Schlagwort-Archive: Nachfolge

Wie YouTube Menschen auf den Weg bringt (Zeugnis Marco 16 J.)


Dieses Zeugnis hat mir Marco (16 J.) am 04. November 2017 geschickt und ich möchte es gerne mit euch teilen. Dieses Zeugnis hat mich sehr ermutigt, weiter zu gehen, trotz oftmals größter Anfechtungen und Hindernissen.

Gerade wer im Netz tätig ist, ist Spott und Hohn, Besserwisserei, religiösen Belehrungen und manchmal sogar Drohungen, wie ein Hase auf freier Lichtung seinen Jägern, ausgesetzt. 

Und meist bekommen wir oft auch lange nicht zu sehen, wie sehr Jesus schon längst die Videos, Predigten oder Artikel gebraucht, um jemanden zu sich zu ziehen. In einer Gemeinde sieht der Pastor seine Schäfchen und weiß in der Regel, wer dazugekommen ist. In unserer Medienarbeit müssen wir oft auf diese sichtbare „Freude“ verzichten, weil die Generation YouTube oft wie fernsehen konsumiert, ohne dir meist ein Feedback oder Zeugnis zu schreiben. Deswegen bin ich für jedes Zeugnis, was ich in meinem Blog veröffentlichen darf, dankbar. Auch soll dieses Zeugnis eine Ermutigung für all diejenigen sein, die ebenfalls  im Internetbereich für Jesus tätig sind. Oft begleiten wir durch unsere Medienarbeit Menschen über Jahre auf ihrem Weg mit Jesus oder setzen junge Gläubige sofort frei ohne es zu wissen. 

Ich heiße Marco, bin 16 Jahre alt und habe vor kurzem Jesus mein Leben gegeben. Vor einigen Wochen habe ich einmal bei YouTube nach der Zungenrede gesucht und direkt die Videos von dir dazu gesehen. Das hat mir Mut gegeben es selber zu probieren, erstmals relativ vergeblich. Dann habe ich noch einige deiner vielen anderen Videos gesehen, u.a. auch zur Wassertaufe. Deine Videos sind meist sehr schön gestaltet und haben mir in vielen Fällen auch geholfen. Die Videos zur Endzeit und zu Jesu-Kommen haben mir einmal wieder verdeutlicht wie wichtig es ist, nicht aufzugeben sondern mit Freude und Zuversicht auf die Zukunft zuzugehen. Dein Video zum Evangelisationsstress (VLOG 154) hat mich wieder aufgebaut, weil ich ständig den Druck hatte, Menschen von Jesus zu erzählen und bei dir z.B., auch gesehen habe, wie sehr du dem Herrn dienst und mit welchem Eifer du das tust. Ich habe mich nicht durch den Geist leiten lassen sondern habe es mit meiner Kraft versucht, die Menschen zu bekehren—-> vergeblich. Jedenfalls habe ich es mit dem Zungenreden noch einmal probiert und  habe die Gabe empfangen. Ich kann es noch nicht perfekt und nur einige Silben aber das kommt bestimmt noch 🙂

Vielen Dank Meike für deine Hilfsbereitschaft und deine tollen Videos. 

Marco

Falls du neu in meinem Blog bist, möchte ich dir hier entsprechende Links von meinen Tätigkeitsfeldern bzw. denen von NetzwerkC geben. Und vielleicht begleitet unsere Arbeit auch dich auf deinem Weg mit Jesus und setzt dich frei für die Gaben des Heiligen Geistes oder sogar Heilung. Ich hoffe es und danke Jesus für alles ❤️

Webseite: www.netzwerk-c.de

Facebook: www.facebook.com/netzwerkc

Youtube:  www.youtube.com/netzwerkc

Instagram: www.instagram.com/netzwerkc

CrossTV:       www.cross.tv/netzwerkc

SoundCloud: www.soundcloud.com/netzwerkc

Twitter:          www.twitter.com/netzwerkc

Dämonen und Bandscheibenschmerzen nach Taufe weg! (Zeugnis)

