Schlagwort-Archive: Missionsauftrag

Videoserie – Der Hürdenläufer – Jüngerschaftstraining

Hürdenläufer mit fotoliaAlso zu Beginn der nächsten Woche könnte es mit den ersten beiden Videos zum Jüngerschaftstraining „Der Hürdenläufer“ endlich klappen. Ich geh mal jetzt hier nicht näher auf die Hürden ein, die ich selbst beim Hürdenläufer hatten (Nie da gewesene technische Probleme, App-Abstürze, nicht gewollte Verschiebungen auf I-Movie…) sondern lieber auf das Wieso und Warum wir das Thema Jüngerschaft so auf dem ♥ haben.

Zum Einen hat Jesus ganz deutlich für dieses Jahr zu mir  gesprochen „Trainiere mein Volk“. Dazu mehr in diesem Blogartikel: http://blog.netzwerk-c.de/trainiere-mein-volk-eindruck-fuer-leiter-und-dienste/

Zum Anderen haben wir durch unsere ständig wachsende Arbeit für Jesus vor Ort und in den Medien wie z.B. unsere Videoarbeit auf Youtube (inzwischen 320 Videos online!) mehr und mehr mit Menschen zu tun, die Jesus kennen lernen und IHM folgen wollen. Natürlich legen wir den Frischbekehrten ans Herz sich Anschluss in einer Gemeinde, Hauskreis, oder die Gemeinschaft mit anderen Christen zu suchen. Doch egal ob jemand einen festen Anschluss durch Glaubensgeschwister gefunden hat oder alleine unterwegs ist, erleben wir leider immer wieder, wie Wenige den Weg der Nachfolge Jesu überhaupt konsequent zu Ende gehen.

Denn der Weg der Nachfolge ist nun einmal kein einfacher. Nachfolge hat einen Preis. Plötzlich tauchen Hürden auf. Jetzt weiß du auch, warum die Video-Serie „Der Hürdenläufer“ heißt 😉  Und wenn dann diese Hürden auftauchen wird schnell aus einem einst feurig brennenden Jesus Nachfolger ein lauer Christ oder ein frustrierter Christ, ein verbitterter Christ, ein Ubootchrist oder im schlimmsten Fall ein „Gar kein Christ mehr“.

Der Hürdenläufer ist also nicht nur ein Video-Jüngerschaftstraining für Frischbekehrte sondern auch für Gläubige, die schon länger dabei aber nicht so vorwärtsgekommen sind, wie sie gerne wollten.

Jürgen und ich, wir blicken auf 12 und 9 Jahre mit Jesus und 7 Jahre mit dem eigenen Dienst NetzwerkC www.netzwerk-c.de zurück. Deshalb wissen wir nicht nur durch die Menschen, die wir durch unsere Arbeit kennen gelernt haben sondern auch aus eigener „schmerzhafter“ Erfahrung, welche Hürden uns erwarten. Mehr Klartext dazu auf dem Weg der Nachfolge hätte uns selber sicherlich geholfen, die ein oder andere Hürde besser zu meistern und den ein oder anderen tiefen Fall erspart. Tja, und deshalb ist „Der Hürdenläufer“ in uns gereift.

Auch sehen wir eine Notwendigkeit, die klaren Aussagen Jesu zur Nachfolge, Gottes Wort aus der Bibel, den Nachfolgern zur Stärkung mit auf den Weg zu geben.

So nach und nach sind weitere Folgen geplant…sonst würde es ja auch keine Serie werden 🙂

Vielleicht gibt es ja sogar in Zukunft auch Schulungsmaterial dazu oder ein Seminar bei uns in Damme oder sogar in deiner Gemeinde? Wer weiß? Jetzt wünschen wir uns aber erst mal, dass die Videos dir oder deinem Hauskreis oder deiner Gemeinde auf dem Weg mit Jesus weiterhelfen können ein gut trainierter Hürdenläufer zu werden.

Übrigens hat Jürgen für diese Videoserie die Musik selber komponiert. Bin gespannt, was du sagst…

Also bis hoffentlich Montag zum ersten Einführungs-Video 🙂

.Bis dahin sei voll fett gesegnet.

Meike

Inzwischen sind die ersten Folgen veröffentlicht. Und ich füge den Link zur Playlist „Der Hürdenläufer“ auf Youtube jetzt hier einmal nachträglich ein. Du findest die Videos hier:

http://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLf95I5rxIPwPfcpQm1QL9_H

 

 

Wir möchten das Evangelium verbreiten

Video HilfskraftUnser Dienst ist in der letzten Zeit sehr angewachsen und besonders im Internet erreichen wir Menschen an Orten, in Städten, in Häusern, wo wir so mit dem Evangelium nicht hinkommen würden. Besonders z.B. auch im Osten Deutschland erreichen wir Menschen, die Jesus in ihr Herz aufnehmen und auch in ihrem Glauben weiterhin durch entsprechende Video – und Audiobotschaften begleitet werden können. Und Jesus Reichweite durch unsere Videos und Internetseite geht sogar bis nach Österreich und in die Schweiz!!!

Da wir sehen und stauen, was Jesus durch die Medien alles so möglich macht, möchten wir nicht nur auf Youtube bleiben sondern auch auf anderen Videokanälen vertreten sein. Dafür brauchen wir aber unbedingt eine Hilfskraft, für die wir Gelder über die Stiftung NetzwerkC einsammeln möchten.  Und…Halleluja! Für diese Hilfskraft haben wir schon 20,- Euro monatlich zusammen bekommen :-), seitdem ich das Video letzte Woche auf unserem Youtube Kanal frei geschaltet habe!!! Halleluja!

Das reicht natürlich bei Weitem noch nicht aus aber es macht mir einfach Hoffnung und ich danke Jesus dafür!!!

In diesem Video erfährst du mehr über das ganze Projekt und ich würde mich riesig freuen, wenn du es dir anschauen und auch weiterleiten würdest. Danke dafür ♥

Und in diesem Video findest du einige Zeugnisse, von Menschen, die Jesus durch unseren Dienst berührt hat.

In Jesu Liebe mit dir verbunden ♥

                  Meike & Jürgen

Heilt die Kranken! Krankheit von Gott oder dem Teufel?

Heilt die KrankenDies ist ein Video für Jesus Jünger, Jesus Nachfolger. Als ich zu Jesus kam habe ich als Jesus Jünger, gleich meinen Auftrag verstanden: Heilt die Kranken!

…heilt die Kranken und sprecht zu ihnen: Das Reich Gottes ist nahe zu euch gekommen.

Lukas 10,9

Doch dann kam Verunsicherung durch Menschen herein. Vielleicht geht es dir auch so? Vielleicht kann ich dir mit diesem Video ein Stückchen auf deinem Weg im Dienst für Jesus weiter helfen….♥

Welche Art von Arbeiter will Jesus für die Ernte?

Neulich habe ich einen Vortrag von Dr. Ezekiah Francis von Berachah Ministries gehört. Und da hatte ich ein richtiges AHA-Erlebnis. Es ging um die Frage: Welche Art von Arbeitern hat Jesus eigentlich gemeint, als er sagte: „Die Ernte ist groß. Arbeiter sind es zu wenig?“ Was ist der Job, den wir tun sollen, damit wir die reife, große Ernte einfahren?

Einfach mal lesen und vielleicht hast auch du ein AHA Erlebnis 🙂

Dann spricht er zu seinen Jüngern: Die Ernte zwar ist groß, die Arbeiter aber sind wenige. Bittet nun den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte!

Matthäus 9, 35

Dann geht es weiter mit dem Text im Kapitel 10

Und als er seine zwölf Jünger herangerufen hatte, gab er ihnen Vollmacht über unreine Geister, sie auszutreiben und jede Krankheit und jedes Gebrechen zu heilen.

Matthäus 10,1

AHAAAAAAAAAAAAAA – Let´s Go!

Hier sind unsere Erfahrungen von „Jesus on the road“ aus Osnabrück.

Bin ich noch salzig?

Pappt das Salz zusammen? Klumpig, klebrig, durch Religiösität? Von Angst, was andere denken, vielleicht sogar aufgefressen:-)?
Oder rieselt es fröhlich, frei zum Überfluss hinaus? Ja, das muss ich mich immer wieder neu fragen. 
„Das Salz nun ist gut. Wenn aber auch das Salz kraftlos geworden ist, womit soll es gewürzt werden? Es ist weder für das Land noch den Dünger tauglich; man wirft es hinaus…“ Lukas 14,34-35

Wenn du eine Eiche werden willst …

Wenn du eine Eiche werden willst…

Auf meine Frage, ob ich einige Kommentare auf dem youtube Kanal frei schalten soll, habe ich folgendes von Jesus in meiner Gebetszeit bekommen: Ein Baum wird in der rauen Natur widerstandfähiger. Bäume, die künstlich in Gewächshäusern hochgezogen werden, gehen in der Natur z.B. schneller ein. Heftige Stürme, unvorhersehbare Klimaveränderungen und schon verkümmern sie. Dann hat er mir eine Deutsche Eiche gezeigt. Ich hatte verstanden und habe den Kanal frei geschaltet – trotz bitterböser Kommentare usw. Denn mir wurde klar:

Wir können uns nicht immer verstecken, schön kuschelig zusammen hocken. Wir sollen draußen wachsen und Eichen werden. Hab gerade noch über die Eiche gelesen:

„In Deutschland spielt die Eiche eine besonders wichtige Rolle als Symbol der Stabilität. Manche alten Eichen erreichen den eindrucksvollen Umfang von etwa 10 Metern.“ (10 Meter… da denk ich gerade mal an meinen Bauchumfang… das muss jetzt aber nicht unbedingt sein:-))

Und meine Schwiegermutter hat mir gesagt, dass früher unter den Eichen Gericht abgehalten wurde.

Cool. Na denn… meinetwegen… möchte ich wohl eine Eiche werden und du? Ich denke für jeden Bereich in dem wir für Jesus unterwegs sind gilt: Wenn wir uns trauen den Kopf ein wenig weiter hinaus zu strecken – auch wenn es manchmal harte Bedingungen sind – werden wir wachsen. Denn Jesus kämpft schließlich für uns und wird uns Gerechtigkeit verschaffen.

Und wie mir ein Bekannter unter diese Notiz gepostet hat:

„Was stört es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr scheuert/reibt/kratzt?“

Foto von Manfred Bartels

Also wenn auch du eine Eiche werden willst… , dann raus mit dir 🙂 Haha

Sei gesegnet.

Meike