Archiv der Kategorie: Deutschland und der Heilige Geist

Zungenrede durch Video empfangen (Zeugnis)


Hier ein Zeugnis, welches ich gerne zur Ermutigung mit euch teilen möchte. Gott hält Ausschau nach hungrigen Menschen! Um die Gaben des Heiligen Geistes zu bitten, lohnt es sich auch beim Video schauen 🙂 Der Heilige Geist kann nämlich auch durch Videos wirken 🙂

15. Juni 2017

„Hallo liebe Meike, ich finde deine Videos sind ein sehr großer Segen für mich, letztes Jahr habe ich deine Videos über die Zungensprachengabe angesehen und in der Zeit war ich traurig und angeschlagen und dachte diese Gabe wird mir helfen, mich erbauen und mich trösten und habe um sie gebeten. Und Gott gab sie mir. Dieser Tag war ein echt wunderbarer Tag für mich.Vielleicht sogar einer der aller besten. Und ich hatte Gottes Kraft noch nie so stark gespürt wie an diesem Tag. Deine Videos sind so sehr gesegnet. Ich bin dankbar dafür   Mach weiter so.

T.O.“ 

Hier in dieser Playlist auf unserem YouTube Kanal von NetzwerkC findest du viele Videos von mir zum Thema:  

Zungenrede, Sprachengebet,Sprachengesang

https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLdMauPGr_nGZghE9PnE5_HD

Und vor allem auch die biblische Grundlage dazu. Das Thema Zungenrede, Sprachengebet und Sprachengesang ist ein sehr umkämpftes Gebiet und dort musst du besonders gut Bescheid wissen, sonst fällst du hin, bevor du überhaupt aufgestanden bist 😉 Und das wollen wir ja nicht! Denn:

Du sollst durchbrechen, scheinen, Licht sein! Stark werden und geistig wachsen. Ein Himmelsbürger werden 🙂 Die Zungenrede ist ein machtvolle Werkzeug zum Aufbau von Jesu Königreich.

Der Heilige Geist ist eine Person + Gott

 

Der Heilige Geist ist KEINE Kraft, sondern eine Person. Vater, Sohn und Heiliger Geist, drei Personen und doch nur ein Gott. So wie Wasser, flüssig, fest, also Eis, oder Wasserdampf sein kann, bleibt es doch von der Substanz Wasser. Drei verschiedene Zustände und doch immer Wasser! Drei verschiedene Persönlichkeiten und doch ein Gott. Gott ist: Gott Vater, Jesus Christus, der Sohn und der Heilige Geist!

Wir können es mit unserem begrenzten Verstand nicht fassen. Gott ist so viel höher als unsere eigenen Gedanken. Ein Wort musste her:  Es heißt „Dreieinigkeit“ oder „Trinität“. Die frühen Christen machten sich noch keine Gedanken darüber, wie der Heilige Geist beschaffen ist.

Die Texte im neuen Testamente lassen keinen Zweifel daran, dass der Heilige Geist eine echte Persönlichkeit ist. Die Kennzeichen einer Persönlichkeit sind Intelligenz, der Heilige Geist hat einen eigenen Willen (1. Korinther 12,11 – er teilt zu, wie er will). Der Heilige Geist hat ein Ichbewusstsein (Apostelgeschichte 13,2 – „Sondert mir aus … dazu ich berufen habe“). Der Heilige Geist lehrt und erinnert uns an alles (Johannes 14,26). Der Heilige Geist hat  Gefühle und kann betrübt werden (Epheser 4,30). Der Heilige Geist redet (Apostelgeschichte 10,19.20). Der Heilige Geist ist der Fürsprecher (griech.: parakletos, d. h. Anwalt, Rechtsbeistand, Fürsprecher; Johannes 16,7).

Der Heilige Geist ist allwissend (1. Kor. 2,9-12). Nur Gott ist allwissend. Der Heilige Geist ist Gott.

Eine Kraft kann man auch nicht nicht belügen sondern nur einen jemand, eine Person. So lesen wir deswegen in Apg 5,3-4 auch, dass Hananias und Saphira den Heiligen Geist belogen haben. Und Petrus dann später noch sagt: „Nicht Menschen habt ihr belogen, sondern Gott.“ 

Der Heilige Geist ist Gott.

Der Heilige Geist ist eine Person, die in den Menschen wohnt, die Jesus von ganzem Herzen nachfolgen. Jesus spricht zu seinen Jüngern:

; und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Beistand geben, dass er bei euch sei in Ewigkeit, den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen, ich komme zu euch.      Johannes 14,16-18 (ELB)

Und mit IHM, den Heiligen Geist sollen wir Gemeinschaft haben:

„Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes (sei) mit euch allen!“    2.Korinther 13,13 (ELB)

Wenn wir lernen mit dem Heiligen Geist Gemeinschaft zu haben, werden wir ihn immer besser kennen lernen, verstehen und von ihm geführt und auch ausgesandt werden. Der Heilige Geist sendet die Arbeiter aus!

Dann spricht er zu seinen Jüngern: Die Ernte zwar ist groß, die Arbeiter aber sind wenige. Bittet nun den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte!      Matthäus 9,37-38 (ELB)

Während sie aber dem Herrn dienten und fasteten, sprach der Heilige Geist: Sondert mir nun Barnabas und Saulus zu dem Werk aus, zu dem ich sie berufen habe!      Apostelgeschichte 13,2 (ELB)

Vater, Sohn und Heiliger Geist, alle drei sind EIN Gott! 

Ein Leib und ein Geist, wie auch ihr berufen worden seid in einer Hoffnung euerer Berufung! Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller, der über allen und durch alle und in allen ist.      Epheser 4,4-7 (ELB)

Ich habe auf YouTube auch noch dieses Video zu diesem Thema veröffentlicht. Bitte schaue es dir an, denn den Heiligen Geist gut zu kennen, ändert ALLES in deinem Glaubensleben.

Heilig Geist Abend am 06. Mai 2017

          Komm, Heiliger Geist, komm! Komm und wirke!
Dieser Abend wird in der starken Leitung des Heiligen Geistes sein. Den Heiligen Geist für uns als Jesus Nachfolger gut zu kennen und seinem Wirken auch Raum zu geben wird unser Glaubensleben verändern. Es wird eine Veränderung in Kraft sein. Wir haben ein Königreich Jesu zu verkünden UND zu demonstrieren. Ein Königreich in Wort UND Kraft.

An diesem Abend erfährst du mehr über den Heiligen Geist. Ich werde über einige wichtige biblische Grundlagen zum Heiligen Geist sprechen. Ich werde für die Ausgießen des Heiligen Geistes und ich werde für die Gaben des Heiligen Geistes beten. Du sollst wissen, wenn du zu diesem Abend kommen möchtest, wird es seeeehr viel um den Heiligen Geist gehen. Der Heilige Geist wird an diesem Abend die Führung übernehmen. Wir werden auch in Sprachen beten und vielleicht auch in Sprachen singen. An diesem Abend gibt es keine zusätzliche musikalische Begleitung.

Du sollst wissen wenn du an diesem Abend kommst, wirst du viel vom Heiligen Geist empfangen. Und du sollst wissen, dass du an diesem Abend vielleicht nicht die gewohnten Abläufe aus gewohnten Gottesdiensten erlebst, ja, dass du deinen Horizont erweitern musst 🙂

Ich lade dich herzlich ein zu diesem Heilig Geist Abend. Bring Kranke mit, denn wir werden Heilung empfangen.

Es ist der Heilige Geist der die Liebe Gottes in unsere Herzen gießt und uns mehr zu Jesus zieht. Halleluja!

Meike

Leitung: Meike Röschlau-Weckel
Eintritt frei!

Anmeldung per Email unter:

inf@netzwerk-c.de

Datum: 06. Mai 2017 von 18:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Scheune Leiber
Mühlenstraße 12 a
49401 Damme

Oh Deutschland, wie krank bist du?

