Schlagwort-Archive: Videoarbeit

Zungenrede durch Video empfangen (Zeugnis)


Hier ein Zeugnis, welches ich gerne zur Ermutigung mit euch teilen möchte. Gott hält Ausschau nach hungrigen Menschen! Um die Gaben des Heiligen Geistes zu bitten, lohnt es sich auch beim Video schauen 🙂 Der Heilige Geist kann nämlich auch durch Videos wirken 🙂

15. Juni 2017

„Hallo liebe Meike, ich finde deine Videos sind ein sehr großer Segen für mich, letztes Jahr habe ich deine Videos über die Zungensprachengabe angesehen und in der Zeit war ich traurig und angeschlagen und dachte diese Gabe wird mir helfen, mich erbauen und mich trösten und habe um sie gebeten. Und Gott gab sie mir. Dieser Tag war ein echt wunderbarer Tag für mich.Vielleicht sogar einer der aller besten. Und ich hatte Gottes Kraft noch nie so stark gespürt wie an diesem Tag. Deine Videos sind so sehr gesegnet. Ich bin dankbar dafür   Mach weiter so.

T.O.“ 

Hier in dieser Playlist auf unserem YouTube Kanal von NetzwerkC findest du viele Videos von mir zum Thema:  

Zungenrede, Sprachengebet,Sprachengesang

https://www.youtube.com/playlist?list=PLLJwFvOKBCLdMauPGr_nGZghE9PnE5_HD

Und vor allem auch die biblische Grundlage dazu. Das Thema Zungenrede, Sprachengebet und Sprachengesang ist ein sehr umkämpftes Gebiet und dort musst du besonders gut Bescheid wissen, sonst fällst du hin, bevor du überhaupt aufgestanden bist 😉 Und das wollen wir ja nicht! Denn:

Du sollst durchbrechen, scheinen, Licht sein! Stark werden und geistig wachsen. Ein Himmelsbürger werden 🙂 Die Zungenrede ist ein machtvolle Werkzeug zum Aufbau von Jesu Königreich.

Von Bombenentschärfung und Taufe und…

 

Videoarbeit Taufe

….Dingen, die wir nicht verstehen und die keinen Sinn ergeben und  meinen neuen Videoaufnahmen.

Ich bin heute morgen mitten in Videoarbeiten für mein neues Video:

„Durch die Taufe in den vollen Segensbereich“ 

Darin spreche ich auch über meine eigene Taufe, an dessen Tag eine Bombenentschärfung stattfand und die Taufe deshalb sehr ungewiss war und sogar ein paar Stunden verschoben werden musste (mehr dazu im Video).

Und was höre ich gestern Abend? Das in Hannover eine groß angelegte Bombenentschärfung durchgeführt wurde, bei der 31.000 Menschen evakuiert werden mussten. Hä??? Ausgerechnet wo ich auch in meinem Video mit dem Taufthema über unsere (bin mit meinem Mann zusammen getauft  :-)) Bombenentschärfung heute sprechen wollte und auch habe…..Verstehen tue ich es nicht. Muss ich auch nicht. Mir fällt es halt nur auf. Bombenentschärfungen sind ja schließlich nicht alle Tage.

Das der Teufel schon seit Tagen versucht geistige „Bomben“ gegen mein geplantes Video zu zünden brauche ich wohl nicht mehr erwähnen. Habe ich auch keine Lust. Der geht mir auf die Nerven. Und…ich gehe sowieso weiter für Jesus. Hahahaha 🙂 🙂 🙂

War kalt heute am See. Aber für Jesus und dich und deine Taufe habe ich gerne gefroren.

Vielleicht lassen sich ja durch mein Video so viele Menschen taufen, wie gestern bei der Bombenentschärfung in Hannover evakuiert wurden. Dies ist jetzt leider kein Eindruck aber ein Wunsch 🙂

Ich mache jetzt mal lieber weiter am Video 😉

Warum ich jetzt die Kommentarfunktion auf YouTube deaktiviere

Stern

Ich habe nun die Entscheidung getroffen, die Kommentarfunktion auf YouTube für meine Videos zu deaktivieren. Seit langer Zeit bewege ich dies schon im Herzen, trage es im Gebet mit mir herum und habe auch andere Meinungen zu Rate gezogen.

Vor drei Jahren habe ich die Kommentare bewusst aktiviert, weil ich wie eine Eiche im Sturm werden sollte. Ich hatte dazu 2012 diesen Blogartikel verfasst:

http://blog.netzwerk-c.de/wenn-du-eine-eiche-werden-willst/

In der Zwischenzeit sind drei Jahre vergangen und ich habe eine Menge gelernt. … Vor allem: Dinge auszuhalten, die nicht der Wahrheit entsprechen. Ich habe mich bewusst einem Bewertungssystem ausgesetzt, in dem es Menschen gibt, die alleine schon weil sie mich „hassen“,  die Videos disliken, ohne deren Inhalte zu kennen. Oder meine Arbeit für Jesus auf andere Art und Weise versuchen zu behindern. Das hat mich in der Tat stark werden lassen. Haben mich diese Hassattacken und manchmal sogar Drohungen am Anfang noch viele schlaflose Nächte mit rasendem Herzen und vielen Nerven gekostet, schlummere ich heute wegen „so etwas“ ganz gelassen weiter. Ich habe gelernt, meinen Blick nicht   von Jesus weichen zu lassen. Ich habe gelernt, nicht nach links oder rechts, sondern auf das vor mir liegende Ziel zu schauen. Ich habe gelernt, wie ein Rennpferd mit Scheuklappen einfach weiter zu rasen 🙂

Na ja … in drei Jahren ist die Eiche eben weiter gewachsen 🙂

Das Verhalten der Menschen im Netz auch. Nur leider in Richtung von noch mehr Boshaftigkeit und Zerstörung.

