Schlagwort-Archive: Prophetisches Wort

Wie am Besten die Bibel lesen? (Zeugnis)

Ich möchte hier gerne ein Zeugnis mit dir teilen, welches mir Tanja gestern schrieb. Es ermutigt zum Einen mich, was meine prophetischen Eindrücke an unseren GottERlebt Abenden (http://blog.netzwerk-c.de/gotterlebt/) betrifft. Aber noch viel mehr soll es dich jetzt ermutigen, dich vom Heiligen Geist durch die Bibel führen zu lassen. Er ist dein Lehrer und der Autor der Bibel. Denn es war der Heilige Geist, der jeden Schreiber anleitete und inspirierte. Und niemand kennt besser sein eigenes Buch als der Autor selbst. Also gibt es auch nichts Besseres, als sich vom Autor höchstpersönlich hindurch leiten zu lassen 🙂 

Hier Tanjas Zeugnis:

Liebe Meike, am Gott erlebt Abend im Letzten Dezember bei euch in Damme hast du für mich gebetet und hattest den prophetischen Eindruck, das ich im nächsten Jahr also 2017 ein liebe zum Bibellesen  und  Erkenntnisse daraus entwickele.Das hat mich ermutigt.Ich habe die Bibel aus Pflichtgefühl und Ehrfurcht gelesen. Hier mein Zeugnis. Ende Januar begann ich die Bibel Buch für Buch zu lesen, aber nicht chronologisch , sondern wie es der heilige Geist zeigte, ich wollte in einem Jahr fertig sein. Diese Woche habe ich das letzte Buch gelesen, ich konnte teilweise nicht aufhören, so fasziniert war ich und Erkenntnisse und Zusammenhänge überschlugen sich, die ich so gerne mit meinem Mann teile. Ich war auch so begeistert über die Reihenfolge die der Herr aussuchte. Zum ersten Mal habe ich die Bibel vollständig gelesen. Der Herr hat dich wunderbar eingesetzt. Danke für deine Motivation. Du und deine Familie seit mächtig gesegnet.

LG Tanja“

Prophetien, die nicht eintreffen…

ein-jedes-hat-seine-zeit

Prophetien, die nicht eintreffen, kennen wir denke ich alle. Aber ist dies so? Treffen sie wirklich nicht ein oder sind sie vielleicht noch nicht eingetroffen?

Vielleicht kennst du auch diesen Zustand, dass du selbst ein Wort von einem Propheten oder gar von Gott selbst bekommen hast. Aber du siehst nichts davon. Und dies schon seit Jahren. Vielleicht seit vielen Jahren. Jetzt fängst du an zu zweifeln. An dem Propheten. An Gott. An dir selbst. Am Schlimmsten ist, wenn wir dann resignieren. 

Vielleicht hast du aber auch geschmunzelt,  als dir ein Wort von Gott zugesprochen wurde oder du selbst im Traum etwas empfangen hast.  Es ist vielleicht so absurd, dass du es dir nicht vorstellen kannst und  als „nie und nimmer“ abtust.  Bei mir jedenfalls gibt es so einen Traum und ich kenne auch diesen Zustand, wenn man auf das Eintreffen einer Verheißung sehr lange wartet und schon kurz davor ist aufzugeben. Hierbei möchte ich uns alle noch einmal an Noah erinnern, der so viele Jahre lang an einem Schiff baute und sich zum Gespött der Nachbarn machte. Ich glaube niemand hat ihm geglaubt, dass es eines Tages so viel regnen und es so viel Wasser auf der Erde geben würde. Doch Noah hielt fest. Fest an Gott! Fest an seinem Glauben! Fest an der Verheißung!

Ich habe vor ein paar Tagen eine Ermutigung bekomme, die mich selbst im Glauben für meine eigenen Prophetien gestärkt hat. 

„Liebe Meike,

als ihr bei uns in Hildesheim wart, hattest du die prophetische Anfrage an Petra, ob wir mal in die Mission gehen wollen. Du hattest sie mitten unter schwarzen Kindern gesehen.

Nun, das haben wir damals kategorisch verneint. Und nun blicken wir lächelnd darauf zurück. 

Deshalb diese Ermutigung für dich.

