Prophetien, die nicht eintreffen…

ein-jedes-hat-seine-zeit

Prophetien, die nicht eintreffen, kennen wir denke ich alle. Aber ist dies so? Treffen sie wirklich nicht ein oder sind sie vielleicht noch nicht eingetroffen?

Vielleicht kennst du auch diesen Zustand, dass du selbst ein Wort von einem Propheten oder gar von Gott selbst bekommen hast. Aber du siehst nichts davon. Und dies schon seit Jahren. Vielleicht seit vielen Jahren. Jetzt fängst du an zu zweifeln. An dem Propheten. An Gott. An dir selbst. Am Schlimmsten ist, wenn wir dann resignieren. 

Vielleicht hast du aber auch geschmunzelt,  als dir ein Wort von Gott zugesprochen wurde oder du selbst im Traum etwas empfangen hast.  Es ist vielleicht so absurd, dass du es dir nicht vorstellen kannst und  als „nie und nimmer“ abtust.  Bei mir jedenfalls gibt es so einen Traum und ich kenne auch diesen Zustand, wenn man auf das Eintreffen einer Verheißung sehr lange wartet und schon kurz davor ist aufzugeben. Hierbei möchte ich uns alle noch einmal an Noah erinnern, der so viele Jahre lang an einem Schiff baute und sich zum Gespött der Nachbarn machte. Ich glaube niemand hat ihm geglaubt, dass es eines Tages so viel regnen und es so viel Wasser auf der Erde geben würde. Doch Noah hielt fest. Fest an Gott! Fest an seinem Glauben! Fest an der Verheißung!

Ich habe vor ein paar Tagen eine Ermutigung bekomme, die mich selbst im Glauben für meine eigenen Prophetien gestärkt hat. 

„Liebe Meike,

als ihr bei uns in Hildesheim wart, hattest du die prophetische Anfrage an Petra, ob wir mal in die Mission gehen wollen. Du hattest sie mitten unter schwarzen Kindern gesehen.

Nun, das haben wir damals kategorisch verneint. Und nun blicken wir lächelnd darauf zurück. 

Deshalb diese Ermutigung für dich.

Seid herzlich gegrüsst und gesegnet aus Nyamuasasa“

(Unter diesem Link otpawora.org. findest du mehr Informationen über den Dienst von Jörg und Petra Nettelroth in Nyamuasasa und unter diesem Link https://www.youtube.com/channel/UCRsP7KzpONhtiwQKR43kRsw findest du den YouTube Kanal von Nettelroth mit Videos von ihrer Arbeit )

Du musst wissen. Dies liegt 4 1/2 Jahre zurück. Und damals machten die beiden etwas komplett anderes und hatten auch komplett andere Pläne…Heute sind die beiden in der Mission und Petra umringt von schwarzen Kindern 🙂

Dieses Feedback hat mich gestärkt an meinen eigenen Verheißungen festzuhalten und nicht zu resignieren und auch an den Traum zu glauben, den ich von Gott bekommen habe. Und vielleicht bestärkt dich dieses Feedback jetzt auch gerade.  Das würde ich sehr freuen 🙂

Lasst uns festhalten an den Propehtien, die uns gegeben wurden. Auch wenn schon ziemlich viel Zeit vergangen ist und nichts danach aussieht.

Seid mit Glaubensstärke in Jesu Namen gesegnet.

Meike

___________________

Hier noch einige Video – und Predigtempfehlungen, die auch noch zu diesem Thema passen:

Vlog 72- Über Verheißungen Gottes und Gottes Zeitplan: 

https://youtu.be/c6Tt62nztoQ

Vlog 69- Die Verheißung, die Gott dir gab… :

https://youtu.be/pXZpwDNHyDE

Vlog 57- HERR, wo bleibst du denn???: 

https://youtu.be/ynw_si447RY

GottERlebt Predigt – Gott, wo bleibst du?:

https://youtu.be/kai7ZcAivHc

2 Gedanken zu „Prophetien, die nicht eintreffen…“

  1. So ist er unser Papa im Himmel. Legt uns aufs Herz dir zu schreiben, was Gott bei uns gemacht hat und ermutigt dich damit. Könnte er ja direkt tun, aber will er gar nicht, weil er uns auch als Gemeinschaft liebt.
    Einfach tun, was er uns aufs Herz legt und vieles bewegt sich. Das ist auch für uns wiederum eine Bestätigung. Wir sind mit 57 und 54 nach Uganda aufgebrochen weil wir Seinen Ruf hörten. Das Ergebnis ist umwerfend. Wir haben buchstäblich alles hingegeben, haben keine Wohnung mehr in Deutschland und alles auf Seine Karte gesetzt.
    Gerade heute sitze ich hier und weine, weil mich dieser Blogbeitrag berührt. Weil wir in 3 Tagen in ein Haus einziehen, in dem wir keinen Strom und im Anfang auch kein Wasser haben werden und wir uns dennoch so beschenkt fühlen. Dieses Haus (Vaters Haus) ruft mir zu: „Für Euch, weil ich euch so liebe!“
    gespannt wie es weiter geht: otpawora.org

    1. Hallo Jörg,

      Gott ist gut. So knüpft er wieder an unseren damaligen Straßeneinsatz in Hildesheim an und verbindet uns wieder neu im Geist und mit Ermutigung. Haltet durch, denn ich selber weiß ganz genau, wie hoch der Preis ist, wenn man für Jesus geht. Und ich kann euch eines sagen: Der Herr sorgt für euch! Wir haben die meisten Wunder erlebt, als wir uns komplett in SEINE Arme fallen lassen mussten. Wenn alles rund läuft, wozu bräuchte man dann Wunder? Ich möchte euch hierzu noch diese Predigt mit unserem Zeugnis schicken. Vielleicht ermutigt sie euch:
      GottERlebt – Glaubensschritte und übernatürliche Bestätigung (Zeugnis)
      https://youtu.be/1zgWYNbZGp0

      Habt ihr ein Konto hier in Deutschland, wodurch man euch neben dem Gebet auch finanziell unterstützen kann?
      Fühlt euch gedrückt und im Glauben gestärkt.
      Meike

Schreibe einen Kommentar