Diese Menschen im Netz haben sogar offizielle Namen bekommen wie „Online-Trolle“ und „Cyberstalker“.  Der Schmutz hat so Überhand genommen, dass die Frankfurter Allgemeine am 08.09. 2014 berichtete:

„Die ersten Nachrichtenportale im Internet schließen ihre Leserkommentare, weil ihnen die Häme und der Hass dort auf die Nerven gehen.“

Leider muss ich sagen, dass es bei unserer Arbeit noch nicht einmal nur Leute aus der Welt sind, die sich so destruktiv und hasserfüllt aufführen, … sondern manchmal auch leider „angebliche“ Geschwister im Glauben.

Manche von diesen Cyberstalkern schrecken noch nicht einmal davor zurück sogar Leute, die unter meine Videos kommentiert haben, direkt anzuschreiben und sie ebenfalls zu belästigen oder zu belehren. Durch die Anonymität  – sie geben meist nur Decknamen an –  toben sie sich auf Kosten anderer aus.

Deswegen ziehe ich jetzt – nach wirklich langen Überdenken – den Stecker und werde nach und nach alle Videos durchgehen und die Kommentarfunktion deaktivieren.

Mir tut es wirklich sehr Leid für die vielen guten Kommentare von lieben, wohlwollenden Geschwistern, die durch ihren Einsatz so sehr meine YouTube Arbeit unterstützt und den Kanal bereichert haben. Sorry dafür 🙁  – ihr seid so tapfer und so engagiert an meiner Seite gewesen ♥ !  Aber wenn ihr die Videos weiter teilt, könnt ihr kräftig weiter kommentieren und die Arbeit unterstützen.

Ein Bild von Jesus für diesen Schritt baut mich wirklich sehr auf, denn ich mache es irgendwie noch schweren Herzens, weil ich selbst daran hänge:

Wenn der Sturm in einer Nacht tobt und die Wolken den Himmel verdecken, kannst du keinen einzigen Stern am Himmel sehen. Im Netz hat dieser Sturm sogar einen Namen: Er heißt Shitstorm. Durch das Deaktivieren der Kommentare wird aber der Kanal sozusagen wieder rein und clean. Und wenn kein Sturm zu sehen ist und keine Wolke den Himmel verdeckt, kannst du die Sterne leuchten sehen 🙂

Und vergesst nicht: Meine Videoarbeit geht ja genauso weiter. Mich kontaktieren und mir euere Fragen schreiben könnt ihr weiterhin über Facebook: https://www.facebook.com/NetzwerkC oder über unsere Webseite: http://netzwerk-c.de/kontakt

Alles geht eigentlich genauso weiter – nur wird eben mal an einer Stelle ein wenig geputzt 🙂 und rein gemacht 🙂 und rein gehalten 🙂

Gottes Segen kann niemand aufhalten. Halleluja!

Hier geht es übrigens direkt zu unserem YouTube Kanal von NetzwerkC mit inzwischen über 400 Videos und Predigten zu ganz unterschiedlichen Glaubensthemen:

https://www.youtube.com/user/NetzwerkC

Warum ich mich gerne beschimpfen lasse

Warum  ich gerne in Kauf nehme, mich auf Youtube beschimpfen zu lassen: Allein in der letzten Woche hat ein Muslim nach einer Gemeinde in Frankfurt gefragt und ein Atheist, wie er Jesus kennen lernen kann. 5 Leute aus Herford waren bei GottERlebt  Sie hatten auf Youtube „Jesus“ eingegeben und sind auf ein Video von uns gestoßen. Eine Dame von der Berliner Stadtmission hat nach einem evangelistischen Einsatz gefragt, ein Ehepaar aus Stuttgart war bei uns zum Gespräch – auch diese  Kontakte über Youtube….

Deshalb 🙂

Allerdings musste ich leider bei einigen Videos, die um Jüngerschaft und Nachfolge gehen, die freien Kommentarfunktion einschränken. Nicht wegen mir. Sondern weil Christen, Christen wegen theologischer Unterschiede beschimpfen. Und so ein Armutszeugnis für Jesus soll einfach nicht in die Welt strahlen. Damit wird nicht Finsternis vertrieben, sondern Finsternis gemacht.

Und es soll ja leuchten  🙂

Focus on Jesus!

 

Kampf auf YouTube

Da ruft mich jemand an, der sagt, er würde meine Videos positiv kommentieren aber seine Kommentare seien immer unter den Videos verschwunden. Das ist nicht das erste mal, dass mir das auffällt…doch ich habe keine Ahnung…

Da frag ich mal lieber bei Steffen vom Jesus Kanal nach und tatsächlich sind es wohl hartgesottene Leute, die auf Kampf eingestellt sind und diese Kommentare als „Spam“ oder Schlimmeres melden. Da frag ich mich jetzt: Wie viele positive Kommentare sind wohl noch bei mir gemeldet worden? In dem Schwall an Beschimpfungen und negativen Kommentaren gehen jetzt da auch die paar wenigen Lichter engagierter Jesus Nachfolger aus? Boh neee…..wie doof ist das denn…fühl mich so machtlos…aber…hey…ich kenne doch den, dem alle Macht im Himmel und auf Erden gehört! Was für mich wie ein Untergang aussieht, wird vielleicht bald schon zum Sieg. Also relaxed bleiben Meike!

Und bitte gebt auch ihr nicht auf weiter christliche Videos auf YouTube zu kommentieren und zu verbreiten.