Seid herzlich gegrüsst und gesegnet aus Nyamuasasa“

(Unter diesem Link otpawora.org. findest du mehr Informationen über den Dienst von Jörg und Petra Nettelroth in Nyamuasasa und unter diesem Link https://www.youtube.com/channel/UCRsP7KzpONhtiwQKR43kRsw findest du den YouTube Kanal von Nettelroth mit Videos von ihrer Arbeit )

Du musst wissen. Dies liegt 4 1/2 Jahre zurück. Und damals machten die beiden etwas komplett anderes und hatten auch komplett andere Pläne…Heute sind die beiden in der Mission und Petra umringt von schwarzen Kindern 🙂

Dieses Feedback hat mich gestärkt an meinen eigenen Verheißungen festzuhalten und nicht zu resignieren und auch an den Traum zu glauben, den ich von Gott bekommen habe. Und vielleicht bestärkt dich dieses Feedback jetzt auch gerade.  Das würde ich sehr freuen 🙂

Lasst uns festhalten an den Propehtien, die uns gegeben wurden. Auch wenn schon ziemlich viel Zeit vergangen ist und nichts danach aussieht.

Seid mit Glaubensstärke in Jesu Namen gesegnet.

Meike

___________________

Hier noch einige Video – und Predigtempfehlungen, die auch noch zu diesem Thema passen:

Vlog 72- Über Verheißungen Gottes und Gottes Zeitplan: 

https://youtu.be/c6Tt62nztoQ

Vlog 69- Die Verheißung, die Gott dir gab… :

https://youtu.be/pXZpwDNHyDE

Vlog 57- HERR, wo bleibst du denn???: 

https://youtu.be/ynw_si447RY

GottERlebt Predigt – Gott, wo bleibst du?:

https://youtu.be/kai7ZcAivHc

Oh Deutschland, wie krank bist du?

Deutschlandflagge

Ich habe diese Worte heute am 17. August 2016 in meiner Gebetszeit bekommen. Ich bin schon sehr früh aufgewacht und wurde regelrecht ins Gebet gezogen. Ich kam mit dem Schreiben kaum mit, so schnell ging alles:

Der Amtseid deiner Führungsleute „So wahr mir Gott helfe“ versiegt in deinem Land und sie fragen auch noch nicht mal mehr nach meiner Hilfe. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Was, wenn ich euch die Flüchtlinge geschickt habe, damit ihr ihnen von mir erzählt, weil es in ihren Ländern nicht möglich ist und die Zeit drängt. Aber stattdessen verleugnet ihr mich.

Ihr habt euerem Glauben an mich verloren, hängt Kreuze ab und verbietet christliche Lieder in Kindergärten und Schulen. Ihr führt in Kindergärten fremde Essvorschriften ein, die ich euch nie gegeben habe. Was ich für rein erklärt habe, erklärt ihr nicht für unrein! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Ihr erlaubt, dass fremde Götter laut über das Land ausgerufen werden aber mich ruft ihr nicht laut aus euerem Kirchen aus! Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du erlaubst das eine, willst tolerant sein und verleugnest dabei deine eigenen Wurzeln. Das ist dein Problem! Nicht die Flüchtlinge!

Die sollst du aufnehmen, wie ich euch einst aufgenommen habe. Die sollst du Willkommen heißen und deine Tür öffnen, wie ich jedem öffne, der anklopft. Aber verleugne mich nicht! Zeige, wer hinter der Tür steht und ihnen geöffnet hat! Ich der HERR! Dein Gott.

Du sprichst in Deutschland über den Islam als Friedensreligion. Du willst alle Religionen willkommen heißen. Wenn du aber sagst, dass ich, Jesus, euch Frieden bringe, dann schreist du laut auf und sagst es sei zu radikal. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du schaffst die Familie ab, wie ich sie geschaffen und gesegnet habe. Du erlaubst Dinge, die ich dir nicht geboten habe. Deine Unmoral steigt bis in den Himmel.

Du machst krumme Geschäfte mit Ländern, die mich hassen. Du hast deine Seele verkauft. Oh Deutschland, wie krank bist du?

Du verdirbst deine Kinder bereits im Kindesalter mit Gewalt und Unmoral anstatt Ihnen aus meinem Wort zu lehren.

Du hast tausend schlaue Bücher und doch kennst du das eine Buch der Wahrheit nicht? Du sagst es sei alt, dabei ist mein Wort deiner Zeit voraus. Oh Deutschland, wie krank bist du? 

Du hältst dich für gebildet und hast dabei für mich keinen Raum. Das ist das Dümmste , was dir jemals passieren konnte und all dein Wissen nützt dir nichts. Denn:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. 

Johannes 14,6 (ELB)

Nimm mich wieder in deine Mitte und ich werde dich heilen.

 

Und hier ist die Audio-Botschaft dazu:

 

Eine Bestätigung vielleicht für dich ❤️

Youtube Kanal

 

Ich habe heute eine Bestätigung für jemanden ganz Bestimmtes weiterzugeben. Ich schreibe dies im Gehorsam an Jesus Christus, meinem HERRN.

Es gibt drei Menschen dort draußen, die bereits im ❤️ tragen, unsere Videos von NetzwerkC herunter zu laden und zu sichern. Zu sichern für eine Zeit, in der solche christliche Kanäle, wie z.B. unserer, nicht mehr erlaubt sind und von einem Tag auf den anderen vom Netz genommen werden.

Aber: Das macht nichts 🙂  denn Jesus sorgt vor! Durch dich! Der du dich jetzt angesprochen und bestätigt fühlst. Denn die Untergrundgemeinden verbreiten sich sogar noch viel schneller 🙂 Die Videos von unserem Youtube Kanal (https://www.youtube.com/user/NetzwerkC) können also  gebrannt, kopiert, weitergegeben und genutzt werden.

Du, der du dich jetzt angesprochen und bestätigt fühlst, kannst ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, all unsere Videos herunterladen und sichern. DICH wird Gott einsetzten, um SEIN Reich weiter zu bauen.

Bitte tue dies nur, wenn du dich jetzt betätigt fühlst und diese Zeilen verstehst. Du hast diesen Gedanken schon länger in deinem ❤️, dass es eine Zeit geben wird, in der nicht mehr so offiziell auf die Videos von NetzwerkC über das Internet zugegriffen werden kann. Du hast diesen Gedanken bereits in deinem ❤️ bewegt, die Videos von uns zu sichern. Du hast es aber bis jetzt nicht getan, weil es ohne Erlaubnis von uns gewesen wäre. Bis heute 🙂 Nun hast du die Erlaubnis 🙂

Sei gesegnet dabei und möge der HERR deine Wege vorbereiten. Deinen Lauf, der in den Untergrundgemeinden beginnt sich zu entfalten und schnell und sicher ist. Dir wird nichts passieren, denn du wirst vor den Augen deiner Feinde verdeckt bleiben.

Ich kann mich um all das leider nicht kümmern, denn mein Lauf mit den Videos ist jetzt 🙂

Es ist wie bei einem Staffellauf. Einer fängt an zu laufen und dann übergibt er die Staffel an einen Anderen. Dein Lauf beginnt später, wenn unsere Videos nicht mehr öffentlich über das Internet zu finden sind. Das ist für dich das Zeichen. Dann beginnt dein Lauf!

Meike

„Trainiere mein Volk!“ Eindruck für Leiter und Dienste

Meike_Eindruck„Trainiere mein Volk“ spricht der HERR seit geraumer Zeit in mein Herz. Weil ich glaube, dass dies nicht nur für uns sondern auch für andere Leiter und Dienste gilt, mache ich dies hier in meinem Blog öffentlich.

Ich glaube, dass eine Zeit auf uns zukommt, wo die Konzentration wieder stärker darauf liegt, anderen Jesus Nachfolger dabei zu helfen startklar zu werden und dran zu bleiben. Zu trainieren.

Deswegen haben Jürgen und ich ja auch bereits mit unserer Videoserie „Der Hürdenläufer“ – ein Jüngerschaftstraining – begonnen. Dazu im nächsten Blogartikel mehr.

„Trainiere mein Volk“ spricht der HERR.

Komischerweise haben wir uns tatsächlich mit mehreren jungen Leuten diese Woche zum ersten mal in unserer Wohnung getroffen. Irgendwie ist das parallel einfach so plötzlich entstanden ohne lange Planung. Und auch haben wir da zu Beginn keinen Zusammenhang mit Gottes Wort gesehen und auch gar nicht daran gedacht. Aber jetzt. „Trainiere mein Volk“ spricht der HERR .

Es gibt keine „Zufälle“ in Jesu Reich. Jesus hat einen guten, perfekten Plan, zu welcher Zeit was und wo dran ist.

„Trainiere mein Volk“, spricht der HERR – nicht nur zu uns sondern vielleicht auch zu deinem Dienst?

Vielleicht hast du es auch schon im Herzen und noch nicht so richtig einordnen können. So lass uns dies dann als gemeinsame Bestätigung dessen nehmen, was der HERR in unserem Land tun möchte.

„Trainiere mein Volk“ soll auch dich in deinem Dienst, in deiner Leiterschaft, für Jesus ermutigen und vorbereiten, auf das was kommt. Ich würde mich freuen, wenn du einen ähnlichen Eindruck wie ich hast, es mir hier direkt als Kommentar in den Blogartikel schreiben würdest. Nicht im Facebook sondern direkt hier im Blog! Dann bleibt dein Kommentar hier  im Blogartikel stehen und kann dann auch wieder andere ermutigen.

Sei mächtig gesegnet in deinem Dienst für Jesus Christus, unserem HERRN.

Meike