Deutschlandflagge

Ich habe diese Worte heute am 17. August 2016 in meiner Gebetszeit bekommen. Ich bin schon sehr früh aufgewacht und wurde regelrecht ins Gebet gezogen. Ich kam mit dem Schreiben kaum mit, so schnell ging alles:

Der Amtseid deiner Führungsleute „So wahr mir Gott helfe“ versiegt in deinem Land und sie fragen auch noch nicht mal mehr nach meiner Hilfe. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Was, wenn ich euch die Flüchtlinge geschickt habe, damit ihr ihnen von mir erzählt, weil es in ihren Ländern nicht möglich ist und die Zeit drängt. Aber stattdessen verleugnet ihr mich.

Ihr habt euerem Glauben an mich verloren, hängt Kreuze ab und verbietet christliche Lieder in Kindergärten und Schulen. Ihr führt in Kindergärten fremde Essvorschriften ein, die ich euch nie gegeben habe. Was ich für rein erklärt habe, erklärt ihr nicht für unrein! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Ihr erlaubt, dass fremde Götter laut über das Land ausgerufen werden aber mich ruft ihr nicht laut aus euerem Kirchen aus! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du erlaubst das eine, willst tolerant sein und verleugnest dabei deine eigenen Wurzeln. Das ist dein Problem! Nicht die Flüchtlinge!

Die sollst du aufnehmen, wie ich euch einst aufgenommen habe. Die sollst du Willkommen heißen und deine Tür öffnen, wie ich jedem öffne, der anklopft. Aber verleugne mich nicht! Zeige, wer hinter der Tür steht und ihnen geöffnet hat! Ich der HERR! Dein Gott.

Du sprichst in Deutschland über den Islam als Friedensreligion. Du willst alle Religionen willkommen heißen. Wenn du aber sagst, dass ich, Jesus, euch Frieden bringe, dann schreist du laut auf und sagst es sei zu radikal. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du schaffst die Familie ab, wie ich sie geschaffen und gesegnet habe. Du erlaubst Dinge, die ich dir nicht geboten habe. Deine Unmoral steigt bis in den Himmel.

Du machst krumme Geschäfte mit Ländern, die mich hassen. Du hast deine Seele verkauft. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du verdirbst deine Kinder bereits im Kindesalter mit Gewalt und Unmoral anstatt Ihnen aus meinem Wort zu lehren.

Du hast tausend schlaue Bücher und doch kennst du das eine Buch der Wahrheit nicht? Du sagst es sei alt, dabei ist mein Wort deiner Zeit voraus. Oh Deutschland, wie krank bist du? 

Du hältst dich für gebildet und hast dabei für mich keinen Raum. Das ist das Dümmste , was dir jemals passieren konnte und all dein Wissen nützt dir nichts. Denn:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. 

Johannes 14,6 (ELB)

Nimm mich wieder in deine Mitte und ich werde dich heilen.

 

Und hier ist die Audio-Botschaft dazu:

 

Gedanken zur Flüchtlingskrise in Deutschland

Flüchtlingskrise in Deutschland

Die Berichterstattung in den Nachrichten zur Flüchtlingskrise ist mal so und mal so. Ich weiß jedenfalls nicht mehr, was stimmt und was ich hierzu oder dazu glauben soll und kann. Keiner hat mehr einen Überblick und keiner weiß genau, wo und wie es enden wird. Kein Mensch kennt die Wahrheit hinter der Fassade, auch wenn mancher glaubt, sie zu kennen.

