Schlagwort-Archive: Heilung

Apostelgeschichte durch dich! Jetzt!

Ich glaube, ja ich merke, dass die Herrlichkeit Jesu drastisch zunimmt. Damit meine ich die Herrlichkeit, die von außen zunimmt, weil Jesus einfach näher kommt. Dadurch wird natürlich auch mehr ins Wanken gebracht. Denn alles, was vor Gott keinen Bestand hat, wird in Schutt und Asche fallen. Und wir sehen gerade sehr viel Wanken in der Welt in verschiedenen Bereichen. Und viele müssen noch gerettet werden!

Gott sei Dank sehe ich auch, wie die Zeit der Apostelgeschichte durch die Jünger Jesu wieder hergestellt wird. Dass heißt, wir wieder zurück zu den Wurzeln gehen. Immer mehr Jünger Jesu gehen los und tun einfach wieder das, was die ersten Jünger taten. Vielleicht hast du das auch schon in deiner Stadt bemerkt 🙂

Dann erlebe ich mehr und mehr das Wirken des Heiligen Geistes. 

Ich habe letzten Sonntag mit einer Glaubensschwester, die vorher Muslima war, telefoniert. Sie erzählte mir, dass sie nur durch das Schauen eines meiner Videos sofort von einer schmerzhaften und schon länger andauernden Entzündung im Mund-Rachenraum geheilt wurde.

Dann höre ich immer mehr, wie der Heilige Geist einfach über Menschen ausgegossen wird, die vorher rein gar nichts mit Jesus zu tun hatten. Und dies nicht nur von muslimischen Ländern. Sondern hier bei uns! In diesem Blogartikel berichtete ich dir bereits davon:

Das geschieht in den letzten Tagen

Dann erlebe ich viel schnellere Heilungen und auch größere.

Ich habe für einen Jungen gebetet, der echt böse ausgerutscht ist und danach nicht mehr laufen konnte. Ich habe sofort an Ort und Stelle für ihn gebetet und er konnte augenblicklich wieder laufen. Das war auch für mich neu. Es ging von  einer Sekunde auf die andere. Der Junge war genauso verwundert wie ich darüber 😉 

Dann habe ich vor Kurzem für eine Frau im Freibad gebetet, die auf Krücken ging. Sie hatte eine schmerzhafte Entzündung im Fuß und konnte ihren Fuß nicht mehr bewegen. Sie lieft auf Krücken. Ich bete für sie und sie konnte sofort danach wieder ihren Fuß bewegen. Sie  ging schon einen Tag später ohne ihre Krücken zu ihrem verwunderten Arzt. Hier ein kurzes Zeugnis von ihr:

Ich möchte dich, als Jünger Jesu, ermutigen, das zu tun, was Jesus seinen Jüngern aufgetragen hat. Ich möchte dich ermutigen, falls du mit Heilungsgebeten aufgehört hast, weil du zu wenig gesehen hast, genau jetzt wieder aufzustehen und weiter für Heilung zu beten. Ich möchte dich ermutigen, das zu tun, was Jesus uns aufgetragen hat und nicht das zu tun, was Menschen uns aufgetragen haben!

Gott will durch  DICH Apostelgeschichte neu schreiben. Und zwar jetzt! 

Jesus spricht genau dies zu uns heute:

Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung! Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird gerettet

Markus 16,15 (ELB)

Wenn ihr aber hingeht, predigt und sprecht: Das Reich der Himmel ist nahe gekommen. Heilt Kranke, weckt Tote auf, reinigt Aussätzige, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt!

Matthäus 10,7- 8  (ELB)

Hey, und wie du siehst, gehört auch die Taufe dazu. Und damit ist die Wassertaufe bzw. die Glaubenstaufe gemeint. Das meint Jesus damit! Lass dich taufen und taufe du wieder 🙂

Halleluja! Amen!

Ich möchte dir  zur weiteren Ermutigung auch diese Internetseite von The Last Reformation empfehlen, damit du erkennst, in welch spannender Zeit wir leben 🙂 und was weltweit gerade in Jesu mächtigen Namen passiert 🙂 Überall wird die Zeit der ersten Apostel wieder hergestellt. 

