moment war es für mich wirklich so, dass Jesus selber zu mir persönlich gesprochen hat. Für mich war es so real wie für die Menschen die er damals geheilt hatte, als er auf der Erde war. ECHT UND PERSÖNLICH. Halleluja ! Ich nahm die Heilung für mich im Glauben an und ließ sie anhand einer Blutabmnahme überprüfen. Ich ließ auf Zöliakie Antikörper testen (Zöliakie= Fachausdruck für Glutenunverträglichkeit). Die Antikörper waren alle nicht nachweisbar. 

Am Ende des Befundes stand da dieser Satz: „Nach dem vorliegenden serologischen Befund – kein Hinweis auf eine Zöliakie.“

Halleluja, Jesus hat mich geheilt !! Als ich diesen Satz gelesen habe, flossen mir die Tränen das Gesicht herunter, ich war so erstaunt, voller Freude und Dankbarkeit über das was mein Gott für mich getan hat. Ärzte sagten: „Wenn man diese Krankheit hat, dann hat man sie ein Leben lang.“ Doch für den der glaubt, haben nicht die Ärzte das letzte Wort sondern Gott, dem nichts aber auch gar nichts, unmöglich ist, hat das letzte Wort ! Halleluja !!

Gott segne Dich !

Ich möchte jeden dazu ermutigen: Glaube an die Kraft des Kreuzes und glaube an die Kraft des Wortes Gottes ! Bei mir war dies der Schlüssel zur Heilung.

Neue Videoserie „Transformation in Christus“

transformation-in-christusDiese Zeilen heute sind eine kleine Vorankündigung meiner neuen Videoserie „Transformation in Christus“. Ich habe heute morgen schon dafür Aufnahmen gemacht und denke, dass ich nächste Woche den Teil 1 „Transformation 1 – Bewusstsein in Christus“ veröffentlichen kann.

Dieses Thema lässt mir zur Zeit keine Ruhe im positiven Sinne und ich habe so stark auf dem Herzen, die Gemeinde Gottes diesbezüglich zu zu rüsten und zu segnen. Im ersten Teil erkläre ich dann auch, warum ich diesen Begriff gewählt habe, warum dieses Thema jetzt dran ist und was ich glaube, was Jesus mit uns vor hat.  

Die Videos zum Thema Transformation bekommen eine eigene Playlist auf YouTube „Transformation in Christus“, so steigst du, glaube ich, besser in dem ganzen Videowust von mir auf unserem YouTube Kanal von NetzwerkC durch (inzwischen schon über 500 Videos und Predigten :-)).

Seitdem ich dieses Thema in meinem Herzen bewege oder besser gesagt, es der Heilige Geist in mir bewegt, erlebe ich viele übernatürlich Dinge. Wie als wenn sich der Himmel ein Stück weiter geöffnet hat oder sich stärker in mir und um mich herum manifestiert. 

Und ich glaube, dass genau dies für viele Jesus Nachfolger ansteht. Ein stärkeres Bewusstsein dafür:

Christus in dir! 

Um in bevorstehender Veränderung siegreich zu handeln und in unserer Welt ein Segen zu sein.

Die Videos zu der neuen Serie Transformation in Christus werden alle dieses Foto, welches du hier in meinem Blogartikel siehst, haben. So ist es auch leichter für dich, die Videos zu der Serie rein äußerlich besser zu erkennen 🙂  Denn zwischendurch veröffentliche ich auch noch andere Videos. Unter anderem jetzt am Sonntag ein Video über „Die Heiligen und ihre Aufgaben“. Und demnächst noch ein weiteres Handpuppenspiel für Kinder 🙂 u.a. 

Seid gesegnet und macht euch bereit für Veränderung! Für Transformation!

Halleluja! AMEN!

Inzwischen sind viele Teile aus der Serie „Transformation in Christus“ entstanden und du findest sie in dieser Playlist auf unserem YouTube Kanal von NetzwerkC:

Du kannst die Schule verändern!

Du kannst die Schule verändern!

In der Schule kann es manchmal ganz schön hart sein. Entweder mit Lehrern oder mit Schülern. Wie sie miteinander umgehen. Diskriminierung und Mobbing gibt es auch an Schulen in heftigster Form. Und Erfahrungen, die wir in der Schule machen, prägen uns oft ein Leben lang. Leider kann ich mich da heute auch noch an einige unschöne Erlebnisse erinnern….Und ich bin heute 50!!! 😉 

Vor ein paar Tagen hat mir eine 15 jährige Schülerin ein wunderbares Zeugnis darüber gesendet, wie wir…wie DU als Christ, durch die richtige Herzenthaltung und Gebet, das Miteinander deiner Schule positiv verändern kannst. Wie du zu einem echten Nachfolger Jesu wirst und Jesu Herrlichkeit sich in deiner Schule durch dich ausbreiten kann. 