Als ich neulich über all dies nachdachte und sich Ängste und Unbehagen breit gemacht haben, hat mir Jesus sehr stark etwas in Erinnerung gerufen:

Mein eigenes Erlebnis als ich gläubig geworden bin und voller Liebe am liebsten die Menschen in der Fußgängerzone in Osnabrück umarmt hätte. Ich hatte mich bekehrt und Jesus mein Leben übergeben. Ich wurde von Neuem geboren und der Heilige Geist kam über mich. Ich war ganz und gar durchflutet von Gottes Liebe. Jede Zelle war mit SEINER Liebe durchtränkt. In dieser Zeit musste ich nach Osnabrück und stand da in der Fußgängerzone wie ein „Außerirdischer“. Ich sah die vielen Menschen und hätte jeden einzelnen am Liebsten in den Arm genommen. Und dort in der Fußgängerzone waren alle möglichen, unterschiedlichen Menschen. Sicherlich waren im Fußgängerstrom Atheisten, Muslime, Hinduisten, Esoteriker, Christen unterschiedlicher Konfessionen und aus unterschiedlichen Gemeindeformen. Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, Punker, Rocker, Drogenabhängige, Diebe, Prostituierte, Glücksspieler und vieles mehr! Aber all das spielte gar keine Rolle! Diese Liebe war für alle da!

Das ist die Liebe mit denen Jesus jedem Menschen begegnen möchte. Ich muss zugeben das dies Erlebnis schon 13 Jahre zurückliegt und dieser extreme Zustand der Liebe damals so ungefähr eine Woche anhielt.

Jeder, der Jesus als seinen HERRN angenommen hat und von neuem geboren ist, kennt diesen Wendepunkt in seinem Leben. Die Taufe im Heiligen Geist.

Jesus begegnet uns meist nicht, wenn wir ein Vorzeigeleben mit einer reinen Weste haben. Sondern wenn wir noch voll von Sünde sind. Jesus begegnet uns meist nicht auf dem Höhepunkt sondern am Tiefpunkt des Abgrundes unseres Lebens. Wenn dir der lebendige Gott begegnet, wirst du durchflutet von solch einer starken Liebe und solch einem starken Frieden. Man kann dies weder in Worte fassen, noch beschreiben.

Falls du schon bekehrt bist, erinnere dich bitte wieder daran, aus welcher Dunkelheit dich der HERR gezogen hat!

Ich jedenfalls will mich an einen Bibelvers in dieser Flüchtlingskrise erinnern, der ausgerechnet auch noch die Jahreslosung 2015 ist! Die Jahreslosung wird übrigens von der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen ausgewählt und soll uns Christen als Leitvers für das ganze Jahr dienen.

Bei der Auswahl spielt weder die aktuelle politische noch gesellschaftliche Situation eine Rolle, ganz einfach deshalb, weil die Auswahl vier Jahre im Voraus stattfindet. Und kein Mensch weiß, was in vier Jahren sein wird! Aber Jesus hat gewusst, was auf uns in diesem Jahr zukommt, als er ausgerechnet diesen Vers vier Jahre im Voraus auswählen lies!:

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.

Römer 15,7 (E)

Lasst uns die Menschen annehmen, wie Christus uns angenommen hat. Jeden! Bedingungslos! Ob perfekt oder unperfekt! Vollkommen oder unvollkommen! Andersgläubige und Menschen aller Hautfarben.

Nein, ich habe auch keine Lösung für diese Flüchtlingskrise aber ich kenne denjenigen, der die Lösung hat. Ich kenne Jesus. Ich kenne die Worte Jesu, an die ich mich immerzu in dieser Krise erinnern möchte. Vor allem dann, wenn mir unbehaglich wird, weil niemand genau weiß, wer genau sich noch so alles unter den Flüchtlingsstrom gemischt hat. Vielleicht könnte unter den vielen Flüchtlingen, die wirklich unserer Hilfe bedürfen, auch der ein oder andere radikale Islamist heimlich mit ins Land gekommen sein? Die sind ja bekanntlich den Christen und Juden ganz und gar nicht wohlgesonnen.

Was ist denn dann mein Auftrag als Christ? Jesus hat dazu klare Worte:

Liebt euere Feinde und betet für die, die euch verfolgen,…

Matthäus 5,44-45 (ELB)

Dies sind nicht nur leere Worthülsen sondern ein klarer Befehl an seine Jünger. Sollten unter den Neuankömmlingen Menschen sein, die uns Christen hassen, so sollen wir Ihnen mit Liebe begegnen. Wir sollen unsere Feinde lieben! Dies ist keine schöne Rede sondern ein Auftrag Jesu an uns!

Und eigentlich ist uns auch dies einleuchtend:

Wenn du Hass säst, wirst du Hass ernten. Wenn du Liebe säst, wirst du Liebe ernten.

Ich denke wir Christen sind mehr denn je gefordert zu zeigen, wie unser HERR und Erlöser Jesus Christus denkt. Wir Christen sind mehr denn je gefordert Worte des Segens über diese Angelegenheit der Flüchtlingskrise, wie sie ja nun mal genannt wird, zu sprechen und nicht in das gleiche Horn zu blasen wie die Welt. Wir sollen beten anstatt jammern. Wir sollen segnen anstatt fluchen. Wir sollen lieben anstatt hassen.

Ja, wir wissen nicht wie alles ausgehen wird. Vielleicht müssen wir unsere Komfortzonen verlassen, auch einige Ungerechtigkeit oder gar Verfolgung dabei ertragen.

Aber nichtsdestotrotz ist es unsere Pflicht Jesus Christus hier als SEINE Botschafter zu vertreten. Und zwar so wie Jesus es uns aufgetragen hat. In all seiner Wahrheit und vor allem in all SEINER Liebe.

Ich bete dafür, dass wir diese Flüchtlingskrise aus der Perspektive Gottes betrachten können. Dass wir in vielleicht zunehmenden chaotischen und nicht kontrollierbaren Zuständen, Ruhe und Frieden in unsere Herzen bekommen. Dass Ängste und Zweifel vergehen und an Stelle dessen die Wahrheit Jesu in uns besteht. Das was in seinem Wort, der Bibel steht. Und dass wir jeden einzelnen Menschen mit des Schöpfers Augen sehen.

Zu richten ist nicht unsere Aufgabe sondern Gottes, vergiss dass nie!

Die Liebe bricht alle Dämme und überwindet alle Mauern. Ich möchte hier meine Worte mit 1. Korinther 13,7-8 zum Ende bringen. Es geht hier um die Liebe:

sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie erduldet alles. Die Liebe vergeht niemals;

1. Korinther 13,7-8 (ELB)

Heiliger Geist kommt jetzt über uns, über jeden einzelnen, der dies hört und gieße die Liebe Gottes in unsere Herzen. Komm Heiliger Geist. Komm. Wir brauchen dich Heiliger Geist! Deutschland braucht dich! Komm Heiliger Geist, komm und weh und entzünde in uns dein heiliges Feuer.

___________________________________

Diesen Text findest du auch als Video zum Verschicken unter diesem Link:

Gedanken zur Flüchtlingskrise in Deutschland

Stell dich auf Empfang! Der Heilige Geist kommt!

Der Heilige Geist kommt

 

 

Jetzt ist deine Zeit! Jetzt ist die Zeit für Deutschland! Jetzt ist die Zeit den Heiligen Geist in deinem Leben Willkommen zu heißen und SEINE Gaben zu empfangen. Jetzt ist die Zeit, dass in Deutschland die Dämme brechen und Ströme des Heiligen Geistes das Land überfluten. Diese Predigt, die du unten an diesem Blogartikel findest, stammt von unserem GottERlebt Abend von Pfingsten 2015 und sie wird dein Leben und deine Einstellung zum Heiligen Geist verändern.

Denn Pfingsten 2015 ist SEINE Zeit. Pfingsten 2015 ist die Zeit des Heiligen Geistes in Deutschland!

ER wird dich und DEIN Haus verändern und uns ein Leben in Wort UND Kraft, ein lebendiges Christenleben bescheren.

ER wird mächtig kommen und Haus um Haus verändern und ganze Städte bauen und erobern. Deutschland ist reif für den Heiligen Geist. Strecke dich aus nach SEINEN Gaben und stell dich auf Empfang! Es gibt einen Punkt und ab dem wird es schnell gehen. Bereite dich vor! Wenn du vorbereitet bist, kann der Heilige Geist noch stärker durch dich wirken. Dann kannst du ein brauchbarer Arbeiter des HERRN Jesus werden, IHM zum Zeugnis. Eine Gemeinde in Kraft.

Tauche ein in das Gebet am Ende der Predigt und lass dich vom Heiligen Geist verändern. Der Heilige Geist erwartet dich ♥

Wenn du magst, schreibe uns per Email (info@netzwerk-c.de) oder einen Kommentar hier in den Blog, wie der Heilige Geist dein Leben verändert hat.

Und nun sei mächtig gesegnet beim Hören:

Wie wird Erweckung geschehen?

Foto„Nicht aus eigener Kraft“

GottERlebt Predigt von letztem Freitag. Während ich predigte sah ich den Himmel geöffnet über unserer Versammlung in Aurich am 17. Januar 2014 in einer ehemaligen Methodistenkirche, die uns als Räumlichkeit freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Während wir in der Gegenwart des HERRN waren, hat ER den Weg im Geistigen gebahnt. Nicht aus unserer eigenen Kraft heraus soll es geschehen, sondern durch den Heiligen Geist. Und der hat auch mächtig während unserer Gebetszeit gewirkt. Durch Heilungen, Wiederherstellungen, Zuspruch und Kraft. Eine Frau hat z.B. eine Beinverlängerung bekommen. Wegen ihrer unregelmäßig langen Beine hatte sie immer starke Schmerzen auf der einen Körperseite.

Empfang auch du jetzt beim Hören, dass was du brauchst und sei mächtig gesegnet dabei:

Neues Video – Prophetisches Wort für 2014 für Deutschland

FotoIch habe die letzte Zeit genutzt, um im Dienst ein wenig kürzer zu treten, um mehr Zeit im Gebet verbringen zu können. Ich habe sehr viel Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist gehabt. Mein Ohr versucht so gut es geht an Jesu „Mund“zu drücken. Diese Eindrücke im Herzen bewegt. Neues für unseren eigenen Dienst, meine Familie erfahren und auch etwas, dass ich hier an euch zur Ermutigung weitergeben möchte.

An meine lieben Freunde in Österreich und in der Schweiz: Ich durfte dieses hier nur für Deutschland weitergeben. Ich glaube aber nicht, weil es nur für Deutschland gilt, sondern weil ich nur hierfür ein Mandat hatte.

Seid also allesamt gestärkt im Glauben beim Schauen dieses Videos.

Ab heute bin ich auch wieder normal über Facebook zu erreichen und für Termine für persönliche Gespräche/Gebete oder per Telefon wieder ansprechbar 🙂

 

Erweckung im Norden und GottERlebt in Aurich

Meike_EindruckWir waren am Freitag, den 08. November mit GottERlebt in Aurich.

Der Heilige Geist wird den Norden erwecken.

Jesus möchte, dass wir von NetzwerkC dort beim Aufbau im Norden helfen. Es wird weitere GottERlebt Abende in Aurich bei Sven und Jeanette Wegewitz von Streetprayer Ministries geben (www.streetprayer.de ). Der nächste GottERlebt Abend ist für den 06. Dezember geplant. Vielleicht gibt es am Samstag danach noch einem kurzen Input…

Nur so viel so kurz zur Predigt des Abends von vergangenem Freitag: Die Würde, die viele durch Prüfungszeiten verloren haben, wird Jesus uns zurückbringen, ja, uns hat ER sie bereits am Freitag Abend zurückgebracht. Wir haben sie uns nehmen lassen, weil wir auf das Sichtbare geschaut haben. Nun ist die Zeit, dass wir unsere Würde wieder ergreifen und unsere Positionen mit neuer Kraft einnehmen. Ich werde dazu noch etwas am 06. Dezember sagen – so Gott will 😉

Nur so viel so kurz nun zu unserem Dienst von NetzwerkC im Norden. Auf der Rückfahrt ist Jürgen und mir etwas sehr Wichtiges wieder eingefallen, was der Feind geraubt hat. Vor ca. fünf Jahren waren wir auf einem Seminar bei mit Christoph Häselbarth vom Josua Dienst.

Der JOSUA-Dienst e.V. wurde im Jahre 1989 von Christoph und Utta Häselbarth gegründet.

Der Name „JOSUA-Dienst“ wurde gewählt, weil wir einen Beitrag dazu leisten wollen, dass nach dem Vorbild Josua auch unser Land „für den Herrn eingenommen wird“.
So wie Josua hat der Leib Christi heute den Auftrag, verheißenes Land einzunehmen. Wir wollen anderen helfen, sich aufzumachen und „über den Jordan in das verheißene Land zu ziehen“.
Der Auftrag des JOSUA-Dienstes besteht darin, geistlichen Leitern im bereits erwählten Sinne zu dienen, sie aufzubauen und für den Dienst freizusetzen. www.josua-dienst.org

Christoph Häselbarth bat uns mitten im Seminar nach Vorne. Er stellte uns nebeneinander, riss unsere Arme hoch und sagte: „Diese beiden sind für den gesamten Norden da. Sie wissen es nur noch nicht. Ihr werdet von ihnen hören.“

Uns war das zu dem Zeitpunkt irgendwie peinlich… und wir schlichen zurück auf unsere Plätze und dieses Ereignis verschwand komplett aus unserem Kopf. Es war begraben. Bis jetzt. Bis nach Aurich. In Aurich fiel ein Vorhang und das Gesagte von Christoph Häselbarth stand wieder da. Vielleicht liest dies jetzt sogar jemand, der auch in diesem Seminar war und sich sogar noch an uns und daran erinnern kann, was Christoph Häselbarth sagte? Das Seminar war in Stadthagen bei Weitopen (http://www.weitopen.de/)

Nun ja… wir glauben nun, dass wir vielleicht mit unseren Erfahrungen, mit GottERlebt, mit unserem Lobpreis und unserer Anbetung zu der bevorstehenden Erweckung im Norden etwas beisteuern können 🙂

Wer weiß….

Gott zeigte mir etwas für meine Stadt:

Meike_EindruckIn Damme werden die Dämme brechen!

Wenn diese Dämme brechen gibt es gleichzeitig Erschütterung. Nur durch die Erschütterung können die Dämme dieser Stadt aufbrechen. Gottes Zorn und Gottes Gnade gehen Hand in Hand. Der Unglaube und die Sünde dieser Stadt sind bis zum Himmel aufgestiegen. Gott wird dies nicht bestehen lassen können. Stolz wird rausgerissen. Alles wird erschüttert werden, wenn die Wände fallen. Einiges bis auf die Grundfeste. Das Größte wird fallen!

Vorher wird Gott sein Volk heil aus alledem heraus führen.

Ich sah einen Engel herabsteigen, der hat geglüht wie heiße Kohle. Ich sah wie Geier sich sammelten. Dies spielte sich über dem Dom ab. Es war dunkel, tiefste Nacht.

Gleichzeitig mit all dem kommt Gnade in diese Stadt. Halleluja! Denn mit dem Fallen der Mauern, kann endlich Wasser in diese Stadt hinein fließen. Frisches, lebendiges Wasser. Viele aus der Stadt werden trinken und nie mehr Durst haben. Viele werden zum HERRN Jesus geleitet.

Wann wird das kommen?

Das weiß ich leider nicht. Ich hoffe, dass dies nur ein Bild für den geistigen Zustand einer Stadt ist. Und das genug Zeit für alle besteht in das Haus der HERRN zu kommen.

Jesus ist HERR über all diese Dinge!

ER drängte mich dies öffentlich zu machen. Mit genauem Datum:

24. September 2013 um 14:00 Uhr

Ich möchte nicht versäumen die Losungen von heute hier mitzuteilen, die treffender nicht sein könnten für „Gottes Zorn und Gottes Gnade gehen Hand in Hand“

Du sprichst: Ich bin unschuldig; er hat ja doch seinen Zorn von mir gewandt. Siehe, ich will dich richten, weil du sprichst: Ich habe nicht gesündigt.

Jeremia 2,35

 

Es wird Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die der Buße nicht bedürfen.

Lukas 15,7