 

Dieses ermutigende Zeugnis schrieb uns Regina nach ihrer Taufe Via Mail und Facebook. Wir möchten euch daran teilhaben lassen, weil wir Zeugnis geben sollen für Gottes großen, wunderbaren Taten, damit die Welt erkennt: Jesus lebt! Halleluja! Und wir geben es auch weiter, damit wir Jesus Nachfolger ermutigt werden, Jesus 100 % nach zu folgen 😉

Liebe Meike, lieber Jürgen,

DANKE, dass Ihr es den anderen Geschwistern (die ich zuvor noch nicht kannte) und mir ermöglicht habt, dass wir uns taufen lassen konnten.

Ich fühle mich einfach toll, großartig. Diese dämonischen Reaktionen in mir, gibt es seither nicht mehr. Sie sind weg! Juchu…… Halleluja! Ich bin frei von diesen bösen Mächten.

Mein Rücken (hatte im April einen extrem schmerzhaften Bandscheibenvorfall) mit seinen Schmerzen, die es bis gestern gab, sind nun weg. Nicht mehr da! 

….Anfangs war ich noch etwas skeptisch und horchte sehr in mich hinein – aber alle Dämonen in mir mußten durch die Wassertaufe weichen. Der heilige Geist hingegen ist nun soooooooooooo klar und rein in mir. Ich kann es nicht in Worten richtig beschreiben – es fühlt sich einfach prächtig an. 

Als ich auf der Hinfahrt war, goss es in Strömen. Ich sagte zum Teufel „Du kannst es noch so sehr regnen lassen, Gott bringt mich doch ans Ziel. Ich werde mich taufen lassen, ob es Dir gefällt oder nicht.“

Als wir uns dort mit mehreren Geschwistern am Heidesee versammelten, riß die Wolkendecke auf 

und die Sonne schien häufig (entgegen dem Wetterbericht). 

Halleluja! Gepriesen sei unser Herr Yeshua / Jesus in alle Ewigkeit. Nur ER heilt uns und macht uns frei von allem Bösen. Nur in IHM gibt es Vergebung. 

Seid reich gesegnet liebe Geschwister und ein besonderer Dank an die liebe Meike und ihre Familie

PS: Noch ein kleiner Nachtrag an ALLE, die überlegen, ob sie sich taufen lassen sollen. Wenn Ihr Euch im biblischen Sinne taufen lassen wollt, macht Euch auf Anfechtungen gefasst, doch lasst Euch NICHT beirren! Die Taufe wirkte bei mir, wie ein Befreiungsschlag.Es fühlt sich alles sooooooo klar und rein und richtig an. Ich bin heute frei, um meinem geliebten Herrn und König ganz anzugehören.

Überlegt nicht lang, TUT ES!“

 

Übrigens gibt es hier auf unserem YouTube Kanal ein Video von diesem Tag und noch mehr Zeugnisse 🙂 

So viele Zeugnisse von GottERlebt vom 02. September 2017

Jesus tut Großes und ich möchte es euch mitteilen. Jesus zur Ehre! Ich möchte  Zeugnis geben, über das, was Jesus an unserem Heilungs- und Anbetungsabend GottERlebt am 02. September getan hat. Halleluja!

Vision „Himmel offen“ nach Taufe

Vor dem Abend hatten wir nachmittags Taufen in einem See und  bereits dort hat der Heilige Geist Geist schon mächtig gewirkt. Eine Frau, die sich taufen lassen hat, hat nach der Taufe sehr stark die Kraft Gottes erfahren. Sie hatte eine Vision und hat den Himmel offen und ein ganz helles Licht heraus strahlen sehen.

Heilung von Augenentzündung und Empfangen von Freude nach Taufe

Bei einem Man war nach der Taufe eine Entzündung am Auge komplett verschwunden und er war so freudig danach, dass er selbst es als  „albern“ bezeichnete  🙂 tsssssssss 🙂 🙂 🙂

Ich glaube, dass auch sein Heuschnupfen komplett raus ist und komischerweise hat Gott das bei ihm auch auf so lustige Art und Weise gemacht.  Als ich zu ihm nach der Taufe sagte, das ich glaube, dass auch sein Heuschnupfen weg sei, nieste genau in diesem Augenblick ein unbeteiligter Mann, der etwas weiter weg auf einer Bank saß.  Da soll er allerdings auch nicht bleiben, wie wir sofort aussprachen. (Das haben wir auch auf Video 🙂 Video folgt 🙂 ) 

Heilung von Entzündung und Schmerzen unter dem Fuß

An unserem Abend hatte mir Jesus gesagt, dass jemand direkt unter dem Fuß, also an der Fußsohle geheilt werden würde, der dort eine Entzündung und Schmerzen hatte. Dies habe ich dann im Glauben offiziell weiter gegeben. Während des Abends kam dann eine Frau nach Vorne und sagte, dass sie es gewesen sei. Sie sei geheilt!

Von Hautkrankheit geheilt

Eine Frau gab Zeugnis von der Heilung einer Hautkrankheit bei ihr im Gesicht, wofür sie Antibiotikacremes nehmen musste. Für sie wurde bereits den GottERlebt Abend zuvor gebetet und nun gab sie vor allen Zeugnis,  dass sie dauerhaft geheilt war.  Unter diesem Link findest du ihr Zeugnis als separaten Blogartikel:

Geheilt von Hautkrankheit (Zeugnis)

Heilung von gebrochenem  Schlüsselbein. 

Ein Mann konnte nach dem Gebet den Arm an der Seite des gebrochenen Schlüsselbeins wieder besser bewegen. Er meinte, er merke, wie sich etwas in den Knochen tut. Hier würden wir uns über Bestätigung der Heilung durch einen Arzt (Röntgenbild) freuen 🙂

Heilung von Tinitus und Bandscheibenvorfall

Bei einer Frau war nach dem Gebet der Tinitus verschwunden und auch an den Bandscheiben wurde es besser. Für diese Frau haben übrigens gleich die Täuflinge des Tages gebetet und nicht ich, damit sie schnell in die Nachfolge kommen! Diese Frau hatte auch zwei Löcher im Herzen und ich würde mich hier ebenfalls freuen, wenn wir eine Bestätigung vom Arzt erhielten, dass auch dort eine Heilung stattgefunden hat.

Heilung von Defekt im Lungenflügel

Ein Mann der einen Defekt in dem linken Lungenflügel hatte wurde geheilt. Er konnte nicht mehr tief durchatmen, was auch sehr schmerzhaft war. Nach dem Gebet wurde er komplett von diesem „Defekt“ befreit und konnte wieder tief durchatmen. Hier fand eine Befreiung statt.

Jesus in ihr Herz gelassen 

Jesus in ihr Herz gelassen, auch das haben einige Menschen an diesem Abend und das ist eigentlich die beste Nachricht. Denn was haben wir von Gesundheit, wenn wir trotzdem in die Hölle gingen, weil wir keine Vergebung unser Schuld durch Jesus erhalten hätten. 

Der Abend war aber auch hart umkämpft

Dem Teufel schmeckt unsere Arbeit nicht und er hat sehr versucht uns, meinen Mann und mich, ja meine ganze Familie, vorher durcheinander zu bringen und uns Zeit und Kraft zu stehlen. Der Sturm war wirklich groß aber Jesus ist größer. Wir haben noch nie so viel sichtbares Königreich erlebt, wie an diesem Abend. Und ich durfte auch viel lernen und hoffe, dass ich das nächste mal auch wirklich besser damit umgehen kann 😉

Herzliche Einladung

Ich möchte dich von  ❤️ zu unserem nächsten GottERlebt Abend einladen. Jesus kennen zu lernen. Heilung zu empfangen oder Befreiung. Mit den Gaben des Heiligen Geistes ausgestattet und in Jesu Namen ausgesandt zu werden. Ausgesandt um Rettung und Heilung zu den Menschen zu bringen. Als ein Jünger Jesu.

Wann der nächste Abend stattfindet erfährst du hier:

GottERlebt

Das Foto, welches du oben siehst, hat übrigens eine weitere Teilnehmerin des Abends auf dem Weg zu uns aufgenommen. Sie wurde durch die vielen Zeugnisse an diesem Abend so aufgebaut, wie sie mir per Email schrieb. 

Und genau deswegen sind Zeugnisse so wichtig! 

„Trainiere mein Volk!“ Eindruck für Leiter und Dienste

Meike_Eindruck„Trainiere mein Volk“ spricht der HERR seit geraumer Zeit in mein Herz. Weil ich glaube, dass dies nicht nur für uns sondern auch für andere Leiter und Dienste gilt, mache ich dies hier in meinem Blog öffentlich.

Ich glaube, dass eine Zeit auf uns zukommt, wo die Konzentration wieder stärker darauf liegt, anderen Jesus Nachfolger dabei zu helfen startklar zu werden und dran zu bleiben. Zu trainieren.

Deswegen haben Jürgen und ich ja auch bereits mit unserer Videoserie „Der Hürdenläufer“ – ein Jüngerschaftstraining – begonnen. Dazu im nächsten Blogartikel mehr.

„Trainiere mein Volk“ spricht der HERR.

Komischerweise haben wir uns tatsächlich mit mehreren jungen Leuten diese Woche zum ersten mal in unserer Wohnung getroffen. Irgendwie ist das parallel einfach so plötzlich entstanden ohne lange Planung. Und auch haben wir da zu Beginn keinen Zusammenhang mit Gottes Wort gesehen und auch gar nicht daran gedacht. Aber jetzt. „Trainiere mein Volk“ spricht der HERR .

Es gibt keine „Zufälle“ in Jesu Reich. Jesus hat einen guten, perfekten Plan, zu welcher Zeit was und wo dran ist.

„Trainiere mein Volk“, spricht der HERR – nicht nur zu uns sondern vielleicht auch zu deinem Dienst?

Vielleicht hast du es auch schon im Herzen und noch nicht so richtig einordnen können. So lass uns dies dann als gemeinsame Bestätigung dessen nehmen, was der HERR in unserem Land tun möchte.

„Trainiere mein Volk“ soll auch dich in deinem Dienst, in deiner Leiterschaft, für Jesus ermutigen und vorbereiten, auf das was kommt. Ich würde mich freuen, wenn du einen ähnlichen Eindruck wie ich hast, es mir hier direkt als Kommentar in den Blogartikel schreiben würdest. Nicht im Facebook sondern direkt hier im Blog! Dann bleibt dein Kommentar hier  im Blogartikel stehen und kann dann auch wieder andere ermutigen.

Sei mächtig gesegnet in deinem Dienst für Jesus Christus, unserem HERRN.

Meike

 

Mache zu Nichts, was zu Nichte gemacht werden muss

Heute ist die Tageslosung:

„Siehe, wie Ton in der Hand des Töpfers, so seid ihr in meiner Hand.“ – Jeremia 18,6

Ich frage mich:

Bin ich bereit mich in die Hand des Töpfers zu legen? Ihm alles anzuvertrauen? Meine Gefühle, mein Denken, meine Kontrolle, meine Arbeit, meinen Stolz, meine Ehre, meinen Ruf, mein….?

Bevor ein Gefäß entsteht ist da nichts? Bin ich bereit, „Nichts“ zu sein?

Mein Gebet heute:

Ja, ich will! HERR ich will! Dass du mich nimmst und ein Gefäß aus mir machst, was deinem Willen entspricht. Ich möchte, dass du alles zu Nichts machst, was zu Nichte gemacht werden muss, damit du Oh Herr, deinen Atem in alle Bereiche meines Lebens hauchen kannst. Damit du Oh HERR deine Handschrift in alle Bereiche meines Lebens setzen kannst. Damit Neues entstehen kann.

 

 

Huch, ist das teuer!

Ich sehe gerade so einen Wohlfühlglauben um mich herum aufsteigen:

„Mir soll es schließlich gut gehen und mein Leben soll erfolgreich sein, reich und gesund!“ Ich sehe so eine Tendenz: “ HERR, ich, mich, meiner, mir, HERR segnet diese vier!“.

Da frag ich mich…wo bleibt da eigentlich die Bereitschaft das Kreuz Jesu mit zu tragen. Denn Jesu Nachfolge heißt doch auch das, was Paulus uns zum Beispiel berichtet:

 „Von den Juden habe ich fünfmal vierzig Schläge weniger einen bekommen. Dreimal bin ich mit Ruten geschlagen, einmal gesteinigt worden; dreimal habe ich Schiffbruch erlitten; einen Tag und eine Nacht habe ich in Seenot zugebracht; oft auf Reisen, in Gefahren von Flüssen, in Gefahren von Räubern, in Gefahren von meinem Volk, in Gefahren von den Nationen, in Gefahren in der Stadt, in Gefahren in der Wüste, in Gefahren auf dem Meer, in Gefahren unter falschen Brüdern; in Mühe und Beschwerde, in Wachen oft, in Hunger und Durst, in Fasten oft, in Kälte und Blöße; außer dem Übrigen noch das, was täglich auf mich eindringt: die Sorge um alle Gemeinden…“ 2. Korinther 11.24-28

Und wer steht denn über Naturgewalten, über Kälte, Hunger und Durst in letzter Instanz? Wer kann denn in einem Augenblick in dein Leben eingreifen und es verändern? Wer kennt den besten Zeitpunkt für dein Leben? Wer regiert das Universum? Gott oder der Teufel?

Wer hat denn Jesus in die Wüste gezogen?

„Dann wurde Jesus von dem Geist in die Wüste hinaufgeführt, um von dem Teufel versucht zu werden.“
Matthäus 4,1-2

Hm… hm… hm… ja, auch ich muss mich immer wieder fragen, ob ich wirklich möchte, dass Gottes Wille geschehe. Ob die Nachfolge nicht doch zu teuer ist. Bin ich bereit den Preis zu bezahlen? Bei Gott gibt es keinen Rabatt in der Nachfolge, keinen Schlussverkauf am Grabbeltisch. Keinen halben Kram. Und Jesu Nachfolge ist auch kein neues Wellness-Wohlfühl-Programm. Sondern Jesus gibt dir alles hier und jetzt, und gibt dir noch mehr in Ewigkeit und ER möchte auch, das wir alles Geben.

Das Kreuz von Jesus Christus

 „Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s erhalten.“   Lukas 9,23-24

Das müssen wir einfach sehen, die Augen nicht verschließen, ansonsten hauen uns die ersten Hindernisse in der Nachfolge vom Hocker und reißen uns in die Fluten der Frustration hinein. Und es ist nicht wirklich zu teuer, nur anders als wir es vielleicht möchten:

„Wahrlich, ich sage euch: Es ist niemand, der Haus oder Brüder oder Schwestern oder Mutter oder Vater oder Kinder oder Äcker verlässt um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der nicht hundertfach empfange: jetzt in dieser Zeit Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Äcker mitten unter Verfolgungen — und in der zukünftigen Welt das ewige Leben.“ Markus 10,29-30

Sei mächtig gesegnet in Jesu Namen, auf dass wir uns auf dem Weg der Nachfolge begegnen und uns gegenseitig ermutigen.  Meike

Dieses Video vom 04. Juli 2013 über den Preis der Nachfolge Jesu füge ich noch nachträglich in diesen Artikel hinein: