Schlagwort-Archive: machet zu Jüngern

Dämonen und Bandscheibenschmerzen nach Taufe weg! (Zeugnis)

 

Dieses ermutigende Zeugnis schrieb uns Regina nach ihrer Taufe Via Mail und Facebook. Wir möchten euch daran teilhaben lassen, weil wir Zeugnis geben sollen für Gottes großen, wunderbaren Taten, damit die Welt erkennt: Jesus lebt! Halleluja! Und wir geben es auch weiter, damit wir Jesus Nachfolger ermutigt werden, Jesus 100 % nach zu folgen 😉

Liebe Meike, lieber Jürgen,

DANKE, dass Ihr es den anderen Geschwistern (die ich zuvor noch nicht kannte) und mir ermöglicht habt, dass wir uns taufen lassen konnten.

Ich fühle mich einfach toll, großartig. Diese dämonischen Reaktionen in mir, gibt es seither nicht mehr. Sie sind weg! Juchu…… Halleluja! Ich bin frei von diesen bösen Mächten.

Mein Rücken (hatte im April einen extrem schmerzhaften Bandscheibenvorfall) mit seinen Schmerzen, die es bis gestern gab, sind nun weg. Nicht mehr da! 

….Anfangs war ich noch etwas skeptisch und horchte sehr in mich hinein – aber alle Dämonen in mir mußten durch die Wassertaufe weichen. Der heilige Geist hingegen ist nun soooooooooooo klar und rein in mir. Ich kann es nicht in Worten richtig beschreiben – es fühlt sich einfach prächtig an. 

Als ich auf der Hinfahrt war, goss es in Strömen. Ich sagte zum Teufel „Du kannst es noch so sehr regnen lassen, Gott bringt mich doch ans Ziel. Ich werde mich taufen lassen, ob es Dir gefällt oder nicht.“

Als wir uns dort mit mehreren Geschwistern am Heidesee versammelten, riß die Wolkendecke auf 

und die Sonne schien häufig (entgegen dem Wetterbericht). 

Halleluja! Gepriesen sei unser Herr Yeshua / Jesus in alle Ewigkeit. Nur ER heilt uns und macht uns frei von allem Bösen. Nur in IHM gibt es Vergebung. 

Seid reich gesegnet liebe Geschwister und ein besonderer Dank an die liebe Meike und ihre Familie

PS: Noch ein kleiner Nachtrag an ALLE, die überlegen, ob sie sich taufen lassen sollen. Wenn Ihr Euch im biblischen Sinne taufen lassen wollt, macht Euch auf Anfechtungen gefasst, doch lasst Euch NICHT beirren! Die Taufe wirkte bei mir, wie ein Befreiungsschlag.Es fühlt sich alles sooooooo klar und rein und richtig an. Ich bin heute frei, um meinem geliebten Herrn und König ganz anzugehören.

Überlegt nicht lang, TUT ES!“

 

Übrigens gibt es hier auf unserem YouTube Kanal ein Video von diesem Tag und noch mehr Zeugnisse 🙂 

Videoserie – Der Hürdenläufer – Jüngerschaftstraining

Hürdenläufer mit fotoliaAlso zu Beginn der nächsten Woche könnte es mit den ersten beiden Videos zum Jüngerschaftstraining „Der Hürdenläufer“ endlich klappen. Ich geh mal jetzt hier nicht näher auf die Hürden ein, die ich selbst beim Hürdenläufer hatten (Nie da gewesene technische Probleme, App-Abstürze, nicht gewollte Verschiebungen auf I-Movie…) sondern lieber auf das Wieso und Warum wir das Thema Jüngerschaft so auf dem ♥ haben.

Zum Einen hat Jesus ganz deutlich für dieses Jahr zu mir  gesprochen „Trainiere mein Volk“. Dazu mehr in diesem Blogartikel: http://blog.netzwerk-c.de/trainiere-mein-volk-eindruck-fuer-leiter-und-dienste/

Zum Anderen haben wir durch unsere ständig wachsende Arbeit für Jesus vor Ort und in den Medien wie z.B. unsere Videoarbeit auf Youtube (inzwischen 320 Videos online!) mehr und mehr mit Menschen zu tun, die Jesus kennen lernen und IHM folgen wollen. Natürlich legen wir den Frischbekehrten ans Herz sich Anschluss in einer Gemeinde, Hauskreis, oder die Gemeinschaft mit anderen Christen zu suchen. Doch egal ob jemand einen festen Anschluss durch Glaubensgeschwister gefunden hat oder alleine unterwegs ist, erleben wir leider immer wieder, wie Wenige den Weg der Nachfolge Jesu überhaupt konsequent zu Ende gehen.

Denn der Weg der Nachfolge ist nun einmal kein einfacher. Nachfolge hat einen Preis. Plötzlich tauchen Hürden auf. Jetzt weiß du auch, warum die Video-Serie „Der Hürdenläufer“ heißt 😉  Und wenn dann diese Hürden auftauchen wird schnell aus einem einst feurig brennenden Jesus Nachfolger ein lauer Christ oder ein frustrierter Christ, ein verbitterter Christ, ein Ubootchrist oder im schlimmsten Fall ein „Gar kein Christ mehr“.

Der Hürdenläufer ist also nicht nur ein Video-Jüngerschaftstraining für Frischbekehrte sondern auch für Gläubige, die schon länger dabei aber nicht so vorwärtsgekommen sind, wie sie gerne wollten.

Jürgen und ich, wir blicken auf 12 und 9 Jahre mit Jesus und 7 Jahre mit dem eigenen Dienst NetzwerkC www.netzwerk-c.de zurück. Deshalb wissen wir nicht nur durch die Menschen, die wir durch unsere Arbeit kennen gelernt haben sondern auch aus eigener „schmerzhafter“ Erfahrung, welche Hürden uns erwarten. Mehr Klartext dazu auf dem Weg der Nachfolge hätte uns selber sicherlich geholfen, die ein oder andere Hürde besser zu meistern und den ein oder anderen tiefen Fall erspart. Tja, und deshalb ist „Der Hürdenläufer“ in uns gereift.

Auch sehen wir eine Notwendigkeit, die klaren Aussagen Jesu zur Nachfolge, Gottes Wort aus der Bibel, den Nachfolgern zur Stärkung mit auf den Weg zu geben.

So nach und nach sind weitere Folgen geplant…sonst würde es ja auch keine Serie werden 🙂

Vielleicht gibt es ja sogar in Zukunft auch Schulungsmaterial dazu oder ein Seminar bei uns in Damme oder sogar in deiner Gemeinde? Wer weiß? Jetzt wünschen wir uns aber erst mal, dass die Videos dir oder deinem Hauskreis oder deiner Gemeinde auf dem Weg mit Jesus weiterhelfen können ein gut trainierter Hürdenläufer zu werden.

Übrigens hat Jürgen für diese Videoserie die Musik selber komponiert. Bin gespannt, was du sagst…

Also bis hoffentlich Montag zum ersten Einführungs-Video 🙂

.Bis dahin sei voll fett gesegnet.

Meike

Inzwischen sind die ersten Folgen veröffentlicht. Und ich füge den Link zur Playlist „Der Hürdenläufer“ auf Youtube jetzt hier einmal nachträglich ein. Du findest die Videos hier:

http://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLf95I5rxIPwPfcpQm1QL9_H