Home

 

Geheilt von Hautkrankheit (Zeugnis)


Zeugnis vom 12. Juli 2017 zu unserem Heilig Geist Abend.

Eine Glaubensschwester schickte mir ihren Tagebuchauszug mit der freundlichen Genehmigung ihn veröffentlichen zu dürfen.

_________________________________________________

Tagebuchauszug:

Seit einigen Wochen hatte sich meine Gesichtshaut verschlechtert; es waren wieder vermehrt rote Knötchen im Gesicht und auf der Stirn aufgetreten, so dass ich mir vom Arzt eine Antibiotikacreme zum Auftragen verschreiben lassen habe.  Die Antibiotikacreme zeigte nach einigen Tagen Wirkung. Die Entzündungen wurden immer weniger und waren kaum noch zu sehen. Dafür war ich schon sehr dankbar, da sie nicht bei allen so schnell wirkt. Da die Antibiotikacreme nicht länger wie sechs Wochen aufgetragen werden soll, habe ich versucht, sie abzusetzen. Leider verschlechterte sich daraufhin mein Hautbild wieder und ich sah mich gezwungen, die Creme weiter aufzutragen. 

Somit wollte ich an dem Abend auch für mich beten lassen.

Aber es gab so viele Menschen die Gebet wollten und auf einmal war es bereits 19:30 Uhr. Ende des Abends. Schade! 

Ich bin zu Meike hingegangen und habe ihr gesagt, dass ich eigentlich auch noch gerne Gebet gehabt hätte, aber der Abend so schnell vorbei gewesen wäre…

Meike sagte, sie könne jetzt auch noch für mich beten. Ich freute mich und erzählte ihr von der diagnostizierten Haut-Krankheit. 

Sie fing an zu beten, ich merkte langsam, dass irgendwie meine Hände anfingen sich zu bewegen.  Und sie bewegen sich immer mehr ….. irgendwann waren sie richtig doll in Bewegung – sie flatterten richtig hin und her und ich konnte mich kaum mehr auf den Beinen halten. Irgendwer stützte mich von hinten, damit ich nicht umfiel. Unglaublich! 

Nach ein paar Minuten beruhigte sich mein Körper wieder und die Hände wurden wieder ruhiger. Es kam Frieden.

Ich war so glücklich, dass ich den Heiligen Geist selbst nochmal körperlich so stark spüren durfte! Allein dafür hat sich die weite Fahrt nach Damme gelohnt! Ich habe die starke Wirkung des Hl. Geistes gespürt, dass macht mich so glücklich! Jesus lebt! 

Ich war so berührt, dass ich danach im WC-Raum vor Staunen und Glück kurz weinen musste.

Ich dachte, Gottes Gegenwart war spürbar – wenn er mich heilen will, kann er!

So beschloss ich: 

Ich lasse ab heute Abend die Antibiotikacreme weg. 

Ein bis zwei Tage später:

Ich habe gerade in den Spiegel geschaut- jetzt sind auf der linken Gesichtshälfte 5-6 rote Punkte zu sehen (mehr als vorher)!!! 

Mhm???

Ich dachte: 

Vielleicht gehen die roten Punkte aber wieder weg. Bei der anderen Frau, die am Abend Zeugnis gegeben hatte, kam die ganze Heilung auch erst später…

Ich lasse die Antibiotikacreme trotzdem weg. Gottes Gegenwart war beim Gebet eindeutig da – ich will Gott vertrauen!

Mehrere Tage später:

Die Kennzeichen der Grunderkrankung sind noch da (sehr empfindliche, überreagierende, schnell rötende Gesichtshaut), a b e r :

Die roten Punkte/Knötchen im Gesicht (Entzündungen ?? ) sind weg!!!!

Die Krankheit wurde zurückgedrängt!! Meine Haut sieht meistens normal aus! Ohne Antibiotikacreme!!!!! 

Dafür bin ich sehr dankbar, da laut meinem Hautarzt eher selten auf das Auftragen der Antibiotikacreme verzichtet werden kann und laut dem Internet in etlichen Fällen, die Antibiotikacreme nicht mal wirkt.

12.7.2017

Ich musste keine Antibiotikacreme mehr auftragen. Die vermehrten roten Punkte/Knötchen sind nicht wiedergekommen! Ich bin Gott so dankbar!!! 😀

S. J. 

________________________________________________

Wir merken an unseren Heilig Geist Abenden eine starke Zunahme des Wirken des Heiligen Geistes. Heilungen, Befreiungen und Wiederherstellungen geschehen. Jesus heilt auch heute noch! Vielleicht möchtest du beim nächsten Mal auch dabei sein? Wann und wo der nächste Abend stattfindet erfährst du hier:

Heilig Geist Abend (GottERlebt)

Fernheilung durch Jesus

Jesus war vor rund 2.000 Jahren in Galiläa unterwegs, als er von einem jüdischen Beamten aus Kapernaum angesprochen wurde. Der Beamte bat Jesus, dass er doch zu ihm nach Hause kommen möge, um seinen kranken Sohn zu heilen:

„… Herr, komm herab, ehe mein Kind stirbt!“ Jesus spricht zu ihm: Geh hin! Dein Sohn lebt. Der Mann glaubte dem Wort, das Jesus zu ihm sagte, und ging hin. Aber schon während er hinabging, kamen ihm seine Knechte entgegen und berichteten, dass sein Junge lebe. Er erforschte nun von ihnen die Stunde, in der es besser mit ihm geworden sei; und sie sagten zu ihm: Gestern zur siebten Stunde verließ ihn das Fieber. Da erkannte der Vater, dass es in jener Stunde war, in der Jesus zu ihm sagte: Dein Sohn lebt. Und er glaubte, er und sein ganzes Haus.“

Johannes 4, 49-53 (ELB)

Was für ein Glaube von diesem jüdischen Beamten! Allein sein Glaube reichte aus, dass sein Sohn geheilt wurde. Und dies obwohl der Sohn gar kein direktes Gebet mit Handauflegung bekommen hat oder einen speziellen Glauben an Jesus hatte. Ja, wir wissen noch nicht einmal, ob er Jesus überhaupt kannte! 

Der Sohn dieses Hauptmannes wurde genau in dem Moment geheilt, wo Jesus zu ihm gesprochen hatte:

„ Geh hin! Dein Sohn lebt. „ 

Diese Bibelstelle ist heute irgendwie ganz tief in mein Herz hineingesackt….Ich muss an all die Menschen denken, die in meinem Umfeld krank sind und nicht an Jesus glauben, geschweige denn Heilungsgebet mit Handauflegung möchten. Aber heute hat mein Glauben für Fernheilung durch Jesus und mein Wunsch Jesus darum inständig zu bitten wieder ganz neu an Fahrt gewonnen! ❤️

Denn:  Jesus hat sich nicht verändert ❤️

Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit

Hebräer 13,8 (ELB)

 

Heilung von Knieverletzung (Zeugnis)

Heilungs-Zeugnis von Melanie K. vom Heilig Geist Abend vom 06. Mai 2017:

An unseren Heilungsabenden erleben wir immer wieder das viele Menschen auch einfach so geheilt werden ohne ein spezielles Gebet. Einfach so in der Herrlichkeit Jesu 🙂

„Auch, wenn ich vorhin nichts dazu gesagt habe, konnte ich den Heiligen Geist ebenfalls ganz schön spüren (wie genau, kann ich nicht so richtig beschreiben).
Außerdem ist auch bei mir eine Heilung geschehen, was mich erstmal verunsichert hat.
Vor vielen Jahren verdrehte ich mir beim Reiten das Knie und hatte seitdem immer wieder Probleme deswegen. Seit 2 Wochen sind die Schmerzen wieder schlimmer geworden (nachdem ich längere Zeit Ruhe hatte), und ich überlegte mir schon, Dich deswegen um Gebet zu bitten. Nachdem Du Dich dann gestern Abend für Gebet zur Verfügung gestellt hast und ich kurz davor war, nach vorne zu gehen, fiel mir auf, dass die Schmerzen gar nicht mehr da waren. Daraufhin machte ich unter dem Stuhl immer wieder Bewegungen mit dem Bein, und weil ich nichts spürte, ging ich auch nicht mehr nach vorne. Trotzdem bezweifelte ich eine Heilung, da ja noch nicht einmal für mich gebetet wurde.
Jetzt, einige Stunden später, weiss ich, dass die Schmerzen wirklich weg sind, da ich mein Knie durch die lange Autofahrt (vor allem, da ich selbst am Steuer gesessen habe), Treppen laufen, usw. nochmal richtig testen konnte. Dafür bin ich Jesus echt dankbar, kann es aber immer noch nicht ganz fassen…“
 

Wir merken an unseren Heilig Geist Abenden eine starke Zunahme des Wirken des Heiligen Geistes. Heilungen, Befreiungen und Wiederherstellungen geschehen. Jesus heilt auch heute noch! Vielleicht möchtest du beim nächsten Mal auch dabei sein? Wann und wo der nächste Abend stattfindet erfährst du hier:

Heilig Geist Abend (GottERlebt)

Heilig Geist Abend am 06. Mai 2017

          Komm, Heiliger Geist, komm! Komm und wirke!
Dieser Abend wird in der starken Leitung des Heiligen Geistes sein. Den Heiligen Geist für uns als Jesus Nachfolger gut zu kennen und seinem Wirken auch Raum zu geben wird unser Glaubensleben verändern. Es wird eine Veränderung in Kraft sein. Wir haben ein Königreich Jesu zu verkünden UND zu demonstrieren. Ein Königreich in Wort UND Kraft.

An diesem Abend erfährst du mehr über den Heiligen Geist. Ich werde über einige wichtige biblische Grundlagen zum Heiligen Geist sprechen. Ich werde für die Ausgießen des Heiligen Geistes und ich werde für die Gaben des Heiligen Geistes beten. Du sollst wissen, wenn du zu diesem Abend kommen möchtest, wird es seeeehr viel um den Heiligen Geist gehen. Der Heilige Geist wird an diesem Abend die Führung übernehmen. Wir werden auch in Sprachen beten und vielleicht auch in Sprachen singen. An diesem Abend gibt es keine zusätzliche musikalische Begleitung.

Du sollst wissen wenn du an diesem Abend kommst, wirst du viel vom Heiligen Geist empfangen. Und du sollst wissen, dass du an diesem Abend vielleicht nicht die gewohnten Abläufe aus gewohnten Gottesdiensten erlebst, ja, dass du deinen Horizont erweitern musst 🙂

Ich lade dich herzlich ein zu diesem Heilig Geist Abend. Bring Kranke mit, denn wir werden Heilung empfangen.

Es ist der Heilige Geist der die Liebe Gottes in unsere Herzen gießt und uns mehr zu Jesus zieht. Halleluja!

Meike

Leitung: Meike Röschlau-Weckel
Eintritt frei!

Anmeldung per Email unter:

inf@netzwerk-c.de

Datum: 06. Mai 2017 von 18:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Scheune Leiber
Mühlenstraße 12 a
49401 Damme

Heilung von Zöliakie/Glutenunverträglichkeit

Dieses Zeugnis hat mir Michelle gesendet und Jesus zur Ehre soll es hier in meinem Blog veröffentlicht werden:

Mein Name ist Michelle, ich bin 19 Jahre alt. Und ich möchte der Welt erzählen, wie GROß mein Gott ist, dass er Wunder tut und dass ihm nichts unmöglich ist!

Als ich 14 Jahre alt war, wurde bei mir die Krankheit ‚Glutenunverträglichkeit‘ diagnostiziert.

Dies ist eine Lebensmittelunverträglichkeit. Man ist in seiner Ernährung deutlich eingeschränkt.

Gluten ist in allen gängigen Getreidesorten wie Weizen, Hafer, Roggen usw. enthalten.

Da ich in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen bin, habe ich natürlich von Anfang an für Heilung gebetet, genauso auch meine Familie und meine Gemeinde und alle christlichen Bekannten denen ich davon erzählt habe. Auf jeden Fall habe ich nach der Diagnose ein halbes Jahr strenge „Diät“ gehalten wobei ich eben auf alle Lebensmittel verzichtet habe, die Gluten enthalten.

Einfach war das für mich nicht. Und nach einem halben Jahr habe ich angefangen „Ausnahmen“ zu machen. Ich hatte immer wieder doch etwas glutenhaltiges gegessen. Ich dachte mir, dass ich die Auswirkungen die dabei auftreten, einfach in Kauf nehme. Doch ich merkte, dass ich gar nicht mehr so darauf reagierte wie früher bevor ich meine Ernährung umgestellt habe. Damals habe ich immer sofort Kopfschmerzen bekommen, vor allem aber auch Magen – Darm Probleme. Dies war jetzt aber wie gesagt nicht der Fall und ich fing an wieder normal zu essen. 3 Jahre lang lebte ich völlig normal und gesund und ernährte mich auch ganz normal. Ich war zu 100 %  davon überzeugt dass ich geheilt worden bin. Zu dem Zeitpunkt war ich 15 Jahre alt.

Nach ein paar Jahren (September 2015) begann ich ein Praktikum, um die Ausbildung „Heilerziehungspflegerin“ zu machen. Doch wie sich rausstellen sollte, war dies doch nicht das Richtige für mich. Ein großer Teil des Berufes war die Pflege, welche ich vor dem Praktikum deutlich unterschätzt habe. Außerdem musste ich sowohl schichten, als auch am Wochenende arbeiten. Ich merkte nach 2-3 Monaten, dass es zu viel für mich ist. Es war viel körperliche Arbeit, dauernder Stress und ich war dauerhaft belastet. Das alles hat mir wortwörtlich auf den Magen geschlagen. Ich hatte immer wieder Bauchschmerzen. Am Anfang war es noch nicht so schlimm, aber mit der Zeit wurden die Schmerzen immer stärker. Ich ging jedoch trotzdem zur Arbeit, schaffte das alles aber nur mit vielen Schmerzmitteln. Jedoch war ich am Ende mehr krank als gesund und als es gar nicht mehr ging, kam ich ins Krankenhaus. Dort wurde mir gesagt, dass ich die Glutenunverträglichkeit habe, ich wollte das aber nicht wirklich glauben weil ich ja sicher war, dass ich davon geheilt bin. Nach einer Woche stationären Klinikaufenthaltes wurde ich wieder entlassen, aß aber normal weiter. Ca . 2 Monate später war ich wieder im Krankenhaus weil es mit den Bauchschmerzen wieder sehr schlimm wurde. Es wurde eine Magenspiegelung gemacht und ich hatte den „Beweis“, dass ich DOCH die Glutenunverträglichkeit habe. Naja, ich nahm es an; ich wusste zwar nicht was Gott vorhatte, ich vertraute ihm aber. Zu dem Zeitpunkt war ich 18 Jahre alt.

(Mein Praktikum habe ich übrigens kurz darauf abgebrochen und ein Jahr später eine andere Ausbildung begonnen).

Meine Jugend hat bei unseren Gebetstreffen immer sehr viel für meine Heilung gebetet. 

Genauso auch meine Familie, Verwandte und Freunde. Kurz vor meinem 19. Geburtstag haben meine Mutter und ich den Yotube Kanal von Meike Röschlau-Weckel entdeckt und waren von Anfang an sehr begeistert von ihren Videos und auch von ihrer Art; auch all die Erfahrungen mit Heilung, die sie gemacht hat, waren für uns sehr ermutigend. 

Meine Mutter hat ihr dann einmal eine Email geschrieben bei der sie von mir und meiner (physisch unheilbaren) Krankheit erzählt hatte. Meike wünschte sich dass wir telefonieren,.. was wir dann auch ein paar Tage später gemacht haben. Sie gab mir unter anderem den Rat von ganzem Herzen zu glauben dass Jesus mich heilen wird und jeden Tag das Wort Gottes laut über die Situation zu proklamiern/ auszusprechen. Das habe ich dann auch gemacht und kurze Zeit später habe ich, wie eigentlich jeden Tag in unserem Andachtsbuch gelesen. Dieses Andachtsbuch ist „aus der Perspektive von Jesus geschrieben. An dem Tag ging es um Heilung, insbesondere darum dass wir durch Jesu Striemen geheilt sind, dass Jesus durch die Schläge die er für uns Menschen erlitten hat, den Preis für unsere Heilung bezahlt haben. An einer Stelle sagt er dann:

„Mein geliebtes Kind, durch mein Leiden habe ich die Stricke des Bösen zerschnitten. Du brauchst dich nicht länger seiner grausamen Tortur deines Leibes zu unterwerfen. Der Preis für deine Heilung wurde mit dem Sühneopfer bezahlt. Nimm es an. Steh auf und sei geheilt ! In dem Namen von Jesus!“

Und in dem Moment war es für mich wirklich so, dass Jesus selber zu mir persönlich gesprochen hat. Für mich war es so real wie für die Menschen die er damals geheilt hatte, als er auf der Erde war. ECHT UND PERSÖNLICH. Halleluja ! Ich nahm die Heilung für mich im Glauben an und ließ sie anhand einer Blutabmnahme überprüfen. Ich ließ auf Zöliakie Antikörper testen (Zöliakie= Fachausdruck für Glutenunverträglichkeit). Die Antikörper waren alle nicht nachweisbar. 

Am Ende des Befundes stand da dieser Satz: „Nach dem vorliegenden serologischen Befund – kein Hinweis auf eine Zöliakie.“

Halleluja, Jesus hat mich geheilt !! Als ich diesen Satz gelesen habe, flossen mir die Tränen das Gesicht herunter, ich war so erstaunt, voller Freude und Dankbarkeit über das was mein Gott für mich getan hat. Ärzte sagten: „Wenn man diese Krankheit hat, dann hat man sie ein Leben lang.“ Doch für den der glaubt, haben nicht die Ärzte das letzte Wort sondern Gott, dem nichts aber auch gar nichts, unmöglich ist, hat das letzte Wort ! Halleluja !!

Gott segne Dich !

Ich möchte jeden dazu ermutigen: Glaube an die Kraft des Kreuzes und glaube an die Kraft des Wortes Gottes ! Bei mir war dies der Schlüssel zur Heilung.

Heilungszeugnis zu ADS/ADHS

 

HeilungenSchon seit langem möchte ich dieses Heilungszeugnis auch auf meinem Blog mit euch teilen:

„Liebe Meike, Jannes hatte es in der frühen Kindheit nicht leicht. Er musste viele Förderungen mitmachen. Mit 5 Jahren bekam er die Diagnose ADS. Jannes hatte jahrelange Einschlafprobleme. Er lag oft stundenlang wach. Konnte nicht abschalten und war früh total unausgeschlafen und aggressiv. Seit einigen Monaten schläft Jannes mit den CDs von so dir wunderbar ein. Entweder wählt er die CD Heilung oder die CD Frieden. Die CDs tun Jannes so gut, dass er sie jeden Abend hören möchte. Jannes hat nun keine Einschlafprobleme mehr. Er hat auch keine Alpträume mehr und ist seither sogar von der Persönlichkeit stabiler und reifer geworden. Inzwischen hören alle meine 5 Kinder die CDs und alle fühlen sich dadurch gesegnet. Danke, euere CDs sind ein großer Segen für uns….“

Du kannst unter diesem Link in einige Hörproben unserer CD´s hineingehören und sie hier auch als mp3 herunterladen:

https://weckel-media.ecwid.com/#!/Audio/c/7083448

Sei auch du mächtig gesegnet beim Hören ❤️in Jesu ❤️ mächtigem Namen

Zeugnis von einem krebskranken Mädchen

Gott_ERlebt_FacebookWir haben vor einigen Wochen bei unserem GottERlebt Abend für ein krebskrankes Mädchen gebetet. Die Familie hatte einen längeren Anfahrtsweg in Kauf genommen, um mit ihrem kleinen geliebten Mädchen (2 Jahre) zu unserem Heilungs-und Anbetungsabend zu kommen. Der Abend war ein besonderer Abend, weil wir alle hinterher noch einmal einen Kreis um das Mädchen und seine Mutter gebildet und für sie gebetet haben. Wir hatten alle solch eine Last für diese Situation in unserem Herzen, haben uns in Einheit vor unserem großen Gott vereint. Das Mädchen spielte während wir beteten mit seiner Mutter in dem Kreis und es schien, als wenn sie nicht so viel von all dem mitbekäme. Aber als wir unser gemeinsames Gebet beendet hatte geschah etwas, was ich wohl nie vergessen werde. Das kleine Mädchen stand auf und sagte:

„Glaub ich!“ Und noch einmal sagte sie es: „Glaub ich!“

Ich werde das niemals vergessen. Nach dem Abend bin ich nach Hause gegangen und dachte über all die Verheißungen Jesu nach, wo ER sagt: Dein Glaube hat dir geholfen!

Nun bekam ich vor ein paar Tagen diese Nachricht:

„Liebe Meike, es gibt gute Neuigkeiten von der kleinen F. sie war heute zur 5.ten Chemo und die Leukozyten sind so stark angestiegen, das die Ärzte zweimal hingucken mussten. Sie sagten die Leukos sind besser als vor der Chemo ! Das ist so wunderbar Danke, danke für eure Gebete. Liebe Grüße und Gottes reichen Segen wünscht euch, Gaby.“

Ich halte fest und nehme Jesus weiter beim Wort für die Heilungsgeschichte dieses Mädchens, wenn ER sagt:

Euch geschehe nach eurem Glauben! Matthäus 9,29

_______________________________________________________________

Ein Nachtrag: Ein paar Tage nachdem ich diesen Blogartikel veröffentlicht hatte erreichte mich noch eine gute Nachricht:

„Hallo Meike, die Blutwerte von F.  sind noch weiter nach oben geschossen und die Leukozyten auch. Was für ein Wunder 🙂 „

 

Über Selbstvorwürfe, wenn keine Heilung geschieht.

FotoIch wollte nach meiner intensiven Woche gestern eigentlich einen chilligen Sonntag verbringen, doch es kam anders. Ich habe stattdessen ein Video für meinen Video Blog aufgenommen. Das war so nicht unbedingt geplant aber so ist es nun einmal, wenn der Heilige Geist die Führung hat 🙂

Tatsächlich beschäftigt mich das Thema aber schon länger. Es macht mich traurig, wenn Glaubensgeschwister in Selbstvorwürfen versinken, wenn bei ihnen nach Gebet noch keine Heilung geschehen ist. Oder wenn ihnen gar gesagt wurde, ihr Glaube für ihre Heilung sei wohl zu klein gewesen. Kennst du das auch?

Darüber muss unbedingt mal gesprochen werden!!! Deswegen das Video gestern für dich und kein chilliger Sonntag für mich 😉

Ich muss das Video jetzt allerdings noch  bearbeiten, schneiden, hochladen usw….ich denke ich werde es diese Woche noch schaffen zu veröffentlichen. Wenn du dich angesprochen fühlst, schau einfach die Tage einmal auf meinem Videoblog (Meike´s Blog) auf Youtube hier vorbei:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLe63ZAg6_fEj73J23Fojv6-

Ich werde es aber auch hier auf meiner persönlichen Seite im Facebook veröffentlichen:

https://www.facebook.com/meike.roeschlau

Und auf unserer Seite von NetzwerkC im Facebook:

https://www.facebook.com/netzwerkc?ref=hl

Bis dahin many many Blessings und einen gesegneten Wochenstart.

Meike

 

Ich bin reich!

Foto

Wer arm ist aber Jesus im Herzen trägt ist reich. Wer reich ist aber Jesus nicht im Herzen trägt ist arm.

Wer krank ist aber Jesus im Herzen trägt ist reich, denn er wird leben. Wer gesund ist aber Jesus nicht im Herzen trägt ist arm, weil er wird sterben.

Wer Ruhm und Anerkennung besitzt aber Jesus nicht, ist arm. Wer Spott und Hohn wegen Jesus erntet ist reich.

Wer sein Leben erhalten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen verliert, wird es finden.

Matthäus 10, 39 (NGÜ)

Fazit: Egal wie schlimm deine jetzige Situation ist:

Wenn du Jesus hast, hast du alles!

Daran wollt ich dich einfach heute mal erinnern. Denn mir ist heute zwischen all meinen Problemen klar geworden:

Eigentlich bin ich doch total reich 🙂 Ich habe doch alles was ich brauch: JESUS ♥