Ich habe mit der Schülerin und der Mutter abgesprochen, dass wir dieses Zeugnis veröffentlichen, damit du als Christ siehst, was du bzw. Jesus durch dich bewirken kann: 

„Hallo liebe Meike 

Ich glaube Jesus möchte das ich dieses Erlebnis mit dir Teile. Also wir haben im neuen Schuljahr eine neue Mathelehrerin bekommen,und ich möchte Sie überhaupt nicht (ja ich hasste sie fast schon) hinzu kam noch das eine gute Freundin im neuen Schuljahr meine Schule verlassen hat,und wir allgemein viele neue Lehrer bekommen haben. Auf jeden Fall kam ich immer mit einer sch**** Laune in den Unterricht und ging auch immer noch viel zornigen aus dem Mathe Unterricht raus. Nach einem sehr ausführlichen Gespräch mit einer Freundin hab ich dann verstanden das es so nicht weitergehen kann. Und dann hab ich angefangen für das Herz von meiner Lehrerin aber natürlich für mein Herz zu beten. Und was soll ich sagen,es hat ungefähr eine Woche gedauert. Und danach wurde es stetig besser. Und mittlerweile hab ich ein ganz ganz tolles „Verhältnis“ zu ihr. Und möchte Sie nicht mehr missen. Ich kann einfach nicht fassen was Gott mir das für eine Gebetserhörung geschenkt hat. Und immer wenn ich diese Lehrerin jetzt sehe,merke ich das Gott in gewisser Weise zu mir spricht. Es ist einfach nur der Wahnsinn wie der Herr im Leben wirken kann. Alles gute noch für deinen weiteren Dienst Gottes Segen und liebe Grüße A.“

Ich wünsche mir, dass mehr Christen an Schulen sich ihrer Verantwortung als Christen bewusst werden und ihre Umgebung im Sinne Jesu durch vorleben und Gebet mit umgestalten. Als ich damals zur Schule ging war ich leider noch kein Jesus Nachfolger…

Ich wünsche dir Gottes Segen für deine Schulzeit und dass du dich an dieses Zeugnis nicht nur erinnerst sondern auch ein Täter des Wort Gottes wirst und deine Schule ab JETZT mit veränderst 🙂  HALLELUJA!

Da fällt mir an dieser Stelle auch noch ein Video von mir ein 🙂

Prophetien, die nicht eintreffen…

ein-jedes-hat-seine-zeit

Prophetien, die nicht eintreffen, kennen wir denke ich alle. Aber ist dies so? Treffen sie wirklich nicht ein oder sind sie vielleicht noch nicht eingetroffen?

Vielleicht kennst du auch diesen Zustand, dass du selbst ein Wort von einem Propheten oder gar von Gott selbst bekommen hast. Aber du siehst nichts davon. Und dies schon seit Jahren. Vielleicht seit vielen Jahren. Jetzt fängst du an zu zweifeln. An dem Propheten. An Gott. An dir selbst. Am Schlimmsten ist, wenn wir dann resignieren. 

Vielleicht hast du aber auch geschmunzelt,  als dir ein Wort von Gott zugesprochen wurde oder du selbst im Traum etwas empfangen hast.  Es ist vielleicht so absurd, dass du es dir nicht vorstellen kannst und  als „nie und nimmer“ abtust.  Bei mir jedenfalls gibt es so einen Traum und ich kenne auch diesen Zustand, wenn man auf das Eintreffen einer Verheißung sehr lange wartet und schon kurz davor ist aufzugeben. Hierbei möchte ich uns alle noch einmal an Noah erinnern, der so viele Jahre lang an einem Schiff baute und sich zum Gespött der Nachbarn machte. Ich glaube niemand hat ihm geglaubt, dass es eines Tages so viel regnen und es so viel Wasser auf der Erde geben würde. Doch Noah hielt fest. Fest an Gott! Fest an seinem Glauben! Fest an der Verheißung!

Ich habe vor ein paar Tagen eine Ermutigung bekomme, die mich selbst im Glauben für meine eigenen Prophetien gestärkt hat. 

„Liebe Meike,

als ihr bei uns in Hildesheim wart, hattest du die prophetische Anfrage an Petra, ob wir mal in die Mission gehen wollen. Du hattest sie mitten unter schwarzen Kindern gesehen.

Nun, das haben wir damals kategorisch verneint. Und nun blicken wir lächelnd darauf zurück. 

Deshalb diese Ermutigung für dich.

Seid herzlich gegrüsst und gesegnet aus Nyamuasasa“

(Unter diesem Link otpawora.org. findest du mehr Informationen über den Dienst von Jörg und Petra Nettelroth in Nyamuasasa und unter diesem Link https://www.youtube.com/channel/UCRsP7KzpONhtiwQKR43kRsw findest du den YouTube Kanal von Nettelroth mit Videos von ihrer Arbeit )

Du musst wissen. Dies liegt 4 1/2 Jahre zurück. Und damals machten die beiden etwas komplett anderes und hatten auch komplett andere Pläne…Heute sind die beiden in der Mission und Petra umringt von schwarzen Kindern 🙂

Dieses Feedback hat mich gestärkt an meinen eigenen Verheißungen festzuhalten und nicht zu resignieren und auch an den Traum zu glauben, den ich von Gott bekommen habe. Und vielleicht bestärkt dich dieses Feedback jetzt auch gerade.  Das würde ich sehr freuen 🙂

Lasst uns festhalten an den Propehtien, die uns gegeben wurden. Auch wenn schon ziemlich viel Zeit vergangen ist und nichts danach aussieht.

Seid mit Glaubensstärke in Jesu Namen gesegnet.

Meike

___________________

Hier noch einige Video – und Predigtempfehlungen, die auch noch zu diesem Thema passen:

Vlog 72- Über Verheißungen Gottes und Gottes Zeitplan: 

https://youtu.be/c6Tt62nztoQ

Vlog 69- Die Verheißung, die Gott dir gab… :

https://youtu.be/pXZpwDNHyDE

Vlog 57- HERR, wo bleibst du denn???: 

https://youtu.be/ynw_si447RY

GottERlebt Predigt – Gott, wo bleibst du?:

https://youtu.be/kai7ZcAivHc

Oh Deutschland, wie krank bist du?

Deutschlandflagge

Ich habe diese Worte heute am 17. August 2016 in meiner Gebetszeit bekommen. Ich bin schon sehr früh aufgewacht und wurde regelrecht ins Gebet gezogen. Ich kam mit dem Schreiben kaum mit, so schnell ging alles:

Der Amtseid deiner Führungsleute „So wahr mir Gott helfe“ versiegt in deinem Land und sie fragen auch noch nicht mal mehr nach meiner Hilfe. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Was, wenn ich euch die Flüchtlinge geschickt habe, damit ihr ihnen von mir erzählt, weil es in ihren Ländern nicht möglich ist und die Zeit drängt. Aber stattdessen verleugnet ihr mich.

Ihr habt euerem Glauben an mich verloren, hängt Kreuze ab und verbietet christliche Lieder in Kindergärten und Schulen. Ihr führt in Kindergärten fremde Essvorschriften ein, die ich euch nie gegeben habe. Was ich für rein erklärt habe, erklärt ihr nicht für unrein! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Ihr erlaubt, dass fremde Götter laut über das Land ausgerufen werden aber mich ruft ihr nicht laut aus euerem Kirchen aus! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du erlaubst das eine, willst tolerant sein und verleugnest dabei deine eigenen Wurzeln. Das ist dein Problem! Nicht die Flüchtlinge!

Die sollst du aufnehmen, wie ich euch einst aufgenommen habe. Die sollst du Willkommen heißen und deine Tür öffnen, wie ich jedem öffne, der anklopft. Aber verleugne mich nicht! Zeige, wer hinter der Tür steht und ihnen geöffnet hat! Ich der HERR! Dein Gott.

Du sprichst in Deutschland über den Islam als Friedensreligion. Du willst alle Religionen willkommen heißen. Wenn du aber sagst, dass ich, Jesus, euch Frieden bringe, dann schreist du laut auf und sagst es sei zu radikal. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du schaffst die Familie ab, wie ich sie geschaffen und gesegnet habe. Du erlaubst Dinge, die ich dir nicht geboten habe. Deine Unmoral steigt bis in den Himmel.

Du machst krumme Geschäfte mit Ländern, die mich hassen. Du hast deine Seele verkauft. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du verdirbst deine Kinder bereits im Kindesalter mit Gewalt und Unmoral anstatt Ihnen aus meinem Wort zu lehren.

Du hast tausend schlaue Bücher und doch kennst du das eine Buch der Wahrheit nicht? Du sagst es sei alt, dabei ist mein Wort deiner Zeit voraus. Oh Deutschland, wie krank bist du? 

Du hältst dich für gebildet und hast dabei für mich keinen Raum. Das ist das Dümmste , was dir jemals passieren konnte und all dein Wissen nützt dir nichts. Denn:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. 

Johannes 14,6 (ELB)

Nimm mich wieder in deine Mitte und ich werde dich heilen.

 

Und hier ist die Audio-Botschaft dazu: