Schlagwort-Archive: Leid

Zeugnis: Prüfung mit Geistheiler bestanden

Geistheiler

Ich habe besonders in der letzten Zeit viele Videos gemacht, die auch die unangenehmen Stellen aus der Bibel behandeln, da wo es beispielsweise auch um Prüfungen geht, durch die Gott selbst uns schickt. Die Titel der Videos sind besipeilsweise:

  • In Versuchung geführt um zu bestehen! (Wie Jesus!)
  • Leidensbereitschaft – durch Leid aus Liebe zu Jesus ♥
  • Wenn Gott dich (scheinbar) alleine lässt

Parallel ist dazu auch unser Video – Jüngerschaftstraining „Der Hürdenläufer“ dieses Jahr entstanden, in dem es ebenfalls um Hürden geht, die uns auf unserem Weg der Nachfolge mit Jesu erwarten. Ich glaube, dass Jesus bald treue, standhafte Jünger braucht, die aufstehen und Widerständen trotzen.

Falls dich einige unserer Videos der letzten Zeit interessieren, mache ich dir die Links unter den Text hier.

Tatsächlich hat mir ein Gläubiger Christ geschrieben, dass er der Meinung ist, das solche Aussagen mehr abschrecken, als für den Glauben zu gewinnen. Aber weißt du, das Gegenteil ist Fall! Wenn wir Klartext reden, werden Gläubige gestärkt. Eine Eiche gedeiht am Besten, wird stark und fest, unter Widrigkeiten. Pflanzen aus dem Treibhaus großgezogen werden noch nicht einmal den ersten Sturm überstehen.

Ich mache diese Video nicht um abzuschrecken sondern um zu stärken, und vorzubereiten, den Weg für Jesus zu Ende zu führen. Und die Rückmeldungen auf diese Videos bestärken mich, dass dieser Weg der richtige ist. Es nützt niemanden etwas, wenn wir die Dinge „Schön reden“. Nur die Wahrheit macht dich frei!

An dieser Stelle möchte ich ein Feedback zu zwei meiner Videos weitergeben, welches mir Ute (Namen geändert) per Email schrieb. Ute schaut seit einiger Zeit unsere Videos im Internet an und ist auch dadurch wieder dem Glauben Nahe gekommen und hat den lebendigen Jesus bereits kennen gelernt. Ute leidet an der Erbkrankheit Mukoviszidose. Sie muss ständig intravenöse hochdosierete Antibiotikatherapien machen. Heilungsgebete waren bis jetzt erfolglos. Jeder Infekt bedeutet eine weitere Katastrophe. Und als Ute jetzt gerade wieder seit Wochen gegen Bakterien ankämpfte, sich wie sie selbst schrieb im „worst case“ befand, passierte Folgendes:

„Und just in diesem Moment erzählt mir meine Freundin von einem Geistheiler in Brasilien (Joao te Deus), der seit Jahrzehnten schon so viele ausweglose Krankheiten geheilt hat. Geistige Begleiter sollen ihn dabei unterstützen. Eine Bekannte meiner Freundin, die demnächst zu ihm geht, würde ein Foto von mir mitnehmen, das mit anderen Anliegen in ein Körbchen gelegt würde und die Geistwesen würden dann heilen. Soso. Hat sich ja  erst mal sehr verführerisch angehört, so in meiner Not. Dann habe ich aber gelesen, dass der Geistheiler dann in Trance verfällt, wenn Wesenheiten (???), die nur helfen wollen, in inkorporieren,  d.h. ja von ihm Besitz nehmen, und dann Diagnosen stellen und durch Joao te Deus heilen und operieren. Das war mir dann aber doch suspekt, denn das hat überhaupt nichts mehr mit Jesus zu tun, auch wenn er sagt, dass es Gott ist, der heilt. Der Heiler sieht auch sehr sympathisch und zurücknehmend aus. Wie sagst du immer: „Fokus on Jesus!!!!!!!“. Ich war ja schon ein bisschen enttäuscht, wäre zu schön gewesen, vielleicht auf diese Weise Heilung von diesen Bakterien zu bekommen, aber das will ich nun doch nicht mehr um jeden Preis. Und am gleichen Abend fiel mein Augenmerk auf zwei Videos von dir („Wenn Gott dich (scheinbar) alleine lässt“; „In Versuchung geführt um zu bestehen!“), die mich in meiner Entscheidung so bestärkt haben und ich bin so froh und dankbar, dass ich mich nicht habe hinreißen lassen. „

Das meine ich: Hab Mut die Wahrheit der Nachfolge, die Wahrheit der Prüfungen Gottes anzusprechen und du wirst Jünger und Nachfolger erleben, die im Sturm bestehen und nicht wie so viele dann doch schnell das Lager wechseln, wenn scheinbar noch keine Lösung eingetroffen ist.

Hier die versprochenen Links einiger Videos, die dich interessieren könnten – Sei gesegnet beim Schauen:

Vlog 70-Wenn Gott dich (scheinbar) alleine lässt:

http://youtu.be/UFPM3LpT-QM

Vlog 65- Leidensbereitschaft – durch Leid aus Liebe zu Jesus ♥:

http://youtu.be/OsS1aRMm_58

Vlog 62- In Versuchung geführt um zu bestehen! (Wie Jesus!):

http://youtu.be/YufwWhUI2o4

Unter diesem Link findest du alle Videos des Jüngerschaftstraining: „Der Hürdenläufer“

https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLf95I5rxIPwPfcpQm1QL9_H

 

Über Selbstvorwürfe, wenn keine Heilung geschieht.

FotoIch wollte nach meiner intensiven Woche gestern eigentlich einen chilligen Sonntag verbringen, doch es kam anders. Ich habe stattdessen ein Video für meinen Video Blog aufgenommen. Das war so nicht unbedingt geplant aber so ist es nun einmal, wenn der Heilige Geist die Führung hat 🙂

Tatsächlich beschäftigt mich das Thema aber schon länger. Es macht mich traurig, wenn Glaubensgeschwister in Selbstvorwürfen versinken, wenn bei ihnen nach Gebet noch keine Heilung geschehen ist. Oder wenn ihnen gar gesagt wurde, ihr Glaube für ihre Heilung sei wohl zu klein gewesen. Kennst du das auch?

Darüber muss unbedingt mal gesprochen werden!!! Deswegen das Video gestern für dich und kein chilliger Sonntag für mich 😉

Ich muss das Video jetzt allerdings noch  bearbeiten, schneiden, hochladen usw….ich denke ich werde es diese Woche noch schaffen zu veröffentlichen. Wenn du dich angesprochen fühlst, schau einfach die Tage einmal auf meinem Videoblog (Meike´s Blog) auf Youtube hier vorbei:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLe63ZAg6_fEj73J23Fojv6-

Ich werde es aber auch hier auf meiner persönlichen Seite im Facebook veröffentlichen:

https://www.facebook.com/meike.roeschlau

Und auf unserer Seite von NetzwerkC im Facebook:

https://www.facebook.com/netzwerkc?ref=hl

Bis dahin many many Blessings und einen gesegneten Wochenstart.

Meike

 

Bin ich innerlich noch bewegt?

Als ich heute sehr früh im Gebet für heute Abend GottERlebt war, wurde ich tief bewegt…tief bewegt von der Liebe Jesu. Bewegt darüber, dass Jesus innerlich immer so bewegt ist von uns. Dass er so viel Mitleid hat für uns.

Ich habe nachgeschaut und immer wieder lese ich im neuen Testament davon, dass Jesus innerlich bewegt wurde…..dass er von Mitleid zu den Menschen bewegt wurde. Er schaute in die Augen der Menschen, er schaute in die Volksmenge, er schaute in das Herz der Menschen und dann steht da in der Bibel „ er wurde innerlich so bewegt“, dass er nicht anders konnte als zu helfen, zu heilen und den Menschen zu predigen.

Das Wort welches im griechischen Originaltext in der Bibel für „innerlich bewegt“ benutzt wird, ist übrigens das stärkste griechischeWort für Mitgefühl.

Ich frage mich ernsthaft: Bin ich noch so bewegt von den Menschen, dass ich ebenfalls so handele? Bewegt, wenn ich z.B. einen Kranken auf der Straße sehe? Verspüre ich dann so viel Mitleid, dass ich gar nicht anders kann, als für ihn zu beten? Ich muss mir eingestehen: Nein.

Und deshalb freue ich mich auf heute Abend, wenn ich zu Jesus kommen darf und er mir und allen anderen die Augen wieder neu öffnen wird, für seine Sicht der Dinge.

Hier ist die Audio-Botschaft von GottERlebt am Abend, die ich jetzt noch nachträglich einfüge, weil sie zum Thema passt: „Fühlen wie Jesus“.

http://www.youtube.com/watch?v=MZmiGpyKDqg

 

Warum lässt Gott Ungerechtigkeit zu?

Mir hat einmal jemand eine  Geschichte gegeben. Sie hatte nur nichts mit unserem Glauben an Jesus Christus zu tun sondern kam glaube ich aus dem arabischen Raum. Ich fand sie jedoch als Erklärung, warum Gott Ungerechtigkeit zulässt, so gut, dass ich sie hier ein wenig abgeändert einstellen möchte:

Einmal ging ein gläubiger Mann zum Barbier. Der Barbier und der Mann unterhielten sich, bis sie zum Thema ‚Glauben‘ kamen. Der Barbier sagte, er würde nicht glauben, dass es einen Gott gäbe. Der Mann fragte ihn warum. Seine Antwort: „Dort draußen sind so arme Menschen, überall herrscht Krieg und die meisten unter uns sind unzufrieden. Das würde ein Gott doch nicht wollen?“ Der Mann sagte nichts, damit es nicht zum Streit käme. Er bezahlte und ging raus. Draußen sah er einen alten Herrn mit ungekämmten Haaren und einem ungepflegten Bart. Der Mann ging wieder in das Geschäft zurück und sagte zu dem Barbier: „Ich glaube nicht, dass es einen Barbier gibt!“

„Aber wieso das denn jetzt?“, rief der Babrier erstaunt.

Der Mann begründete: „Draußen laufen Menschen rum mit ungekämmten Haaren und ungepflegten Bart. Würde das ein Barbier oder ein Frisör wollen?“Der Barbier erwiderte darauf: „Was kann ich dafür, wenn die Menschen nicht zu mir kommen?“

„Siehst du mein Freund, genauso ist es mit Gott. Was kann Gott dafür, wenn die Menschen nicht zu ihm kommen.“ , antwortete der gläubige Mann.

Wenn du jetzt mehr über Gott, Jesus Christus und den Heiligen Geist erfahren möchtest, schau einfach auf unserer Internetseite vorbei. Dort findest du eine Fülle an Audio-und Video-Botschaften und interessanten Artikeln zum Thema Glauben.

www.netzwerk-c.de

Sei gesegnet

Meike