Archiv der Kategorie: Mit Jesus erlebt

Du kannst die Schule verändern!

Du kannst die Schule verändern!

In der Schule kann es manchmal ganz schön hart sein. Entweder mit Lehrern oder mit Schülern. Wie sie miteinander umgehen. Diskriminierung und Mobbing gibt es auch an Schulen in heftigster Form. Und Erfahrungen, die wir in der Schule machen, prägen uns oft ein Leben lang. Leider kann ich mich da heute auch noch an einige unschöne Erlebnisse erinnern….Und ich bin heute 50!!! 😉 

Vor ein paar Tagen hat mir eine 15 jährige Schülerin ein wunderbares Zeugnis darüber gesendet, wie wir…wie DU als Christ, durch die richtige Herzenthaltung und Gebet, das Miteinander deiner Schule positiv verändern kannst. Wie du zu einem echten Nachfolger Jesu wirst und Jesu Herrlichkeit sich in deiner Schule durch dich ausbreiten kann. 

Ich habe mit der Schülerin und der Mutter abgesprochen, dass wir dieses Zeugnis veröffentlichen, damit du als Christ siehst, was du bzw. Jesus durch dich bewirken kann: 

„Hallo liebe Meike 

Ich glaube Jesus möchte das ich dieses Erlebnis mit dir Teile. Also wir haben im neuen Schuljahr eine neue Mathelehrerin bekommen,und ich möchte Sie überhaupt nicht (ja ich hasste sie fast schon) hinzu kam noch das eine gute Freundin im neuen Schuljahr meine Schule verlassen hat,und wir allgemein viele neue Lehrer bekommen haben. Auf jeden Fall kam ich immer mit einer sch**** Laune in den Unterricht und ging auch immer noch viel zornigen aus dem Mathe Unterricht raus. Nach einem sehr ausführlichen Gespräch mit einer Freundin hab ich dann verstanden das es so nicht weitergehen kann. Und dann hab ich angefangen für das Herz von meiner Lehrerin aber natürlich für mein Herz zu beten. Und was soll ich sagen,es hat ungefähr eine Woche gedauert. Und danach wurde es stetig besser. Und mittlerweile hab ich ein ganz ganz tolles „Verhältnis“ zu ihr. Und möchte Sie nicht mehr missen. Ich kann einfach nicht fassen was Gott mir das für eine Gebetserhörung geschenkt hat. Und immer wenn ich diese Lehrerin jetzt sehe,merke ich das Gott in gewisser Weise zu mir spricht. Es ist einfach nur der Wahnsinn wie der Herr im Leben wirken kann. Alles gute noch für deinen weiteren Dienst Gottes Segen und liebe Grüße A.“

Ich wünsche mir, dass mehr Christen an Schulen sich ihrer Verantwortung als Christen bewusst werden und ihre Umgebung im Sinne Jesu durch vorleben und Gebet mit umgestalten. Als ich damals zur Schule ging war ich leider noch kein Jesus Nachfolger…

Ich wünsche dir Gottes Segen für deine Schulzeit und dass du dich an dieses Zeugnis nicht nur erinnerst sondern auch ein Täter des Wort Gottes wirst und deine Schule ab JETZT mit veränderst 🙂  HALLELUJA!

Da fällt mir an dieser Stelle auch noch ein Video von mir ein 🙂

Kindergebet – Danke Jesus 😊

Kindergebet - Danke Jesus 😊

Ehrlich gesagt ist das Gebet bzw. das Video mit den Handpuppen ziemlich „zufällig“ entstanden, wenn man bei Jesus überhaupt von „zufällig“ sprechen kann. Kann man nämlich eigentlich  nicht 😉 

Eine gute Freundin und Schwester im Glauben hat mir von ihrem Papagei „Lora“ ein kleines Video zugeschickt. Ich persönlich kenne Lora auch schon länger. Im Hauskreisgottesdienst sitzt sie z.B. gerne bei ihrem Frauchen unter dem Klavier und pfeift fröhlich die Lieder mit 🙂  Lora war mit ihrer Familie auch schon öfter zu Gast bei unserem Heilungs- und Anbetungsabend GottERlebt. Lora ist ein evangelistischer Papagei, denn mit Lora an der Seite, kommt man gleich mit Menschen ins Gespräch 🙂

Lora bei GottERlebt

Auch Fahrrad fährt Lora gerne 🙂 Dabei sitzt sie vorne auf der Lenkradstange und lässt den Wind durch ihre Federn streicheln.

Lora auf dem Fahrrad

Und sie liebt Eis 🙂

Lora isst Eis
Als ich von meiner Freundin nun das kleine Video von Lora bekommen habe, ist mir die Idee mit den Handpuppen gekommen. Ich wollte immer schon einmal ein Gebet für Kinder einsprechen. Ich war vor meiner Bekehrung im Jahre 2002 u.a. auch Kinderbuchautorin und habe Lesungen in Kindergärten und Schulen mit meinen Fedeliusbüchern abgehalten. Hier ein Video dazu,  wo ich aus einem meiner Bücher lese 🙂

Das Herz für Kinder hatte ich also schon vor Jesus 🙂

Und so habe ich auf meinen Küchentisch mein Handy zur Aufnahme bereit gestellt, ein schwarzes Tuch an meinen Küchenschrank gehängt und mich für dieses Gebet unter meinen Küchentisch gaaaaaaanz klein zusammengekauert. Man sollte ja nur die Puppen sehen und nicht mich 😉 

Während ich das Gebet mit den Puppen aufgenommen habe,  hatte ich keine Vorstellung, wie das hinterher aussehen wird… ich hatte über mir ja nur den Tisch. Erst hinterher, als ich mir die Aufnahme angeschaut habe, habe ich gesehen, was dabei rausgekommen ist. Und mich echt gewundert. Da muss  wohl auch der Heilige Geist Seine Hand mächtig mit im Spiel gehabt haben 😉 wie immer 🙂 

Hier der Text des Gebetes:

Lieber Jesus,

Danke Jesus, dass du auf mich aufpasst.

Danke Jesus, dass du auf meine Familie aufpasst.

Danke Jesus, dass du nachts deine Engel an mein Bett stellst. 

Danke Jesus, dass ich dann so gut schlafen kann.

Danke Jesus für jeden neuen Tag.

Danke Jesus, dass du dich freust, wenn ich lache.

Danke Jesus, dass du dich freust, wenn ich teile.

Danke Jesus, dass du mich tröstest, wenn ich weine. 

Danke Jesus, dass du mir zu essen gibst.

Danke Jesus, dass du immer Zeit für mich hast.

Danke Jesus, dass ich dir alles erzählen kann.

Jesus, du sollst immer mein Freund bleiben, mein Leben lang.

AMEN

Und unter diesem Link findest du das Video zum Gebet 🙂

Vlog 117- Kindergebet – Danke Jesus 😊 (Handpuppenspiel)

https://youtu.be/MnZ5s_KYn0Y

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jesus kommt bald! ❤️

Jesus kommt bald

 

Bin wieder zurück aus meiner Sommerpause und möchte euch vorab berichten, was mir auf dem Herzen brennt und woran ich zur Zeit für Jesus arbeite.

Wie die meisten von euch wissen, war ich über den Sommer 2015 in einer längeren Aus- und Gebetszeit. Habe mich für diese Zeit aus den Medien (Facebook, Youtube, Meike´s Blog, Internet) zurückgezogen. Letztes Jahr nach der Sommerpause 2014 ist z.B. die Videoserie „Himmel oder Hölle – Leben nach dem Tod“ (https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLdGNMGVTffWjqU8PRKkBZzK) entstanden.  Dieses Pausen sind sehr wichtig 🙂  Auch dieses Jahr hatte ich diese Zeit der Ruhe und des Gebetes sehr nötig, haben wir doch inzwischen 437 Videos und Predigten auf unserem Youtube Kanal von NetzwerkC (https://www.youtube.com/user/NetzwerkC) mit   564.621 Aufrufen (Stand 31. August 2015)  und dadurch bedingt Nachfragen, Betreuung, Seelsorge, Gebet, Begleitung usw. Daneben noch unsere Heilungs- und Anbetungsabende GottERlebt (http://www.netzwerk-c.de/gotterlebt), die ja einmal im Monat stattfinden. Man kann im Dienst für Jesus stehen und doch sehr weit weg von IHM genau dadurch sein, weil die Zeit der Stille und des intensiven Gebetes im Alltag fehlt und man in einem Hamsterrad der Routine gefangen ist. Es lohnt sich immer diese Routine bewusst zu unterbrechen 🙂 .

In dieser Sommerpause 2015 hatte ich  eine sehr gesegnete Zeit, um selber aufzutanken, Zeit mit meiner Familie und viel Zeit mit meiner Bibel und dem Gebet, Zeit mit Jesus ❤️ Seit geraumer Zeit habe ich bereits mit Aufzeichnungen für eine neue Videoserie begonnen, die ich für Jesus machen soll. Ich habe gleich schon zu Beginn meiner Aus-und Gebetszeit in mein Herz gebrannt bekommen, die nächsten Videos jetzt im Herbst 2015 über das zweite Kommen Jesus zu machen.

Ich sah immer wieder ein und dasselbe Bild vor meinen Augen – bis heute:

„Jesus sitzt hocherhaben, majestätisch auf einem wunderschönen, weißen Pferd und blickt mich an und sagt: Komm!“ In meinem Geist steige ich auf und binde mir noch die Haare zusammen, so dass sie mir nicht so ins Gesicht fliegen können, denn vor uns liegt ein schneller Ritt.“

Durch andere Menschen kamen dann noch Bestätigungen zu meinem persönlichen Bild und zu meinen Eindrücken. Unter anderem auch ein Traum eines zehnjährigen Jungen, den mir seine Mutter zuschickte. Dieser Traum hat mich echt aus den Schuhen gehauen, weil es so eine krasse Bestätigung all dessen war, was Jesus gerade in mir bewegt und mir sagt. Über diesen Traum werde ich gleich schon im ersten Teil meiner neuen Videoserie „Jesus kommt bald!“ berichten.

Ich möchte hier aber noch einmal klar und deutlich festhalten, dass niemand den Zeitpunkt kennt, wann Jesus wiederkommt und wir auch nicht wissen, was Gott unter „bald“ versteht.  Aber darum geht es mir auch gar nicht in der neuen Serie. Ich möchte nicht auf irgendeinen genau datierten Zeitpunkt hinweisen, sondern vielmehr darauf, unsere ❤️ haltung zu überprüfen und zu schauen, ob wir alle auf das zweite Kommen Jesu vorbereitet sind.

Mir liegt am ❤️ Menschen, die Jesus noch nicht kennen, auf die Zeitgeschehnisse aufmerksam zu machen. Auf die Dringlichkeit, dass die Zeit der Gnade langsam aber sicher zu Ende geht. Mir liegt am ❤️ Jesus Nachfolger darauf vorzubereiten, was auf uns zukommt.

Ich möchte mich sehr eng an das Wort Gottes, die Bibel halten und ich möchte so gut ich kann das weiter geben, was ich in meiner Aus-und Gebetszeit von Jesus empfangen habe.

Ich werde die nächste Zeit sehr intensiv an all dem weiter arbeiten. Bitte betet für ein gutes Gelingen dessen, was Jesus will. Für Klarheit, Struktur und vorbereitete Wege des HERRN.

JESUS KOMMT BALD!  ❤️

Empfang Glauben-Komm mit nach oben!

 

Treppe nach obenDer Text zu diesem Video „Empfang Glauben-Komm mit nach oben!“ ist unter ganz besonderen Umständen entstanden. Und zwar in einem Warteraum im Krankenhaus vor einem Amnestesiebesprechungzimmer. Ich habe dorthin einen Menschen begleitet, der mir sehr am ♥ liegt und dem ich still und schweigend dieses Video widme. In seiner Nähe und in seiner Zeit ist dieses Video entstanden.

Der Text war im Nu in meinem Herzen und ich zögerte nicht lange ihn schnell in mein Handy zu tippen während ich im Warteraum saß.

Am nächsten Tag habe ich die Person, die mir so sehr am ♥  liegt, zur OP Annahme begleitet. Weiter durfte ich nicht mit. Mir war nach Luft holen, nach durchatmen und irgendwie kam mir plötzlich in den Sinn auf einen Aussichtsturm ganz in der Nähe zu fahren. Dort angekommen spürte ich das starke Verlangen den Aufstieg und die Aussicht zu filmen.

Erst später zu Hause merkte ich wie der Text vom Vortag aus dem Wartezimmer zu den Aufnahmen passte. Ich habe im Nachhinein nur ein paar kleine Dinge noch ergänzt…Das war echt der Hammer! Ich habe die alles nicht bewusst geplant und noch nicht einmal gemerkt. Unter der Führung des Heiligen Geistes schlittert man also regelrecht in so etwas hinein …tss…tss…tss 🙂 Schlitzohr 🙂

Die OP verlief übrigens sehr gut und auch mein Glauben wurde auf dieser Tour nach oben immens gestärkt und ich glaube es wird auch dir jetzt so ergehen.

Empfang Glauben- Komm mit nach oben! Ich hoffe, du bist schwindelfrei  🙂

Auch möchte ich dieses Video einem lieben Menschen, einem Freund von NetzwerkC, widmen, der nach einem Motorradunfall noch im Rollstuhl sitzt.

 

Juwelier Überfall, Großfahndung und ich mitten drin…

Bräutigam_Geht ihm entgegen

Komm gerade zurück und will dir schnell berichten:

Heute morgen bin ich gleich schon zeitig gestartet, um in einem Waldstück bei mir in der Nähe Aufnahmen für ein Video zu machen. Doch es war fast unmöglich die Aufnahmen in Ruhe zu machen. Ich musste ständig wiederholen, weil ein Hubschrauber über mir und dem Waldstück kreiste und zu hören war.

Auf der kleinen Waldstraße, auf der ich mich befand, war kaum etwas los, was mich in der Tat sehr wunderte….und natürlich habe ich mich gefragt, wieso da ein Hubschrauber den ganzen Vormittag kreiste…aber ihr kennt mich 😉 …und ich habe ganz feste gedacht:

Nicht ablenken lassen, die Lücken nutzen in denen kein Hubschrauber zu hören ist und focus on Jesus bei den Aufnahmen. Und das hat dann auch ganz gut in den geräuschfreien Momenten, in denen der Hubschrauber weitergeflogen ist bevor er wieder gedreht hat, geklappt.

Erst als ich aus dem Wald heraus gefahren bin, wusste ich ziemlich schnell was los ist:

Großfahndung im Südkreis. Ein Juwelier in meiner Stadt wurde überfallen. Die Polizei sucht zwei Tatverdächtige. Sie sollen bewaffnet sein. Es ist keiner verletzt worden. Nur Beute wurde gemacht.

Ich frage mich:

Gibt es eigentlich kein Video, welches ich einfach einmal so ohne Anfechtungen oder sonst irgendetwas machen kann?

Ich denke an das Thema des Videos:

Siehe der Bräutigam! Geht ihm entgegen!

In diesem Video geht es darum, ob wir wirklich vorbereitet sind, wenn Jesus plötzlich und unerwartet wiederkommt. Heute. Jetzt.

Ich denke daran, wie laut ich den Ruf „Siehe der Bräutigam! Geht ihm entgegen!“  3 mal durch den Wald gebrüllt habe 🙂 🙂 🙂

Ich stelle mir vor…was wenn die Räuber sich im Wald versteckt haben und den lauten Ruf gehört haben? Und wenn, was dachten sie wohl? Ich habe auf all das keine Antwort, denn ich selbst habe niemanden gesehen noch wurde ich angehalten oder gefragt oder sonst etwas…aber ich  weiß:

Bei Jesus und mit Jesus passiert nichts einfach so. Und es gibt ja auch die geistige Perspektive des Rufes, der durch den Südkreis hallte 🙂

Siehe der Bräutigam! Geht ihm entgegen!

Nun ja, wie auch immer, ich muss jetzt erst einmal alles verarbeiten….die ganze Aufregung…den Dreh…

_____________________

Jetzt, ein paar Tage später, muss ich abermals schmunzeln, als ich in der Zeitung lese, dass bei dem Raubüberfall  nur zirka 30 Luxusuhren  gestohlen wurden. In meinem Video geht es auch darum, dass niemand die genaue Zeit, den Tag und die Stunde kennt, wann Jesus wiederkommt und wir vorbereitet sein sollen. Tssss…

Und das Video ist inzwischen auch fertig und auf unserem Youtube Kanal von NetzwerkC veröffentlicht:

 

Making-of über geistigen Kampf am Video

 

Making-of

 

Ich habe mich jetzt doch nach einigem Hin und Her entschlossen über den geistigen Kampf, den ich bei einigen meiner Videoarbeiten erlebe und für dich durchkämpfe ausnahmsweise einmal zu berichten. Deswegen habe ich einen Making-of an das Video „Vlog 94- Durch die Taufe in den vollen Segensbereich“ gehängt, der spontan in der Zeit entstanden ist, in der ich nicht an dem Video selbst weiterarbeiten konnte. Ich hatte gleich schon zu Beginn meiner Arbeiten für dieses Video, ja am selben Tag noch eine kleine Brandwunde davongetragen. In dem Video geht es wohlgemerkt um ein Brandzeichen…und dann blieb auch noch meine Stimme weg….

Mehr dazu erfährst du in dem Making-of am Ende des Videos.

Ich habe es dieses mal öffentlich gemacht, um dir die Wichtigkeit des Themas Taufe und den geistigen Kampf darum zu verdeutlichen. Nicht jedes meiner Videos ist so umkämpft wie dieses!

Wohl wahr, dass das Video jetzt später erschienen ist als geplant aber, und dies will ich mit aller Eindringlichkeit sagen: Der Teufel kann Gottes Pläne vielleicht ein wenig verzögern aber nicht aufhalten 🙂

Ja, und ich bin sicher, wenn wir die ganze Angelegenheit genauer betrachten hat Gott auch dies alles vorher gewusst und den verschobenen Zeitpunkt wieder passend gemacht. Der Teufel ist in jeder Form der Verlierer 🙂 Wenn du verstehst, was ich damit meine 😉

Sei mächtig gesegnet beim Schauen dieses Videos. Und auf dass du die richtige Entscheidung triffst in Jesu Namen, falls eine Entscheidung für dich überhaupt ansteht 🙂

Der König und sein Juwel

Der König und sein Juwel

Die Worte zu „der König und das Juwel“ kamen ganz unerwartet. Das Video dazu ganz ungeplant. Am 04. Mai sitze ich abends mit meinem Mann gemeinsam auf dem Sofa. Wir wollten eigentlich etwas besprechen und Jürgen muss nur noch kurz etwas anderes aufschreiben… während ich so dasitze und warte und noch nicht einmal an etwas Bestimmtes denke, ja eigentlich so vor mich hin träume, schießen mir diese Worte regelrecht in mein Herz. Ich schreibe sie sofort auf. Die Worte kommen fast schneller, als ich schreiben kann. Noch während Jürgen seine „kurze“ Sache aufgeschrieben hat, bin ich fertig. Ich lese sie ihm vor und er staunt 🙂 Ich auch 🙂 Jesus ist cool 🙂 Und dies sind nicht nur Worte für mich sondern auch für dich ♥

Der König und sein Juwel 

Höre mein Königskind, spricht der HERR! Du bist wie ein kostbarer Juwel für mich.

Ich gebe Acht auf dich. 

Niemand kann dich aus meiner Hand reißen.

Wenn ich nicht will, dass du gesehen wirst, schließe ich meine Hand fest um dich.In meiner Hand bist du sicher verborgen.

Dies ist in Zeiten der Bedrängnis

Wenn ich will, dass du gesehen wirst, öffne ich meine Hand und zeige dich allen. Ja, ich gehe noch herum und rufe: Seht schaut her, welch kostbares Juwel ich habe.

Dies ist in Zeiten der Erweckung

Ich schleife dich und poliere dich immerzu, damit du immer schöner wirst. Und du wird immer schöner! Du leuchtest und stahlst, in den schönsten Farben.

Dies ist zu jeder Zeit

Deine Schönheit und Kostbarkeit lockt Diebe an, doch darüber kann ich nur lachen. Denn wenn der Dieb kommt und dich stehlen will, bring ich dich einfach an einen anderen Ort, den der Dieb nicht kennt. Nur ich weiß, wo du bist.

Dies ist in Kriegszeiten

Du wirst mir immer gehören auch wenn die Welt zerbricht. Ich werde dich am Ende mitnehmen und an einen Ort bringen, den die Welt nicht kennt. So sicher und friedlich. Dort kann ich dich getrost aus meiner schützenden Hand legen. Und du wirst vor lauter Freude funkeln und funkeln.        

Und dies ist ewiglich

Zu diesen Worten ist dann noch dieses Video entstanden:

Über meinen Jesus kann ich nur staunen ♥

Als ich gestern mit der Arbeit begonnen hatte die Kommentare nun nach und nach auf Youtube für die Videos zu deaktivieren sah ich vor meinem Arbeitszimmerfenster diesen wunderschönen Regenbogen:

Regenbogen

Und so einen schönen Regenbogen habe ich wirklich noch nie gesehen ♥

Über meinen Jesus kann ich nur staunen. Welch Bestätigung, den richtigen Schritt gegangen zu sein!

Falls du jetzt gerade nicht weißt, worum es hier geht, dann schau dir einfach meinen Blogartikel von gestern hier an:

http://blog.netzwerk-c.de/warum-ich-jetzt-die-kommentarfunktion-auf-youtube-deaktiviere/

 

Ein Morgengebet für dich ♥

Morgengebet

Da bin ich in meiner Gebetszeit und denke erst so gar nicht ans Aufnehmen und höre den Heiligen Geist, dass ich aufnehmen soll. Ich fang an ein wenig zu singen und lass es kurz fließen. Nichts Großes….so dass ich es noch nicht einmal veröffentlichen will. Bin auch noch verschlafen, noch nicht ganz da 😉 Aber Gott will es öffentlich machen.

Also gut, denke ich – wenn du willst, HERR – und lade alles auf unseren Youtube Kanal von NetzwerkC hoch. Bei der Suche nach Suchwörtern wird mir sehr schnell klar, als ich das Wort „Morgengebet“ bei Youtube eingebe, warum ich zum Thema Morgengebet etwas machen sollte. Da tauchen nämlich unter diesem Wort viele Gebete aus dem arabischen Raum auf. Ich glaube Gott möchte zeigen, dass auch wir Christen mit unserem Gott, der Jesus ist, ein Morgengebet sprechen. Und zwar ein jeder ein ganz Persönliches 🙂

Hier ist Meines:

Zeugnis von einem krebskranken Mädchen

Gott_ERlebt_FacebookWir haben vor einigen Wochen bei unserem GottERlebt Abend für ein krebskrankes Mädchen gebetet. Die Familie hatte einen längeren Anfahrtsweg in Kauf genommen, um mit ihrem kleinen geliebten Mädchen (2 Jahre) zu unserem Heilungs-und Anbetungsabend zu kommen. Der Abend war ein besonderer Abend, weil wir alle hinterher noch einmal einen Kreis um das Mädchen und seine Mutter gebildet und für sie gebetet haben. Wir hatten alle solch eine Last für diese Situation in unserem Herzen, haben uns in Einheit vor unserem großen Gott vereint. Das Mädchen spielte während wir beteten mit seiner Mutter in dem Kreis und es schien, als wenn sie nicht so viel von all dem mitbekäme. Aber als wir unser gemeinsames Gebet beendet hatte geschah etwas, was ich wohl nie vergessen werde. Das kleine Mädchen stand auf und sagte:

„Glaub ich!“ Und noch einmal sagte sie es: „Glaub ich!“

Ich werde das niemals vergessen. Nach dem Abend bin ich nach Hause gegangen und dachte über all die Verheißungen Jesu nach, wo ER sagt: Dein Glaube hat dir geholfen!

Nun bekam ich vor ein paar Tagen diese Nachricht:

„Liebe Meike, es gibt gute Neuigkeiten von der kleinen F. sie war heute zur 5.ten Chemo und die Leukozyten sind so stark angestiegen, das die Ärzte zweimal hingucken mussten. Sie sagten die Leukos sind besser als vor der Chemo ! Das ist so wunderbar Danke, danke für eure Gebete. Liebe Grüße und Gottes reichen Segen wünscht euch, Gaby.“

Ich halte fest und nehme Jesus weiter beim Wort für die Heilungsgeschichte dieses Mädchens, wenn ER sagt:

Euch geschehe nach eurem Glauben! Matthäus 9,29

_______________________________________________________________

Ein Nachtrag: Ein paar Tage nachdem ich diesen Blogartikel veröffentlicht hatte erreichte mich noch eine gute Nachricht:

„Hallo Meike, die Blutwerte von F.  sind noch weiter nach oben geschossen und die Leukozyten auch. Was für ein Wunder 🙂 „