Schlagwort-Archive: Endzeit

Das geschieht in den letzten Tagen

Und es wird geschehen in den letzten Tagen,  spricht Gott, dass ich von meinem Geist ausgießen werde auf alles Fleisch,

 Apostelgeschichte 2,17 (ELB)

Daran werde ich immer wieder erinnert, wenn ohne menschliches Zutun in muslimischen Ländern Menschen einfach so von Jesus heimgesucht und gläubig werden ohne, dass ihnen irgend jemand von Jesus verkündet hätte. Und dies geschieht immer mehr. Immer öfter. Und nicht nur in muslimischen Ländern sondern weltweit und auch in Deutschland. Mich erreichte vor Kurzem folgendes Zeugnis per Email, welches ich zur Ermutigung mit euch teilen möchte. Ich fragte einen Glaubensbruder, der sich per Email bei mir zur Taufe gemeldet hatte, wie er zu Jesus gekommen sei und warum er sich denn überhaupt taufen lassen möchte. Hier nur ein kleiner Auszug aus seinem Zeugnis:

„Zurzeit lebe ich in Berlin mit meiner Familie, die nicht gerade begeistert von mir ist, dass ich mich zum Glauben von Jesus Christus bekannt habe. Trotz alledem nehmen sie mich immer noch als eine liebenswürdige Person wahr. Derzeit habe noch keine vertrauensvolle Gemeinde gefunden, da bin ich noch auf der Suche, danke für’s erinnern 🙂 …

…wie ich zu Jesus Christus gekommen bin, weiss ich selber nicht so genau, denn ich habe Dinge erlebt, mit dem ich noch keinem wirklich darüber gesprochen habe. Das interessanteste aber war eine seltsame Kraft die in mir in einer Nacht hineingekommen ist, die ich am ganzen Körper gespürt habe – unbeschreiblich –  und seitdem fühle ich mich wie neu geboren…! Man kann sagen, dass ich selbst zum Glauben gekommen bin und doch irgendwie zu Gott geleitet wurde, von ihm selbst. .. Alles Gute und auch du seist gesegnet im Namen von Jesus Christus 🙂

M.H.“

Das der Heilige Geist einfach so auf Menschen ausgegossen wird, höre ich immer öfter und ich muss dann immer an Gottes Wort denken:

Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich von meinem Geist ausgießen werde auf alles Fleisch, und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden in Träumen Visionen haben;  

Apostelgeschichte 2,17 (ELB)

Das ermutigt mich unendlich, da ich noch so viele widerspenstige Menschen kenne, bei denen ich mir gar nicht vorstellen kann, wie sie jemals zu Jesus kommen sollen. Aber wenn der Heilige Geist fällt, wenn Gottes Gnade überreichlich ausgegossen wird, kann es geschehen.

Ich selbst bin das beste Beispiel dafür 😉 In diesem Video erfährst du wie Jesus mir begegnet ist: 

 

 

Wer überwindet, wird erben.

Überwinder

Jesus sagt allen Gemeinden in der Offenbarung, dass sie überwinden sollen. Er sagt nicht, dass sie glauben sollen. Denn sie sind Gläubige. Er sagt, dass sie überwinden sollen. So wie auch wir überwinden sollen. Wer überwindet, wird die Verheißungen Gottes erben.

Dieses schriftliche Dokument ist eine Ergänzung zu diesem Video, in dem ich nicht alle hier genannten Bibelstellen so ausführlich aufzeigen konnte, da es sonst viiiiiiel zu lang geworden wäre 😉

Die Offenbarung richtet sich an uns Gläubige, an die Gemeinde Jesu. Sie zeigt uns auf, was auf uns Gläubige zukommt. Immer wider fordert sie uns auf standhaft und treu bis zum Schluss zu bleiben. Zu überwinden.

Ich bitte dich folgende Bibelstellen auch selbst noch einmal in deiner eigenen Bibel nachzuschlagen.

Der Gemeinde in Ephesus sagt Jesus:

Wer überwindet, dem werde ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, welcher in dem Paradies Gottes ist.

Offenbarung 2,7 (ELB)

Der Gemeinde in Smyrna sagt Jesus:

Wer überwindet, wird keinen Schaden erleiden von dem zweiten Tod.

Offenbarung 2,11 (ELB)

Der Gemeinde in Pergamon sagt Jesus:

Wer überwindet, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben; und ich werde ihm einen weißen Stein geben und, auf den Stein geschrieben, einen neuen Namen, den niemand kennt, als wer ihn empfängt.

Offenbarung 2, 17 (ELB)

Der Gemeinde in Thyatira sagt Jesus:

Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht über die Nationen geben;

Offenbarung 2, 26 (ELB)

Der Gemeinde in Sardes sagt Jesus:

Wer überwindet, der wird so mit weißen Kleidern bekleidet werden, und ich werde seinen Namen aus dem Buch des Lebens nicht auslöschen und seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.

Offenbarung 3,5 (ELB)

Der Gemeinde in Philadelphia sagt Jesus:

Wer überwindet, den werde ich im Tempel meines Gottes zu einer Säule machen, und er wird nie mehr hinausgehen; und ich werde auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das aus dem Himmel herabkommt von meinem Gott, und meinen neuen Namen.

Offenbarung 3, 12 (ELB)

Der Gemeinde in Laodizea sagt Jesus:

Wer überwindet, dem werde ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.

Offenbarung 3,21 (ELB)

In der Offenbarung 21,7 (ELB) wird Johannes das neue himmlische Jerusalem gezeigt und er hört eine Stimme vom Thron, die da spricht:

Wer überwindet, wird dies erben, und ich werde ihm Gott sein, und er wird mir Sohn sein

Offenbarung 21,7 (ELB)

Du siehst, wer überwindet, wird erben. Wenn du jetzt wissen möchtest, wie auch du überwinden kannst, lege ich dir ans ♥ mein Video (Vlog 113- Wie du überwinden kannst) zu schauen. Ich wünsche mir sehr, dass du ein Überwinder wirst, ja, dass wir alle es schaffen bis zum Ende standhaft und treu zu bleiben. Durchzuhalten und anzukommen. An unser Ziel:

JESUS ♥

Dafür bete ich!

Ich glaube an einen großen Gott

Ich glaube an einen großen Gott

Ja, wir Christen kommen auch wie alle anderen Menschen in eine große Zeit der Not, wenn es einen Krieg oder eine Wirtschaftskrise geben wird. Wenn es Lebensmittelknappheit und Hungersnöte, wenn es Erdbeben, Überschwemmungen oder andere Umweltkatastrophen geben wird.

Die Zeiten der Nöte sind unumgänglich. Warum? Weil Jesus dies so vorausgesagt hat!

Trotzdem sollte dies für uns Christen kein Grund zur Panik sein.

Ich glaube nämlich, dass wir gerade in solchen Krisenzeiten viel stärker die Größe und Macht unseres Allmächtigen Gottes zu sehen bekommen. Ich selbst habe in meiner größten Krisenzeit die meisten übernatürlichen Wunder erlebt. Versorgungswunder aber auch eine starke Führung meiner Familie an einen anderen Ort.

Wann sonst sollte Gott auch handeln? Wenn es uns gut geht und alles rosig ist, ist dafür wenig Bedarf.

Besonders in der letzten Zeit wurde ich des Öfteren mit dem Thema der Krisenvorsorge konfrontiert und gefragt, ob ich persönlich Lebensmittelvorräte und Geld in Gold anlege. Deswegen ist dieses Video entstanden, worin ich u.a. auch darauf antworte:

Ich glaube nämlich an einen großen Gott, der aus einem kleinen Reispäckchen eine ganze Fußballmannschaft und aus einer einzigen Brotscheibe meine ganze Nachbarschaft ernähren kann.

Neulich habe ich aus dem Fenster geschaut und unten im Garten des Hauses einen Fasan entdeckt, der sich wohl bis in die Stadt verirrt haben musste. Ich musste unweigerlich an Gottes Versorgung denken und in mich hinein schmunzeln. Ich dachte: Ja, genauso stelle ich mir meinen großen Gott vor 🙂 im Ernstfall wird er wohl einfach einen Fasan durch den Garten schicken 🙂 Und dies kann er ohne Weiteres auch täglich tun 🙂

Als Mose sein Volk Israel durch die Wüste führte hat Gott Wachteln und Manna vom Himmel regnen lassen und sie die ganze Zeit über mit Nahrung versorgt. (vgl. 2.Mose 16,1-36)

Und weißt du was? Das ist auch mein Gott 🙂 🙂 🙂 Halleluja!

Mein Gott sagt: Sorgt euch nicht um Morgen, was ihr essen, trinken oder anziehen sollt. (vgl. Matthäus 6,19-34)

Mein Gott ist der, der in einem Fischmaul eine Goldmünze für mich zum Vorschein bringen kann 🙂 (vgl. Matthäus 27, 7) oder sich etwas anderes einfallen lässt … je nach Bedarf 🙂

Mein Gott ist der, der da sagt, dass er der gleiche heute ist wie damals und sich nicht verändert hat. (vgl. Hebräer 13,8)

Ich glaube an diesen großen Gott und Seine übernatürlichen Wunder. Ich habe selbst schon so viel erlebt. Falls es dich interessiert, findest du in dieser GottERlebt-Predigt darüber noch mehr:

GottERlebt – Glaubensschritte und übernatürliche Bestätigung (Zeugnis):

https://youtu.be/1zgWYNbZGp0

Und ich möchte dir von meinem geschätzten Freund und Evangelisten Werner Gitt auch seine eigens erlebte Fischvermehrung ans Herz legen:

Wunder passieren heute! Fischvermehrung – von Werner Gitt:

https://www.facebook.com/notes/netzwerkc/wunder-passieren-heute-fischvermehrung-von-werner-gitt/430502691098

Ich glaube einfach an diesen großen Gott! Du auch?

Jesus kommt bald! ❤️

Jesus kommt bald

 

Bin wieder zurück aus meiner Sommerpause und möchte euch vorab berichten, was mir auf dem Herzen brennt und woran ich zur Zeit für Jesus arbeite.

Wie die meisten von euch wissen, war ich über den Sommer 2015 in einer längeren Aus- und Gebetszeit. Habe mich für diese Zeit aus den Medien (Facebook, Youtube, Meike´s Blog, Internet) zurückgezogen. Letztes Jahr nach der Sommerpause 2014 ist z.B. die Videoserie „Himmel oder Hölle – Leben nach dem Tod“ (https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLdGNMGVTffWjqU8PRKkBZzK) entstanden.  Dieses Pausen sind sehr wichtig 🙂  Auch dieses Jahr hatte ich diese Zeit der Ruhe und des Gebetes sehr nötig, haben wir doch inzwischen 437 Videos und Predigten auf unserem Youtube Kanal von NetzwerkC (https://www.youtube.com/user/NetzwerkC) mit   564.621 Aufrufen (Stand 31. August 2015)  und dadurch bedingt Nachfragen, Betreuung, Seelsorge, Gebet, Begleitung usw. Daneben noch unsere Heilungs- und Anbetungsabende GottERlebt (http://www.netzwerk-c.de/gotterlebt), die ja einmal im Monat stattfinden. Man kann im Dienst für Jesus stehen und doch sehr weit weg von IHM genau dadurch sein, weil die Zeit der Stille und des intensiven Gebetes im Alltag fehlt und man in einem Hamsterrad der Routine gefangen ist. Es lohnt sich immer diese Routine bewusst zu unterbrechen 🙂 .

In dieser Sommerpause 2015 hatte ich  eine sehr gesegnete Zeit, um selber aufzutanken, Zeit mit meiner Familie und viel Zeit mit meiner Bibel und dem Gebet, Zeit mit Jesus ❤️ Seit geraumer Zeit habe ich bereits mit Aufzeichnungen für eine neue Videoserie begonnen, die ich für Jesus machen soll. Ich habe gleich schon zu Beginn meiner Aus-und Gebetszeit in mein Herz gebrannt bekommen, die nächsten Videos jetzt im Herbst 2015 über das zweite Kommen Jesus zu machen.

Ich sah immer wieder ein und dasselbe Bild vor meinen Augen – bis heute:

„Jesus sitzt hocherhaben, majestätisch auf einem wunderschönen, weißen Pferd und blickt mich an und sagt: Komm!“ In meinem Geist steige ich auf und binde mir noch die Haare zusammen, so dass sie mir nicht so ins Gesicht fliegen können, denn vor uns liegt ein schneller Ritt.“

Durch andere Menschen kamen dann noch Bestätigungen zu meinem persönlichen Bild und zu meinen Eindrücken. Unter anderem auch ein Traum eines zehnjährigen Jungen, den mir seine Mutter zuschickte. Dieser Traum hat mich echt aus den Schuhen gehauen, weil es so eine krasse Bestätigung all dessen war, was Jesus gerade in mir bewegt und mir sagt. Über diesen Traum werde ich gleich schon im ersten Teil meiner neuen Videoserie „Jesus kommt bald!“ berichten.

Ich möchte hier aber noch einmal klar und deutlich festhalten, dass niemand den Zeitpunkt kennt, wann Jesus wiederkommt und wir auch nicht wissen, was Gott unter „bald“ versteht.  Aber darum geht es mir auch gar nicht in der neuen Serie. Ich möchte nicht auf irgendeinen genau datierten Zeitpunkt hinweisen, sondern vielmehr darauf, unsere ❤️ haltung zu überprüfen und zu schauen, ob wir alle auf das zweite Kommen Jesu vorbereitet sind.

Mir liegt am ❤️ Menschen, die Jesus noch nicht kennen, auf die Zeitgeschehnisse aufmerksam zu machen. Auf die Dringlichkeit, dass die Zeit der Gnade langsam aber sicher zu Ende geht. Mir liegt am ❤️ Jesus Nachfolger darauf vorzubereiten, was auf uns zukommt.

Ich möchte mich sehr eng an das Wort Gottes, die Bibel halten und ich möchte so gut ich kann das weiter geben, was ich in meiner Aus-und Gebetszeit von Jesus empfangen habe.

Ich werde die nächste Zeit sehr intensiv an all dem weiter arbeiten. Bitte betet für ein gutes Gelingen dessen, was Jesus will. Für Klarheit, Struktur und vorbereitete Wege des HERRN.

JESUS KOMMT BALD!  ❤️

Schaff ich es treu zu bleiben in Extremsituationen?

Treu zu Jesus

 

 

 

 

 

 

Als ich mit dem letzten Video beschäftigt war „Vlog 82- Standhaft und treu durch die Endzeit;Trübsal;Drangsal“ (http://youtu.be/kRoRiIu8Up0) habe ich mich immer wieder gefragt, ob ich dies denn überhaupt selbst auch schaffe:

treu zu bleiben in Extremsituationen, in extremen Herausforderungen, standhaft zu bleiben, wenn ich mich in Situationen befinde, die mir größte Angst machen…

Hm….ich bekam größte Zweifel….

Dann lese ich gestern Abend auch noch im Matthäusevangelium wie sich die engsten Jünger von Jesus verhielten, als Jesus im Garten Gethsemane verhaftet wurde:

„Da verließen ihn die Jünger alle und flohen.“ Matthäus 26,56

Sie, die doch alle vor Jesus beteuert hatten, sie wollten lieber sterben, als ihren Meister verlassen (Matthäus 26,35) ; und doch ergriff sie plötzliche Panik, Angst, Furcht und sie liefen davon!

„Da verließen Ihn alle Jünger und flohen.“

HERR wenn das noch nicht einmal deine Jünger schafften….wie denn dann ich?“

Weißt du…ich habe zwar in den Videos eine dicke Klappe doch bin ich von Grund auf ein echter Angsthase. Von etwas reden ist etwas ganz anderes als es dann auch echt tun….Gestern bekam ich wirklich starke Zweifel, ob ich denn überhaupt treu und standhaft durch die Endzeit komme? Zu Jesus halten werde? Immer??? In jeder Situation???

Ich betete…und dann fielen mir die gleichen Jünger, die im Garten Gethsemane geflohen waren vor die Augen, wie sie später mutig und kühn das Evangelium verkündet haben. Wie sie sich nicht haben den Mund verbieten lassen und dafür in Kauf genommen haben, dass sie verhaftet wurden. Wie ihr Meister im Garten Gethsemane!!!  Sie sassen voller Vertrauen in Gefängnissen und haben ihrem HERRN in Drangsal und Trübsal noch Lobpreislieder gesungen. Die ganze Apostelgeschichte ist voll von ihren mutigen Löwengeschichten!

Was war geschehen?

Ja!!! Der Heilige Geist war zu Pfingsten gefallen! Und die Jünger waren mit dem Heiligen Geist unterwegs…so wie wir Jesus Nachfolger heute! Und es ist derselbe Geist, der auch uns mutig und kühn werden lässt in Extremsituationen, extremen Herausforderungen. Der meine Angst in Löwenmut verwandelt und mich standhaft bleiben und wie ein Löwen brüllen lässt , wo ich vorher ein ängstliches Häschen war.

Und so konnte ich dann doch gut schlafen heute Nacht 😉

Und vielleicht ist dies ja auch noch einmal Stoff für ein nächsten Video 😉 wer weiß….

Was erwartet uns in der Zukunft (Endzeit)?

Wir sind bedrängt

 

Wenn ich eines nie machen wollte, ist es ein spezielles Video nur zum Thema Endzeit. Ich wollte mich eigentlich immer nur auf Jesus konzentrieren, auf das Hier und Jetzt und nicht auf das, was vielleicht noch sehr weit in Zukunft liegt und irgendwann einmal kommen wird. Mit Ausnahme meiner Serie Himmel oder Hölle (https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLdGNMGVTffWjqU8PRKkBZzK), die für mich zur Verkündigung Jesu dient, zum Einsammeln der verlorenen Schafe, zum Evangelium.

Aber vielleicht gerade weil ich mich immer sehr stark auf Jesus konzentriere, wird es als nächstes Video nun doch eines zur Endzeit von mir geben. In Anbetracht der politischen und gesellschaftlichen Veränderung stehen viele Anzeichen auf Vorbereitung der von Jesus und von Johannes in der Offenbarung angekündigten Zeichen des Endes.

Es wird in Zukunft sehr wichtig sein, standhaft und treu bei Jesus zu bleiben. Ich glaube, dass es immer schwieriger für uns Christen sein wird uns zu Jesus zu bekennen. Dass dies in den nächsten Jahren einen sehr hohen Preis haben wird. Und damit meine ich, in Deutschland, in Europa!

Als ich am 29 Januar die Aufnahmen für dieses Video gemacht habe waren die Tageslosung und der Lehrtext folgende:

Ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir; dein Stecken und Stab trösten mich. Psalm 23,4

Wir sind bedrängt, aber nicht in die Enge getrieben, ratlos, aber nicht verzweifelt, verfolgt, aber nicht verlassen. 2. Korinther 4,8-9

Ja, dies wird uns immer mehr in Zukunft erwarten. Ja, darauf müssen wir uns einstellen. Ja, darauf dürfen wir hoffen. Ja, dies ist unsere Gewissheit.

Ich habe die letzten Tage sehr viel an diesem neuen Video gearbeitet – bin dabei wieder mal durch so manchen geistigen Sturm gegangen -und werde es morgen am 03. Februar auf unserem Youtube Kanal von NetzwerkC (https://www.youtube.com/user/NetzwerkC) frei schalten. Es wird heißen:

Vlog 82- Standhaft und treu durch die Endzeit; Trübsal; Drangsal

Inzwischen ist das Video auf unserem Kanal 🙂